Alexa Routinen wohl bald mit Sleep Timer im Audiobereich

In der Alexa-App findet sich unter den Routinen eine neue Option. Leider wohl noch nicht in Deutschland, zumindest bekommt sie von uns keiner angezeigt. Es geht um Sleep Timer, die sich in Verbindung mit dem Abspielen von Audio realisieren lassen. Man kann nach der Auswahl von Audio also auch noch auswählen, für wie lange das Ganze abgespielt werden soll.

Möglich ist dies maximal vier Stunden, in Schritten von fünf Minuten, wobei man Stunden und Minuten getrennt einstellt. Das kann in diversen Situationen schon sehr nützlich sein. Unklar ist, warum eine solche Funktion nicht direkt für alle zur Verfügung steht. Technisch sollte es da ja keine Sprachbarrieren geben, die angepasst werden müssten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Cool wäre es übrigens auch, wenn man Alexa sagen könnte: „Schalte in 5 Minuten das Licht aus“

  2. Verstehe ich das falsch, oder ist das bloss der Nachtrag in der App für die Ansage „Alexa, stoppe in xy Minuten.“? So klappt es mit dem Sleep-Timer schon ewig bei mir.

  3. Ich fände es auch mal gut wenn man in eine Routine bei der man zbsp. das Haus verlässt, auch einbauen könnte, dass die musik stoppt. Find ich irgendwie nervig dass man das immer in zwei Schritten machen muss.

    • Das geht schon: Playlist („Stille“) mit dem Spotify-Titel „One Second of Silence“ anlegen und diese am Ende der Routine abspielen.

  4. Gibt es denn auch schon einen Timer für beispielsweise, „Alexa, schalte in 10 Minuten das Licht aus“? So etwas suche ich schon lange für meine Smart Plugs. Über die App am Handy geht das, kein Problem, nur würde ich eben auch gerne per Spachbefehl einen Sleep Timer definieren. Wisst ihr da was? Danke im Voraus!

    • Das geht, soweit ich weiß, mit Alexa alleine noch nicht. Aber z. B. mit Alexa in Verbindung mit dem Skill Autovoice + der Handy-App Tasker + dem Tasker-Plugin Autovoice.
      Das ist nicht besonders schwierig, man muss sich aber ein wenig einfuchsen.

      Über den Skill läßt sich das Handy als (Dummy-) Smarthome-Gerät von Alexa ansprechen. Man kann auf die bekannte Weise eine Alexa-Routine über ein beliebiges Kommando aufrufen.
      In der Routine wird dann das Handy angesteuert – à la: setze Lautstärke auf 1.
      Dieses Kommando (Handy Lautstärke 1) kommt dann in der Tasker-App auf dem Handy an und man kann über ein entsprechendes Profil einen beliebigen Tasker-Task starten. Z. B. das Licht in x Minuten ausschalten. Oder tatsächlich die Handy-Lautstärke auf 1 setzen. Alles was man will.
      Für verschiedene Minutenanzahlen (x) muss man bei dieser Methode aber mehrere Routinen anlegen.

      Will man diese Minuten als Variable an Tasker übergeben, gibt es einen anderen Weg: Dann kann man das Kommando allerdings nicht frei formulieren, sondern muss den Skill direkt aufrufen: „Alexa, frage Autovoice: Schalte das Licht in drei Minuten aus“ oder so.

      Die Tasker Anbindung an Alexa ist genial – hierdurch ergeben sich enorme Möglichkeiten, ohne das man selber einen Skill programmieren muss.

      Allerdings kann man zur Zeit noch nicht über Tasker (zu einem beliebigen Zeitpunkt) eine Alexa-Funktion auslölsen. Das Dummy-Gerät erscheint zwar in der Alexa-App schon als möglicher Auslöser für Routinen, wird aber noch nicht unterstützt. Ich hoffe, das ändert sich bald.

      Eine Alexa-Funktion über Tasker zu einem beliebigen Zeitpunkt auszulösen geht zur Zeit nur über einen unschönen Umweg: Ein (vielleicht altes, ansonsten nicht mehr verwendetes) Handy ein Kommando an Alexa (die in einer Abstellkammer steht) sprechen zu lassen – so hört man das Kommando nicht. Die Reaktion kann dann von der Alexa im Wohnzimmer erfolgen.

  5. Der Sleep Timer steht nun offenbar auch in Deutschland bei Routinen-Aktionen der Art „Musik und Medien“ zur Verfügung.
    Bei mir jedenfalls.

    App-Version 2.2.249521.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.