Alexa: Amazon veröffentlicht Skills speziell für Kinder

Wer daheim einen Echo oder Echo Dot sein Eigen nennt und sich den Haushalt mit Kindern teilt, dürfte schon hin und wieder festgestellt haben, dass Alexa nicht in jedem Bereich dazu geeignet ist, unbeaufsichtigt stehen gelassen zu werden. Den Kids mangelt es bei der sprechenden Röhre bisher einfach an Inhalten, die sie auf lange Zeit unterhalten. Darum probieren sie sich und vor allem Alexa dann auch aus und bekommen dann nicht immer nur die Inhalte ausgegeben, die auch für sie gedacht sind.

Speziell für Kinder bietet Amazon aber ab sofort auch ein eigenes Skill-Set an, das komplett auf die junge Generation zugeschnitten worden ist. Dabei soll sichergestellt sein, dass den Kindern eine gute Mischung aus Spaß und Lernen geboten wird. So befinden sich im Skill-Angebot Spiele, interaktive Geschichten, Gute-Nacht-Geschichten, Lerninhalte und auch kindgerechte Radiosender – die Playlist von Radio Teddy, beispielsweise, dürften die meisten Eltern unter euch sicherlich mittlerweile ähnlich auswendig kennen, wie es bei mir der Fall ist.

Um das Angebot zu aktivieren, müssen Eltern dieses einmalig in der Alexa-App aktivieren. Später sollen alle nachfolgenden Kid-Skills dadurch auch automatisch aktiviert sein.

Erste Alexa-Skills für Kinder

Zu den ersten speziellen Skills für Kinder zählen:

  • Bibis Welt: Das Quiz-Spiel für Kinder ab fünf Jahren basiert auf den beliebten Hörspielen von Bibi Blocksberg. Als großes Goodie spricht Bibi Blocksberg höchst persönlich den Hexspruch des Tages. Das „Hexenquiz“ stellt das Wissen zu Bibi Blocksberg auf die Probe – Alexa stellt die Fragen und Bibi hilft immer dann mit einem passenden Hörspielausschnitt, wenn es schwierig wird.
  • Affenbeste Freunde: Für Kinder ab vier Jahren erzählt der Alexa Skill von ANTENNE BAYERN personalisierte Gute-Nacht-Geschichten. In die Hauptrolle des Äffchens können die Kinder selbst schlüpfen. Sie wählen per Sprachsteuerung aus, welchen Namen es trägt. Eine Episode dauert 15 Minuten
  • Radio TEDDY: Der Radiosender für Familien mit Kindern ab 4 Jahre bietet zusätzlich zum Livestream (Simulcast) sechs verschiedene Streams inklusive Schlummermusik und Gute-Nacht-Geschichten zur Auswahl.
  • Guten-Nacht-Geschichten: „Liebe Kinder, jetzt kommt euer Betthupferl …“ – Jeden Abend gibt es eine neue Gute-Nacht-Geschichte vom Bayerischen Rundfunk.
  • Zähne putzen: Der Skill soll Kinder motivieren, ihre Zähne (richtig) zu putzen.
  • Kindernachrichten: Wöchentlicher Nachrichtenüberblick des NDR für Kinder ab sechs Jahren.
  • Mikado: Jede Woche gibt es eine neue Folge des NDR Kinderprogramms Mikado mit vielfältigen Themen für Zuhörer von 6-12 Jahren
  • KiRaKa Klicker: Die Kindernachrichten aus KiRaKa, dem Kinderradio-Kanal des WDR, jetzt auch als Flashbriefing.
  • Simon Tap – Der beliebte Klassiker Simon von Hasbro kommt zu Alexa, aber mit einigen Überraschungen. Hören Sie aufmerksam zu, wenn Alexa die Abfolge der Farben aufsagt, oder bilden Sie eigene Muster mit Ihren Freunden und Ihrer Familie. Für dieses Spiel werden 4 Echo Buttons benötigt.

Entwickler sollen durch die Neuerung nun also auch die Möglichkeit bekommen, lehrreiche, aber auch spaßige Skills für Heranwachsende bis zum Alter von 16 Jahren zu erstellen. Angeblich haben bereits zahlreiche Entwickler ihr Interesse bekundet, womit ihr wohl nicht allzu lange auf weitere Kid-Skills warten werden müssen.

Bevor hier nun aber Verwechslungen auftreten, dass die Kid Skills doch irgendwie in Verbindung stehen müssen mit der erst kürzlich angekündigten Kids Edition des Echo Dot: Dies ist nicht der Fall. Bei der in der letzten Woche in der USA erschienenen Echo Dot Kids Edition handelt es sich um ein komplett anderes Erlebnis, ein Echo Device vorgefertigt für Kids. Der Launch der DE Skills für Kids steht somit nicht in Relation zu dem US Echo Dot Kids.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. „Um das Angebot zu aktivieren, müssen Eltern dieses einmalig in der Alexa-App aktivieren.“ Ähm, wo denn da genau?

  2. Mathias Müller says:

    Unter Skills -> Kinder

  3. Klingt garnicht so schlecht..Aber wie schon in einem anderen block gesagt muß man sowas für Kids haben? Ich finde als Vater oder Mutter kann man sich auch die Zeit nehmen und ne „Gute Nachtgeschichte“ vorlesen so ganz altmodisch außm Buch

    • Da gebe ich dir recht. Dennoch finde ich so ’nen Echo Dot enorm praktisch zur Nutzung als Haustelefon. Wenn ich im Wohnzimmer (EG) sitze höre ich die Kinder im 1.OG nicht unbedingt immer sofort rufen, wenn was ist. Mit dem Echo Dot über DropIn bin ich für die Kids immer schnell erreichbar.
      Was halt cool wäre, wenn die Unterscheidung der Sprache kommen würde und ein Kind, was Alexa „Guten Morgen“ sagt eben eine andere Rückmeldung inkl. täglicher Zusammenfassung bekommt, als z.B. die Eltern.

    • Das stimmt und ich lese meiner Tochter auch gerne vor, aber es wird auch die Zeit kommen, wo sie lieber nichts von mir vorgelesen bekommt und ein Hörbuch oder ähnliches hören möchte.
      Daher denke ich, das es nicht verkehrt ist, wenn der Inhalt etwas gefiltert wird.

    • hm, dann dürfte es ja keine (Kinder) Hörbücher geben, denn diese sind ja Alexa/Google usw. unabhängig.
      des weiteren hat ein Kind wirklich immer dann Lust, wenn Papa oder Mama mal zeit haben.

      wir sollten einfach mit der Zeit gehen und man kann auch ein Hörbuch laufen lassen und sich einfach zum Kind dazu legen/setzen bzw. das passende Bilderbuch (wenn vorhanden) parallel durchgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.