Amazon Prime Video: Über 600 Filme für jeweils 99 Cent im Leih-Angebot

Das Film-Wochenende könnte für viele Nutzer gesichert sein. Wieder einmal hievt Amazon Prime Video über 600 Filme in eine Auswahl – und jeden dieser Filme kann man sich für je 99 Cent ausleihen. Verständlich, bei über 600 Filmen sind natürlich einige lahme Inhalte dabei, aber je nach Geschmack findet man doch auch einige Perlen. Für Kinder ist beispielsweise Peter Hase dabei, Erwachsene finden vielleicht Hacksaw Ridge besser. Damit ihr euch nicht durch über 600 Filme wühlen müsst, hat Amazon bekanntlich auch eine Filterfunktion auf der Filmseite, sodass man nach Genres, Bewertungen und Erscheinungsjahr sortieren kann (Beispiel: Science Fiction, 4 Sterne, ab 2010). Das dürfte auf jeden Fall bei der Suche helfen. Falls ihr etwas für euch findet: Viel Spaß beim Schauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Viele der 99Cent Filme waren schon als Prime Video Filme kostenlos verfügbar …
    Nun muss man die gegen Aufpreis ausleihen …

    • Mittlerweile kosten da fast alle guten Serien und Filme Geld. Das ist auch ein Grund mit, warum ich meine Prime Mitgliedschaft beendet habe. Da gibt es deutlich bessere Alternativen.

    • Nelson Tethers says:

      Was mich wundert, ist dass einige davon immer noch überrascht und verärgert werden… Wie sollte es denn anders sein? Natürlich wechselt das Programm durch – wenn Filmverleihe ihre Filmlizenzen quasi auf Lebenszeit an Amazon oder andere verhökern würden, würden sie sich andere Einnahmequellen selbst kaputt machen. Und wenn auf der Videoplattform immer nur Titel dazukämen, aber nie welche verschwinden würden – wie sollte das wirtschaftlich funktionieren?

  2. Heiko pcspezialist says:

    Der übliche amazon-Schmu: „phenomenaaale kosmische Anzahl – winzig kleiner Anspruch.“
    600 Filme. nicht mal ein Dutzend aktuelle Titel wie „Shape of the Water“, „Rampage“ oder „Peter Hase“.
    Nach 10 Seiten hab ich aufgehört zu suchen. Ich kenn das schon seit Jahren bei prime, dass hier alles verwurstet wird, was in der Aservatenkammer noch so rumliegt. Dabei sind durchaus sehenswerte Sachen dabei, kein Frage. Aber halt alles Zeug, das seit 20 Jahren auch schon im ÖR-tv ausgestrahlt wird. Und wäre amazon-prime ein reiner Verleih, könnte ich noch über die 99cent hinwegsehen. Aber wenn man soo dermaßen auf die Kacke haut, was prime doch für ein tolles Flatrate-Stream-Gedöhns ist, ist das schon ein wenig frech. Meine Meinung.

    FAZIT: Ein klarer Blender, bedenkt man, dass ein reguläres Freitagsangebot mit 10-12 Filmen genügt hätte.

  3. Amazon Prime Video läuft nur noch mit, da wir unser PrimeAbo für die Bestellungen nutzen; wirklich etwas angeschaut bei Amazon Prime Video haben wir bestimmt schon über 1 Jahr nicht mehr.

    Meine Familie (Frau und Kinder) setzen auf Netflix – angeblich mit dem besseren Inhalt und natürlich keine Unterscheidung zwischen „ist inklusive“ und „muss man kaufen“.
    Vor allem auf FireTV Geräten ist Amazon Prime Video eine absolute Zumutung, und daran will Amazon auch überhaupt nichts ändern.

    Ich persönlich nutze inzwischen weder Amazon Prime Video noch Netflix, da mich auch deren Inhalt nicht mehr überzeugen kann. Viele anfangs interessante Serien entpuppen sich nach kurzer Zeit (ein paar Folgen oder der ersten Staffel) als „Hinhaltetaktik“ um weiterhin das Abo zu halten (Netflix) – ohne jedoch die Handlung wirklich weiter zu bringen.
    Mein Fazit: Das FireTV wird nur noch als Zugriff für den NAS (per VIMU-Player) genutzt (Film-/Seriensammlung) – sowie für MagineTV (Free-Paket) um auf die öffentlich, rechtlichen Digitalen zuzugreifen (ZDF_info, Phoenix, Arte, ZDF_neo usw.).

    Amazon Prime Video könnten sie gleich einstampfen – auch in meinem Bekannten- und Arbeitskollegenkreis wird es nur noch als „Dreingabe“ zum Versandvorteil von Amazon (Prime) angesehen – aber nicht mehr wirklich genutzt.

  4. Wenn ich das schon höre: in meinem Bekannten- und Kollegenkreis…

    • Was gibts daran auszusetzen?
      Ist halt so – aber da du dich wunderst muss man dir wohl erklären was reale Freunde sind!
      Aber mich darüber aufzuregen ist weit unter meinem Niveau

  5. Joachim Neumann says:

    So ein Genöle und Gejammere hier! Ich bin zufrieden, mit dem Prime-Angebot und habe schon viele Filme geschaut und auch Serien. Musik ist auch ok. Denke, die 69 € sind ganz gut angelegt…! 😉

  6. Wir haben uns in den letzten Monaten 7 Staffeln Vikings gegönnt und keinen Cent bezahlt außer der Prime Gebühr die wir schon für die Lierferung auf dem Lande brauchen. Kreditkarte ist mittlerweile auch umsonst. Ich kann das Gemecker echt nicht mehr ab.

  7. Ja ihr seid dumm Ihr bezalt Geld für einen Onlineverleih.Kein Wunder das die Videothek pleite gegangen ist und für die meisten Filme muss man richtig teuer bezahlen die modernen etc.Die meisten Filme muss man kaufen.DVBT2 bezahltes dummes Fernsehen das kein Mensch mehr braucht.Ich habe keine finanziellen Probleme,aber trotzdem abzocke vom feinsten,genauso wie Netflixx.Ne ich leih mir ab und zu Filme Online aus und das reicht ist eh dumme Zeitverschwedung wie Smartphone.Uh ein Kommunist nö nur einer der eine eugene Meinung hat zu bestimmten dingen und bin selbst weder rechts noch links sonst was gehirngewaschene Menschen halt ne Ideologieverbelendete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.