Amazon Fire TV bekommt 24 Hz, 25 Hz und 30 Hz Video-Output-Unterstützung in Fire OS 5

artikel_fire tvKurz notiert: Freunde der perfekt angepassten Video-Framerate, welche auch Besitzer eines Amazon Fire TV sind, haben Grund zur Freude. Die günstige Multimedia-Box erhält im kommenden Fire OS 5 Firmware-Update endlich den Support für 24 Hz, 25 Hz und 30 Hz Video-Output.  Dies dürfte dem Otto-Normal-Konsumenten nicht viel sagen, doch in der Tat sind die meisten Filme und auch Serien in 24fps gedreht, was bedeutet, wenn Euer Fernseher beispielsweise auf 30 Hz Video-Output gestellt ist, kann es zu leichten Rucklern kommen, die den meisten kaum auffällt. Daher sollten der TV und die Videoquelle die gleiche Taktung haben – für ein optimales Filmerlebnis.

(Quelle: AFTVnews)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Kann er wirklich nativ 25Hz erzwingen oder ist damit 50Hz gemeint? 50p und 60p unterstützt ja schon der bisherige FireTV. Neue wäre also praktisch nur der 24p Support. Das macht den Stick für mich wieder sehr intressant.

  2. Gilt dies auch für den Stick?

  3. Interessant wäre auch zu wissen ob er das Ganze automatisch beherrscht oder ich immer manuell umschalten muss.

  4. Wird man sehen, ob es schlussendlich auch automatisch ablaufen wird, laut Quelle ist es zumindest in der derzeitigen Dev Preview nur manuell möglich – und das auch nur mit diesem „Mehrtasten“-Trick.

  5. Wurde Zeit! Alle paar Sekunden so ein deftiger Ruckelt nervt einfach tierisch! Wäre zu wünschen, dass Amazon hierzu eine Automatik integriert, aber wenn´s am Ende dann nur manuell geht und dies wegen meiner auch noch via Tastenkombi, egal, Hauptsache man kann es endlich anpassen.

  6. Hoffentlich wird die Umschaltung dann auch automatisch erfolgen. Zudem bin ich gespannt, ob und wann Amazon endlich einen neuen Fire TV vorstellen wird. Das Gerät ist seit Tagen nicht mehr auf Lager. USB 3.0 Anschlüsse, einen größeren internen Speicher und eine automatische 24p Umschaltung und ich wäre begeistert. Kodi ist auf dem Gerät einfach goldwert.

  7. Und wie ist diese Tastenkombi?

  8. @Mr.Tom
    Quellen-Angabe ist doch vorhanden und dort ua. sogar ein Bild 😉

  9. Das ist wirklich zu begrüßen.

  10. FreeHander says:

    @Marc
    Welche Quelle? Wo?
    Ich sehe im ganzen Artikel keine Quellangabe oder einen entsprechenden Link.
    Sehr merkwürdig!!

  11. Ist eine Fine sache aber wenn ich so sehe wie einige Filme schauen da würde ich Augenkrebs bekommen aber gut. Ich habe den Stick auch noch hier rumliegen aber ich habe Kodi drauf und er spielt über meine Fritzbox w-Lan keine HD filme Ruckelfrei ab. Habe ihn mal testweise neben der Fritzbox an einen Bildschirm gehängt da geht es aber sobald ich 4m weg gehe ruckelt es. Obwohl der er bei W-Lan sehr gut anzeigt. Habe auch mal einen Repeater dazwischen gehängt geht aber auch nicht besser. Ich bin ech nicht der Freund von W-Lan habe das ding gescheckt bekommen aber so ist der nicht nutzbar.

  12. @Siman: auf welchen Kanal funkt es? Welche Kanäle benutzen deine Nachbarn und welche Fritzbox hast du denn? Wo kommt das HD Material her (NAS, HDD, TV, Sat)?

    Ich hatte auch oft das Problem (Fritz 7490 + Wlan) und nach dem ich den Netgear R7000 gekauft und dd-wrt geflashed habe, läuft alles in HD mit Wlan einwandfrei.

    Es liegt bestimmt nicht am FireTV Stick und versuche doch mal den Firtz Support zu kontaktieren.

  13. @Simon & max: Probiert es mal mit einem Repeater, der auch als Router funktioniert. Ich verwende im Erdgeschoss meines 1946 gebauten (massiv) Ziegelsteinhauses mit dicken Stahlbetondecken den WN2500RP von Netgear. Der fängt den 5GHz Kanal des in der ersten Etage stehenden WNDR4500 auf und wirft ihn als 2,4GHz Kanal weiter und bietet gleichzeitig den Anschluss von 4 kabelgebundenen Geräten. Per Kabel habe ich den Fire TV angeschlossen, somit sind 1080p Streams via Kodi völlig problemlos.

  14. Also auf 24p kann man zwar umschalten, aber nur manuell und er probiert alle Auflösungen und Frequenzen in Reihe durch. Da muss man dann halt bei der gewünschten Frequenz anhalten. Also das er nach dem abgespielten Material automatisch die Frequenz ändert geht (noch) nicht. Außerdem spinnt in der OS 5 Preview noch der Ton in Kodi. Also lieber noch bisschen abwarten.