Android One: Nokia 3.1 (2018) wird für 99 Euro verkauft

Da dürften sicherlich einige Nokia-Smartphones über den Tisch gehen. Aldi Nord zog vor, andere, wie Amazon und Saturn, ziehen nach. Und so gibt es das Nokia 3.1 in der Version 2018 für doch schon sehr faire 99 Euro. Normalerweise wird für das Smartphone die Summe von rund 140 Euro fällig. Beim Nokia 3.1 (2018) setzt Nokia abermals auf Android One. Das Nokia 3 war bis Mai 2018 Nokias erfolgreichstes Smartphone. Wie das Original soll das Nokia 3.1 (2018) eine „herausragende Balance zwischen Materialien und starkem Design schaffen“ und dazu mit einer verbesserten Performance überzeugen.

Nokias Smartphone kommt mit 18:9-Display (5,2 Zoll, 720 x 1.440 ) in einem schlanken Rahmen und wird geschützt durch widerstandsfähiges Corning-Gorilla-Glas. Das Nokia 3.1 verfügt über einen MediaTek 6750 Octa-Core-Chipsatz, der doppelt so viele Prozessorkerne und eine Performancesteigerung um 50% gegenüber der Vorgängergeneration bietet. Wie immer gebe ich zu bedenken: Solche Messwerte werden gerne sehr spezifisch gemessen und müssen nicht zwingend den Boost darstellen, den ihr bei eurer täglichen Nutzung merkt. Nokia setzt im Vergleich zum direkten Vorgänger auf eine verbesserte 13-Megapixel-Hauptkamera inklusive Autofokus. Da im Nokia 3.1 alle gängigen Sensoren verbaut sind, lassen sich auch beliebte AR-Anwendungen wie Pokémon Go nutzen. Ab Werk sind 16 GB mit drin, diese lassen sich aber auch erweitern, hier müsst ihr dann noch eine microSD-Karte kaufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. phrasemongerism says:

    Ich gebe ja sonst nix auf Chip, aber da sind 99 EUR schon zu viel… Das kaufe ich ja nicht mal fürs Gästeklo.
    https://www.chip.de/test/Nokia-3-2018_149008443.html

    • Ich weiß ja nicht was Chip da getestet hat, Ahnung haben die keinesfalls….
      Naja, ist halt keine vertrauenswürdige Seite.
      Bei fast allen anderen Tests kommt das Handy ganz gut weg, vor allem die Kamera.
      Ich habe es neulich live getestet (und vorhin bei Saturn zum Abholen bestellt) und kann die Kritik nicht nachvollziehen.
      Für 149 € und jetzt besonders für 99 € ist das ein echt brauchbares Telefon.

      https://www.inside-handy.de/handys/nokia-3-1/test
      https://www.techstage.de/test/Nokia-3-1-im-Test-Einsteiger-Smartphone-mit-Android-One-4147138.html
      https://www.notebookcheck.com/Test-Nokia-3-1-Smartphone.318600.0.html

    • Ach was. Wenn ich meinen Eltern ein neues Smartphone kaufen wollte, wäre es genau das. Hervorragende Verarbeitung, unverändertes aktuelles Android mit monatlichen Updates, ausreichende technische Daten für Normaluser. Lediglich die Kamera ist mies. Aber das gilt wohl für alle Geräte bis 200€. Für Fotos bei Tageslicht oder um mal schnell was per Whatsapp zu verschicken, genügt sie aber.

      • Ich habe meine Mutter gerade erst von einem Nokia 5 auf ein Mi A2 geupgraded, weil das Nokia 5 zu langsam war – da hat’s dann teilweise schon 5s gedauert, bis der Bildschirm sich entsperrte. Amazon App konnte gar nicht starten, nach Neuinstallation geht es immerhin innerhalb von 15s, aber hängt dann auch gerne Mal ein paar Sekunden bei der Suche.

        Und der Speicher – 16 GB – ist auch keineswegs ausreichend. Mit SD Karte als internen Speicher formatiert geht es halbwegs. Alleine WhatsApp Videos fressen ja schon etliche GB.

        Ich gehe davon aus, dass das 3.1 nochmal ne Nummer schlechter ist. Von daher ein definitives Nein von mir.

        • phrasemongerism says:

          Sage ich auch, sonst können den werten Techniknerds selbst die schnellsten Geräte nicht schnell und außergewöhnlich sein, und bei solchen Geräten ist dann Geiz wieder geil und es wird dann alles schön geredet bis zum geht nicht mehr, so dass jeder Rohrkrepierer zur Leistungsgranate hochstilisiert wird und sich die Leute hinterher wieder über die schlechte Android-Performance auslassen dürfen…

  2. Ich finde das Angebot ziemlich gut und sehr fair. Besonders ist das Handy wohl bei älteren Leuten sehr gut. Und wer mit 16 gig unzufrieden ist ja nicht gezwungen das Smartphone zu kaufen. Mit einer SD Karte läuft bestimmt alles prima. Und wirklich: bei so einem günstigen Handy kann man bei diesen Irren Smartphone Preisen echt kaum mehr verlangen. Es ist eben ein midrange Handy. Deep midrange. Ich hab jetzt zwar das Nokia 6(mit dem bis jetzt nur ein Problem aufgetreten ist:Sound klingt mit Dolby sehr schlecht (starkes rauschen)) aber das Nokia 3.1 wirkt sehr attraktiv. Hab es noch nicht in der hand gehabt aber ich bin froh, dass es zu so einem guten Preis verkauft wird!

  3. Hier wäre bei dem Umfang für heutige Standards Android Go statt Android One sinnvoll… Für absolute Einsteiger vl noch passend aber wir dürfens halt nicht an unseren Standards messen 😉

    Trotzdem gibts chinaphones (ggf auch bald mit Android Go?) für 60-70 Euro denk ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.