Apple Watch: Neue Videos erklären einzelne Funktionen


Die Apple Watch hat dieses Jahr ein großes Upgrade erhalten. Das betrifft nicht nur die Hardware, dort gibt es nun zum Beispiel ein größeres Display, sondern auch so manche Funktion kommt als Neuerung daher. Sechs neue Videos sind es, die dem Nutzer Funktionen wie Walkie Talkie, das Ändern eines Zifferblatts, die Aktivitätsringe, die Personalisierung von Workouts, die Verwendung von Apple Music und das Auffinden des iPhone mittels Apple Watch erklären.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/2zvHe8195Y0

Das sind alles einfache Funktionen, die sich ebenso einfach nutzen lassen. Sonst wären die Erklärvideos nicht nur zwischen 30 und 40 Sekunden lang. Da die Funktionen auf allen Apple Watch Modellen mit aktuellem watchOS verfügbar sind, richten sie sich natürlich nicht nur an Besitzer der Apple Watch Series 4.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/HYHR7KHlUZA

Zwei Videos habe ich Euch in den Beitrag hier eingebunden, die restlichen findet Ihr über den YouTube-Kanal von Apple. Aktuell allerdings nur auf Englisch, der deutsche Kanal hat die neuen Videos bislang leider nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Gar nicht mal so verkehrt. Erinnert mich daran, dass sich plötzlich total viele Leute gewundert haben, dass man mit 3D Touch auf der Apple Tastatur im Text navigieren kann, was eigentlich auch schon ewig geht, aber eben nie so eindeutig beworben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.