Asus ZenFone 5 und ZenFone 5Z sind ab sofort in Deutschland zu haben

Asus bringt seine Smartphones ZenFone 5 und ZenFone 5Z nun auch in Deutschland auf den Markt. Beide Modelle sind in den Farben Silber und Blau zu haben. Was die Ausstattung betrifft, so handelt es sich beim Asus ZenFone 5 um ein Mittelklasse-Gerät zum Preis von 399 Euro. Das Asus ZenFone 5Z wartet mit einem schnelleren Prozessor sowie mehr RAM und Speicherplatz auf. Entsprechend erhöht sich der Preis auf 599 Euro.

Bleiben wir deswegen auch erst einmal beim High-End-Modell. Das Asus ZenFone 5Z bietet euch als SoC den Qualcomm Snapdragon 845. Ihm stehen 8 GByte RAM zur Seite. Außerdem sind 256 GByte Speicherplatz vorhanden. Das IPS-Display mit 6,2 Zoll Diagonale löst mit 2.246 x 1.080 Bildpunkten auf und bietet eine Helligkeit von bis zu 500 Nits. Zudem weist Asus ein Screen-to-Body-Verhältnis von 90 % aus.

Die Dual-Hauptkamera des Asus ZenFone 5Z setzt auf zweimal 12 Megapixel und eine Blende von f/1.7. Als Basis dient der Sensor Sony IMX363. Auch ein optischer Bildstabilisator ist an Bord. Wie es aktuell in Mode ist, so offeriert euch die Kamera auch einen AI-Modus, der etwa Essen, Pflanzen oder Tiere automatisch erkennen und entsprechend die Einstellungen anpassen soll. Für die Frontkamera legt das Smartphone immerhin noch 8 Megapixel bei einer Blende von f/2.0 an. Das Asus ZenFone 5Z kann auch 4K-Videos aufzeichnen – allerdings nur mit 30 fps.

Stereo-Lautsprecher sowie die Schnittstellen microSD, USB Typ-C, NFC, GPS, Wi-Fi 802.11 ac Bluetooth 5.0, Dual-SIM, 4G LTE und sogar 3,5-mm-Audio sind ebenfalls an Bord. Der Fingerabdruckscanner des Asus ZenFone 5Z sitzt mittig an der Rückseite. Ab Werk ist Asus ZenUI 5 aus Basis von Android 8.0 (Oreo) vorinstalliert. Für den Akku nennt der Hersteller eine Kapazität von 3.300 mAh.

Im Lieferumfang sind neben dem Smartphone selbst auch ein passendes USB-Kabel, ein Netzteil, eine SIM-Nadel, eine Anleitung, eine Garantiekarte und die Asus ZenEar-Kopfhörer enthalten. Das Asus ZenFone 5Z misst 153 x 75,65 x 7,85 mm bei einem Gewicht von 155 Gramm. Beim Kauf erhaltet ihr als Bonus zudem 100 GByte Speicherplatz bei Google Drive für ein Jahr.

Das ZenFone 5 bietet im Wesentlichen ähnliche Daten, weicht aber in einigen Punkten ab. So nutzt dieses Modell den SoC Qualcomm Snapdragon 636, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Die restlichen, technischen Merkmale bleiben identisch. Beide Modelle sollen durch das mittlerweile fast schon übliche AI-Brimborium zudem intelligent die Leistung und den Stromverbrauch anpassen.

Bestellbar sind die Asus ZenFone 5 und 5Z bereits über den E-Shop des Herstellers. Preis liegt gerade das ZenFone 5Z gar nicht mal so schlecht, auch wenn ich mir für den Bildschirm ein etwas höhere Auflösung gewünscht hätte. Findet ihr die beiden Smartphones interessant?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hat der Gerät auch Wireless Charging? Weiß das zufällig jemand?

  2. Michel Ehlert says:

    Erstmal Android 8.0 jetzt wo in nem monat ca 9.0 rauskommt? warum nicht 8.1? außerdem sind die Geräte ja bestimmt wieder mit der ZenUi verbastelt.. Und in der Vergangenheit hat Asus sich ja nie wirklich mit schnellen oder vielen Updates ein Namen gemacht

  3. Wer kauft diese Riesendinger?

  4. das zenfone 5 5z haben keine 1.7 blende sondern eine 1.8er! bitte korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.