Apple Watch: 3,5 Millionen im zweiten Quartal verkauft, Marktanteil sinkt

Mit der Apple Watch wurde 2015 eine neue Produktkategorie bei Apple eingeführt. Anfangs mehr als belächelt, ist die Apple Watch quasi die Standard-Smartwatch auf dem Markt, an der sich andere messen müssen. Andere Hersteller holen aber auf, gehen den Markt der Wearables mittlerweile differenzierter an, um sich entsprechende Kunden zu schnappen.

Insgesamt wurden laut Canalys im zweiten Quartal 2018 rund 10 Millionen Smartwatches verkauft. Apples Anteil an diesen Verkäufen beträgt 3,5 Millionen Einheiten, daraus resultiert dann ein Marktanteil von 34 Prozent. Im ersten Quartal waren das noch 43 Prozent, allerdings auch bei weniger insgesamt verkauften Smartwatches.

Dieser sinkende Marktanteil sagt also nicht aus, dass sich die Apple Watch schlechter verkauft, sie zeigt eher, dass andere Hersteller aufholen – und der Gesamtmarkt wächst. Laut Canalys war Apple vor allem durch die Expansion in neue Länder und durch die Einführung der Apple Watch LTE, die ben auch über Provider angeboten wird, erfolgreich. In Asien (ohne China) wurden 250.000 Apple Watch verkauft, bei 60 Prozent davon handelte es sich um das LTE-Modell. Das macht die Apple Watch LTE zur meist verkauften Smartwatch in Asien im zweiten Quartal.

Dieses Jahr wird es wohl auch wieder ein neues Modell geben, eventuell eines, das auch Bestandsnutzer zu einem Upgrade bewegt. Spekuliert wird unter anderem ein größeres Display. Aber auch Samsung steht mit seiner Galaxy Watch in den Startlöchern. Und von Google soll es eine Pixel Watch geben. Das könnte noch ein spannendes Jahr für Smartwatch-Fans werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Die Apple Watch ist mir für das gebotene zu teuer, andere schaffen das gleich für 100-200€. Da ich gerade auf der Suche nach einer Smartwatch bin, habe ich mehrere gegenüber gestellt. Werde aber noch auf die Jahreswende warten und mir auch die Pixel Watch anschauen.

    • Sorry… aber das ist Quatsch und mal wieder typisches anti Apple gequatsche…
      Welche Uhr für 100€ nimmt es deiner Meinung nach denn mit der Apple Watch auf?
      Weil wir beide wissen das es so eine Uhr nicht gibt… welche Uhr für 200€ ist auf dem selben Niveau wie die Apple Watch? Ich bin gespannt…. ich glaub selbst die Gear S3 liegt regulär noch bei ca. 250€.

      Ich hatte vorher ne Gear S3 (war zu dem Zeitpunkt eine der Top Smartwatches für Android) in Kombination mit einem Galaxy S7.
      Das Design der Gear S3 hat mir besser gefallen… beim Rest will ich nicht mehr zurück.

      Dieser schreckliche Sprachassistent S-Voice… nicht einmal Bixby haben sie noch auf die Gear S3 gepackt.

      • Sehe ich wie du. Bei den Smartwatches und Tablets ist Apple ganz objektiv die Nummer 1. Beim Rest gibt es sicher gute Alternativen.

      • Naja, die besten fast Smartwatches macht sicherlich Garmin und nicht Apple. Wieso fast? Weil man mit Garmin Uhren nicht twittern oder ähnliches kann, alle anderen Bereiche aber, Ablesbarkeit des Displays unter Sonneneinstrahlung, Herzfrequenzmessung, gelaufene Strecke, Benachrichtigungen, Akkulaufzeit, Verarbeitung der Uhr selbst, Navigation etc. ist, verglichen mit Apple, oberstes Niveau.
        Natürlich muss man zum Vergleich die Topmodelle Fenix von Garmin heranziehen.

        • Und was sagst du zu Casio? Die haben teilweise einen Notfallmodus, der bei leeren Akku die Uhrzeit noch anzeigt.

        • Du vergleichst einen Allrounder mit einer spezialisierten Sportuhr. Die Apple Watch hat in fast allen genannten Bereichen die Nase vorn, bietet eine vernünftige App Plattform (vergleiche das mit den paar Apps im Garmin Store) und Integration in ein Ökosystem von Apps und Diensten.
          Ne Fenix 5 kann teilweise mehr Laufmetriken und ausführlichere Auswertung in der Web App.

          • Ich habe die Garmin 5 Plus und es ist definitiv eine Sport- und Outdoor-Uhr die ein paar Smartwatch Funktionen besitzt. Die Apple Watch war ursprünglich eine Smartwatch und entwickelt sich immer mehr zu einer Sportuhr.

            Die Garmin Uhren sind eher was für Leute die Wert auf Sportdaten legen, die Apple Watch ist meiner Meinung nach was für Menschen die sportlicher werden wollen.

            Ich finde man kann die Uhren nicht miteinander vergleichen.

  2. Frank Ingendahl says:

    Wo laufen die 3,5 Milionen den rum? Ich hab noch keinen mit so einem Ding gesehen. Auch nicht mit Samsung oder so. So monstermäßig Klobig wie sind, müssten die doch sofort auffallen….

    • Natürlich nicht repräsentativ, aber:
      Ich sehe häufig Leute mit Smartwatches, Fitbits o.ä. Am meisten davon scheint tatsächlich die Apple Watch verbreitet zu sein.

    • Zapperlot says:

      „Monstermässig klobig“…der war gut. Hahaha. Du machst natürlich nichts anderes, als ständig überall den Leuten auf den Arm zu schauen, ob sie eine Smartwatch tragen. Ich z.B. halte meinen Arm ständig nach oben, damit jeder sehen kann, dass ich eine Apple Watch trage. Hahaha.

    • Bei uns ist der halbe Hörsaal gefühlt damit voll und selbst unserer Professoren tragen teilweise ne AW 😀

    • Ernsthaft? Also ich sehe ständig Leute mit Smartwatches und dabei ganz deutlich am häufigsten die Apple Watch. Mittlerweile auch immer öfters bei älteren Mitmenschen. Wohne in der Großstadt und arbeite in einer anderen Großstadt. Mag auf dem Land vielleicht anders aussehen.

    • Es laufen schon einige rum. Und ja man erkennt sie ziemlich schnell, weil die Dinger wirklich noch sehr klobig sind. Aus dem Grund habe ich mich von meiner auch wieder getrennt, da warte ich lieber mal noch die weitere Entwicklung ab.

  3. Also mir ist die Apple Watch, egal in welcher Version definitv viel zu teuer, aber deren Marktanteil würde bzw. kann sich wohl jeder andere Hersteller nur wünschen 😮

    Der Marktanteil wird auch nicht gesunken sein weil es mittlerweile ach so tolle neue Smartwatches mit Android Wear oder anderen Betriebssystemen gibt, sondern weil es ohne Ende Billigteile gibt.

  4. Ich bleibe weiter bei meiner Pebble Time Steel. Nach wie vor und vermutlich auch zukünftig die wohl einzige Smartwatch mit einer wenigstens halbwegs vorzeigbaren Akkulaufzeit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.