Audio Technica ATH-TWX9: Neue ANC-Kopfhörer mit Deep-UV-Sterilisationssystem

Audio-Technica stellt mit den ATH-TWX9 kabellose Kopfhörer mit ANC und einem die Ladeschale integrierten Deep-UV-Sterilisationssystem vor. Das neue Modell liefert 5,8-mm-Treiber und unterstützt unter anderem Qualcomm Snapdragon Sound und Sonys 360 Reality Audio. Um Bakterien und Viren auf der Oberfläche zu eliminieren, werden die Kopfhörer bei jedem Einlegen in die Ladeschale über eine Dauer von 70 Sekunden mithilfe einer Deep-UV-LED sterilisiert. Durch den Einsatz von Spiegeln sei laut Hersteller eine gleichmäßige Lichtverteilung gegeben.

ANC ermöglicht euch hier über die offizielle Connect-App fünf Voreinstellungen. Umgekehrt könnt ihr aber auch HearThrough aktivieren. Über den Transparenzmodus hört ihr dann verstärkte Umgebungsgeräusche, was etwa an Flughäfen oder Bahnsteigen hilfreich sein kann, um Durchsagen zu hören. Das integrierte Beamforming-Mikrofon ist für Telefonate zuständig. Eine Mithörfunktion erlaubt es, die eigene Stimme bei Telefonaten zu hören.

Die Audio Technica ATH-TWX9 kommen auf eine durchgehende Wiedergabedauer von 6 Stunden. Rechnet man die Ladeschale ein, dann dauert es 18,5 Stunden, bis ihr wieder Netzstrom benötigt. Bluetooth 5.2 findet für Verbindungen mit Zuspielern Verwendung – mit Multipoint-Unterstützung. Auch Amazon Alexa und den Google Assistant könnt ihr einspannen. Neben SBC und AAC unterstützen die TWS-Kopfhörer auch Qualcomm aptX Adaptive. Ihr könnt die Earbuds zudem auch via Qi aufladen. Für Spieler gibt es einen Low-Latency-Modus.

Die Audio Technica ATH-TWX9 verfügen auch über eine automatische Pause-/Wiedergabe-Funktion, wenn ihr die Earbuds aus dem Ohr nehmt bzw. sie erneut einsetzt. Fast Pair für Android-Geräte und die Option nur einen Earbud im Mono-Betrieb zu nutzen sind ebenfalls dabei. Zudem ist eine ganze Palette unterschiedlicher Eartips enthalten, damit ihr den Tragekomfort für euch umfangreich anpassen könnt – siehe das Bild oben.

Im Handel bekommt ihr diese Kopfhörer ab dem 9. November 2022 zum Preis von 319 Euro. Die Audio Technica ATH-TWX9 sind in der Farbe Schwarz mit kleinen Akzenten in Bronze zu haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sind denn bisher viele Menschen an unsterilen Ohrhörern gestorben?

    • Ich hoffe doch, dass Du Dich ab und zu unter den Achseln wäschst, auch wenn Du ohne eine solche Körperhygiene auch nicht stirbst. Wie im Artikel bereits steht, werden Bakterien und Viren abgetötet. Diese können zu Infektionen im Ohr führen, weshalb man auch In-Ears ohne UV-Sterilisationssystem regelmäßig reinigen sollte.

    • Vielleicht ist das Verleihen von In-Ears ja ein bisher unentdeckter Verbreitungsweg von Pseudomonas aeruginosa und die Schwimmbad-Otitis im Sommer kommt eher daher und nicht wie bisher angenommen von Hotelpools mit schlechter Wasserhygiene :-).

  2. Klang interessant, bis ich den Preis sah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.