Apple kauft AI-Experten von Nvidia ein – der nächste Schritt zum iCar?

DrivePXJonathan Cohen, ein Spezialist für künstliche Intelligenz bzw. das bei Nvidia, ist unlängst zu Apple gewechselt und soll dort nun am Projekt Titan weiterarbeiten – dem bisherigen Codenamen für das autonome Fahrzeug, was von vielen humorvoll als iCar bezeichnet wird. Nvidia ist im nicht nur im angestammten Grafikkarten-Sektor, sondern auch im Automotive-Bereich sehr aktiv und bietet mit Drive PX eine Plattform für Fahrassistenzsysteme, die Kamerabilder auswerten kann.

Dadurch wird dem Gerät eine entsprechend gute Orientierung in seiner Umwelt verschafft, schafft die Technik mit Tegra XI-Unterstützung doch die Verarbeitung von 1,3 Millionen Gigapixel pro Sekunde – was wiederum etwa einem Dutzend Kameras mit 2 Megapixel Auflösung entsprechen soll. Leiter eben dieser Sparte war seit 2008 Jonathan Cohen, der bei Nvidia eine entsprechende Lücke hinterlässt und die Gerüchte nährt, was Apple ab 2019 mit einem zwar nicht vollständig autonom fahrenden, sondern sich größtenteils automatisiert durch seine Umgebung bewegenden Fahrzeug präsentieren könnte.

Jonathan Cohen, augenscheinlich schon seit Anfang Oktober bei Apple, hat seinen Wechsel bereits via LinkedIn bestätigt, gibt dort aber auch nur an, im Softwarebereich zu arbeiten. Das nachfolgende Video mit Cohen von der CES 2015 demonstriert übrigens, wie Nvidia-Technologie in selbstfahrenden Fahrzeugen genutzt werden können:

via Re/code

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

3 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Das Apple ein Auto rausbringt ist prinzipiell nicht mehr abstreitbar. Es könnte natürlich passieren, dass das Projekt auf Eis gelegt wird. Apple investiert da aber vermutlich momentan Unsummen an Geld um schnell was auf die Straße zu kriegen.

    Wird intressant.
    Vllt. wird man im Jahr 2100 dann in der Geschichtsstunde lernen wie Anfang des 21. Jahrhunderts die ganzen Software Firmen (Google, Apple, etc.) die Welt mit neuen Technologien revolutioniert haben (Autonome Fahrzeuge, Autonomere Jobs etc. etc.)

  2. Ein Auto von Apple Sorry, aber da bekomme ich mich kaum ein. Dann sehen wie in Zukunft auch campende Sheeps vor Autohäusern 🙂 Was kommt danach? Das iPassagierflugzeug? Der iTrain?

  3. Vermutlich wollen die IT-Giganten einfach nur Komplettlösungen für die Autobauer liefern.
    Sozusagen baut Apple die Elektronik und die klassischen Hersteller die Karosserie…