Android: 64-Bit Android L Emulator veröffentlicht

android_dev

Google hat heute eine neue Version des Android L Emulators veröffentlicht, welcher erstmalig 64-Bit-Unterstützung mit sich bringt. Dank 64-Bit können Entwickler auf einen erweiterten Befehlssatz und eine größere Anzahl an Registern zugreifen. Auch kann dank 64-Bit ein größerer Speicherraum adressiert werden, auch wenn es bisher noch kein Smartphone oder Tablet mit mehr als 4 Gigabyte Speicher im Mainstream gibt.

Die Wege für 64-Bit sind also geebnet, wenn ihr Entwickler seid, dann könnt jetzt damit beginnen eure Apps auf 64-Bit-Unterstützung, zu testen. Solltet ihr eure App in Java geschrieben haben, bedarf es hier keinerlei Änderungen, denn eure Apps profitieren automatisch von allen Vorteilen, solltet ihr eure App allerdings mit dem NDK (Native Development Kit) entwickelt haben, dann müsst ihr den „Build Target“ eurer App auf x86_64 oder in der „Application.mk“ auf „APP_ABI=all64“ umstellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

5 Kommentare

  1. Leider aber nur auf Intel Prozessoren, mit meinem AMD geht das leider nicht…

  2. Nur für Windows?

  3. > Die Wege für 64-Bit sind also geebnet, wenn ihr Entwickler seid, dann könnt jetzt damit beginnen eure Apps auf 64-Bit-Unterstützung, zu testen.

    Wurde kein Korrekturlesen gemacht? Für mich hat es da ein Komma zuviel, ein Komma anstatt Punk und ein „ihr“ zuwenig. Bin zwar auch nicht sattelfest in der deutschen Grammatik, aber ich schreib ja auch keine Artikel.

    So klingts für mich um welten besser:
    Die Wege für 64-Bit sind also geebnet. Wenn ihr Entwickler seid, dann könnt ihr jetzt damit beginnen eure Apps auf 64-Bit-Unterstützung zu testen.

  4. @Elv…Nein, für Android 🙂 Sorry, bei der Vorlage 🙂

  5. @Deniz
    ARM-x64 bietet nicht nur RAM >3GB, sondern auch Zugriff auf den (in den meisten aktuellen Snapdragon- und Cortex A-Kernen schon vorhandenen) HV-Befehlssatz.