Alexander Gerst startet wieder ins All: Seid im Livestream beim Start dabei

Juri Gagarin, Neil Armstrong, Sigmund Jähn, Alan Shepherd oder auch John Glenn – sie alle sind für ihre Leistungen als Astronauten/Kosmonauten bekannt geworden und auch in der heutigen Zeit gibt es Menschen in der Raumfahrt, denen man einen gewissen populären Status zugestehen muss. Zu ihnen gehört der deutsche Alexander Gerst.

Auf Gerst wurde die Welt zuletzt aufmerksam, als er auf seiner letzten Mission die ganze Welt an seinem Job im All und den spektakulären Bildern, die er dort oben sehen durfte, via Twitter teilhaben ließ. Nun geht es für ihn erneut in den Weltraum, dieses Mal für ganze sechs Monate. Wie die Europäische Weltraumorganisation ESA informiert, könnt ihr dem Start der Horizons-Mission live beiwohnen, indem ihr den Livestream, der heute zur Mittagszeit starten soll, verfolgt.

Gestreamt wird direkt aus dem Zeiss-Großplanetarium in Berlin, wo es dann ab 12 Uhr losgeht. Geplant ist das Ganze bis circa 13:30 Uhr. Begleitet wird Gerst von seinen Kollegen Sergej Prokopjew und Serena Auñón-Chancellor. Als Teil der Übertragung sollen Astronauten, Wissenschaftler und Raumfahrtexperten über Details der Mission „Horizons“ berichten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Meine Kinder würden jetzt sagen: Er nimmt auch die Maus UND den Elefanten mit (Sendung mit der Maus).
    https://www.wdrmaus.de/extras/mausthemen/weltall/index.php5

    • Biff Tannen says:

      Ja, „Die Sendung mit der Maus“ hat das wirklich sehr cool begleitet! Schön, dass dieses Format auch nach so vielen Jahren (in so guter Qualität) immer noch Bestand hat.

  2. Im Vergleich zu den SpaceX Streams leider etwas spartanisch.
    Man sieht nicht, wie schnell und hoch die Rakete ist, was als nächstes passiert und die Qualität der Kameras ist auch nicht so toll.

    Trotzdem ganz nett anzuschauen

  3. zum Thema gibt es auch en Podcastspecial von „Auf Distanz“. Ich habe es selbst noch nicht gehört höre aber die „normalen“ „Auf Dinstaz“ Folgen sehr gerne.
    http://aufdistanz.de/
    bzw
    http://horizons.aufdistanz.de/

  4. Ich habe jetzt (unabhängig von dem Weltraumstart heute) häufig abends die ISS beobachtet wenn sie über die Erde rast.
    Ist schon sehr beeindruckend, gerade wenn man sich für Astronomie und Weltraum interessiert. Dem kann ich auch diese App hier empfehlen, ich nutze sie für die ISS sowie Planeten Beobachtung. Die ISS sieht man ja nur in einem kurzen Minuten Spektrum. Man kann auch sehen wo sich die ISS jetzt gerade befindet usw. Im Moment sind auch sehr gut Jupiter und Venus abends/nachts zu sehen.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.runar.issdetector&hl=de
    Pro Version:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.runar.issdetector.pro&hl=de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.