Apple TV: Womöglich kommt ein günstigeres Modell für das neue Streaming-Abo


Apple bietet mit dem Apple TV eine der preisintensivsten Streaminglösungen auf dem Markt. Allerdings eigene sich ein Apple TV nicht nur für den Konsum von Videos, man kann über die Box auch Games auf dem TV zocken und sie dient als Zentrale für das Smart Home, falls man denn ein HomeKit-Setup verwendet. Dennoch wird so ein teurer Spaß aus der Box, vor allem für jene, die eben nur auf das Streaming scharf sind.

Apple soll ja angeblich nächstes Jahr ein Streaming-Abo anbieten, das auch schnell in viele Länder kommen soll. So ein Abo alleine ist natürlich schwierig an den Mann zu bringen, wenn die passenden Streaming-Geräte nicht auch schon vorhanden sind. Aus diesem Grund soll Apple nun über einen günstigeren Apple TV nachdenken, berichtet The Information (Paywall).

Quasi als direkte Konkurrenz zu Chromecast oder Fire TV Stick, die für weit unter 50 Euro verfügbar sind. Während eine günstige Option sicher gerne gesehen wäre, glaube ich kaum, dass sie tatsächlich so günstig werden wird. Klar, man könnte Dinge wie HomeKit oder Games außen vor lassen und sich wirklich nur auf Streaming konzentrieren, was logischerweise auch günstigere Komponenten ermöglichen würde. Billig würde so ein Gerät dennoch nicht.

Bedenkt man, dass die aktuelle Version des Apple TV bei 159 Euro startet, wäre auch ein Gerät für 99 Euro augenscheinlich günstig – so wie die Apple TV Modelle vor HomeKit und Games. Das waren auch reine Streamingboxen mit sehr beschränktem Zugriff auf Inhalte – verkauft wurden sie trotzdem. Das alles ist natürlich nur Spekulation, handfeste Beweise gibt es dafür noch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Perfekt für Schule. Da brauchen wir nur Airplay. Derzeit doch etwas zu teuer.

  2. Das Streaming-Angebot soll doch nach den letzten Gerüchten kostenfrei für Apple-Nutzer sein, was aus meiner Sicht mehr Sinn ergeben würde. Ein Abo (mit oder ohne Dongle) ließe sich wohl schwer im Markt platzieren.

  3. Ich schätze mal, dass es so um die 99 € kosten wird und, ähnlich wie der Chromecast, Streaming per Airplay auf den TV ermöglicht ohne zusätzliche Fernbedienung.

  4. Die nötige Hardware um 4k mit HDR auf den Bildschirm ordentlich darstellen zu können kostet unter 10€ (im Einkauf). (es gibt gute Geräte ab 20€ die alles können, jedoch nur mit lala Software und Zubehör)
    Der Rest geht für Software und Werbung drauf. Möglich ist vieles 🙂

    • Stimmt. Bis auf korrekte Rechtschreibung und Grammtik.

    • Für 10 EUR bekommst du einen brauchbaren SoC. Leg noch 10 EUR drauf für das Board, Ports, 1 GB RAM und Chipsets. Bisschen mehr RAM für Caching von 4K Inhalten dürfte es schon sein, nochmal 2 GB LPDDR3 mehr. Betriebssystem muss auch irgendwo drauf: Speicher-Controller und NAND Flash oder alternativ billiger eMMC (Preis je nach Ausstattung).

      • Du bekommst für ~20-25€ einen komplette Box, S905X (der 4K HDR kann), 2GB RAM, 16GB Speicher eine Fernbedienung, Netzteil und ein HDMI Kabel inkl Versand. (Amazon, Google nutzt den z.B. auch)
        Das sind die Preise für den Endkunden, das bedeutet da ist schon Marge dabei.

        Das ist natürlich nicht das Niveau von Apple, das ist völlig klar. Wenn man da ein besseres Gehäuse, WLAN und eine „ordentliche“ Fernbedienung haben will kostet das noch mal 5€ mehr an Hardware gegenüber der billigsten Option.

        Der SoC an sich ist um die 5-7€ inkl RAM und Speicher wenn man größere Mengen bestellt.

