Affinity Store: Black Friday Event mit 30 % Rabatt auf alles

Affinity Photo ist ein Programm, das wir hier im Blog fast alle gerne zur Bildbearbeitung nutzen. Bei mir hat es vor einigen Jahren aufgrund des fairen Einstiegspreises Adobe Photoshop ersetzt. Aktuell ist im Affinity Store nicht nur Affinity Photo mit 30 % Rabatt zu haben, sondern die gleiche Preisreduzierung greift auch für den Designer, allerlei Brushes und auch Affinity Photo / Designer für iPad.

Dadurch bekommt ihr etwa die Desktop-Versionen von Affinity Photo und Designer auf 38,99 statt wie sonst üblich 54,99 Euro. Affinity Photo für iPad kostet aktuell nur 14,99 Euro. Auch den Affinity Designer für die Tablets von Apple gibt es derzeit für 14,99 Euro. Zusätzlich sind auch die offiziellen Workbooks für Photo und Designer jeweils auf 31,49 Euro im Preis reduziert worden.

Falls ihr eher an Brushes Interesse habt, dann solltet ihr im Store ebenfalls fündig werden. Beispielsweise kostet das Xenon Brush Pack Bundle momentan 10,99 Euro, der Chunky Markers Brush Pack 12,99 Euro und 180 Smoke and Cloud Brushes 22,99 Euro. Es sind natürlich noch viele weitere Pakete im Preis gefallen, stöbert einfach selbst mal.

Ihr seht alle Black Friday Angebote im Affinity Store direkt unter diesem Link. Laut Serif gelten die Rabatte bis zum 27. November 2018. Ihr habt also noch etwas Zeit eine Auswahl zu treffen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Danke für die Info.

  2. Yo. Danke für den Tipp

  3. Danke für die Info, darauf hab ich gewartet.

  4. Ich habe auch beide Desktop Programme und das Designer Buch. Bin super glücklich und kann es jedem der sich mit Vektoren bzw einer PS-Alternative umsieht nur weiterempfehlen.
    Ich habe mir nun auch ein paar „Pinsel“ in der BF – Aktion gekauft.

  5. Hey, danke für den Tipp. Ich habe von dem Programm ehrlich gesagt nie was gehört. Ich wollte mir gerade Photoshop zulegen – ist dies eine ernsthafte Alternative?

    Und wenn ich mit Photoshop klarkomme, verstehe ich dann Affinity auch direkt ganz gut von der Handhabung?

    Mit Gimp beispielsweise komme ich eher weniger zurecht.

    • Affinity hat einiges von Photoshop übernommen, man braucht ja nicht für alles das Rad neu zu erfinden. Aber einige Workflows sind anders und teilweise besser umgesetzt. Ich hab jahrelang Photoshop benutzt. Da bekommt man anfangs etwas Probleme. Aber das gibt sich mit der Zeit. Das Programm ist wirklich sehr gut. Man merkt dass hier ein mehrköpfiges Team an der Entwicklung arbeitet. Mit Gimp kann man das nicht vergleichen.

      • Ach super, vielen Dank für die Antwort! Ich habe die Testversion gefunden, probiere es mal aus und kaufe dann vermutlich auch 🙂

        • André Westphal says:

          Ich hab vorher auch Photoshop benutzt und an einiges muss man sich gewöhnen – etwa ist die Arbeit mit den Ebenen und auch mit Masken etwas anders. Aber ich hatte nun keine Lust auf die Abomodelle bei Adobe und für den aktuellen Preis, machst du bei Affinity alles richtig. Es ist ein tolles, mächtiges Programm mit super Preis- / Leistungsverhältnis und definitiv um Welten benutzerfreundlicher als Gimp – also zumindest empfinde ich es so. Mit Gimp kam ich auch nie klar.

          • Hallo André, danke für die Antwort. Ich habe es zwei Tage getestet und nun gekauft. Ich hoffe, dass das Programm einige Jahre kostenlos und aktuell bleibt.
            Vielen Dank für den Tipp mit diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.