        Die Software an sich ist freilich auch nicht umsonst. Bis man aber irgendwo bei 100€ ankommt, hat man noch viele Reserven – Amazon/Google verkaufen die glaube für um die 60-70€.

        Und nicht falsch verstehen ich will nicht sagen das Apple hier eine Box für 20€ raushauen soll. Das ist mir auch klar das dies schlicht nicht möglich ist wenn man ein Mindestmaß an „Premium“ abliefern will. Das unter 100€ aber so gar nichts möglich ist stimmt aber auch nicht so ganz 😉

        Und wenn man einen alternativen SoC nimmt ist der dann 5-10€ teurer, macht den Braten auch nicht fett.

        • Ok, 20-25 EUR klingt schon anders als 10 EUR. Unter 30-35 EUR konnte ich aber nix finden was halbwegs brauchbaren Speicher mitbringt. Und auch nur mit n Wifi, nicht ac. Der S905X kann mit ner Mali GPU 4K/60Hz Decode. Unklar wäre noch HDR10, Dolby, usw.
          Ansonsten stimme ich zu. Unter 100 Steine sollte da auch für Apple was zu machen sein. Der 3. Gen ATV kostete am Ende 80 EUR.

          • > 20-25 EUR klingt schon anders als 10 EUR
            das sind aber Endkunden Preise und nicht Einkaufspreise, wenn du als Apple das einkaufen würdest wärst du bei 5-7€ für das gesamte System (SoC, RAM, Speicher, IO) – Amazon und Google werden das ja ähnlich machen. Fernbedienung, Gehäuse, Netzteil und WLAN sind ja eher günstige Artikel und da kommt man mit guten Komponenten locker unter 20€.

            Mit billigst Komponenten ist man bei (ich glaube) 10-12€ für eine komplett Box im „Großmarkt“. Die Geräte sind spott billig, das ist aber nichts neues.
            S905X kann alles bis auf Dolby Vision – wenn das benötigt wird braucht man dann S905X2 was dann glaube ~1€ teurer ist.

            Unter dem Strich wenn du 30€ Hardware Einsatz hättest (was unrealistisch hoch ist) wäre noch immer reichlich Luft 😉

            Ein La Frite wurde für 5€ _verkauft_, das ist zwar bisschen abgespeckt aber die 5€ decken alle Produktionskosten. Es brauch sich keiner Illusionen machen das die Hardware viel kostet, es ist Massenware.

            • > die 5€ decken alle Produktionskosten

              Nein. Das war ein Early Bird Angebot limitiert auf 100 Stk. Selbst die Optionen für 10 und 20 USD gehen unter Produktionskosten weg. Die „normalen“ Editions gibt’s für 30 USD und da bist du in etwa bei den eigentlichen Kosten. Für die Version mit 1 gig RAM, 8 gig eMMC, dual band Wifi, Antennen, Gehäuse, Fernbedienung, HDMI-Kabel und Netzteil sind dann 70 USD fällig.

  5. Schn mal die Rechte an „aTV Stick“ sichern. 😀

  6. Gibt es das Streaming Angebot dann auch zB. für den FireTV oder andere Streaming Geräte oder wird einem ein weiteres Gerät aufgezwungen, so wie es Sky mit Sky Ticket machen möchte?

  7. Auf dem Fire TV für aktuelle 25 Euro kann man auch spielen. Das ist kein Merkmal nur des Apple TV.

    • > Das ist kein Merkmal nur des Apple TV.

      Hat auch keiner gesagt.

      Der Fire TV Stick kostet eigentlich 40 EUR, kann nur 1080p und wird von Amazon als Loss Leader unter die Leute gebracht um Prime und Alexa zu pushen.
      Vergleichbarer wäre der 4K Stick für 40 EUR (eigentlich 60,-) mit einem schwächeren Chip und weniger Flash-Speicher.

  8. ob nun ein günstigeres ATV kommt oder nicht, das Teil ist einfach von der Bedienung her weit vor dem Amazon fire stick. ich habe den fire stick mit Alexa und auch das ATV 4K, letztere ist 1. deutlich schneller beim Aufbau der Menüs, 2. deutlich smarter in der Bedienung, besonders wenn man ein iPhone hat, und ist per 5 GHz-Wlan am Router angebunden. Das hatte mit dem fire stick nie geklappt, wieso auch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.