1&1 WLAN-Versprechen: Hilfe bei Integration von WLAN-Geräten in das Heimnetzwerk


Eine Service-Offensive rund um das Heimnetzwerk startet Anbieter 1&1 aktuell. Dabei geht man einen Schritt weiter als nur bei der Ersteinrichtung des Routers zur Seite zu stehen. Über eine Hotline können Kunden sich auch Hilfe holen, wenn sie Probleme bei der Einrichtung von Smart-Home-Komponenten haben oder das WLAN nicht bis in die letzte Ecke der Wohnung möchte.

Fast keine Rolle spielt dabei, um welches Gerät es sich handelt und wo es gekauft wurde. Bei der Einrichtung ist 1&1 dennoch behilflich. Außer bei sicherheitsrelevanten Systemen wie zum Beispiel Rauchmelder, Alarmanlagen und Hausnotruf-Systemen, da leistet 1&1 – verständlicherweise – keine Unterstützung.

Im Überblick sieht das Angebot, das Teil des 1&1 WLAN-Versprechens ist, so aus:

  • Die 1&1 WLAN-Experten unterstützen Kunden bei allen Fragen zur Heimvernetzung. Sie sorgen dafür, dass Endgeräte mit dem heimischen WLAN-Netzwerk verbunden werden und so 1&1 DSL optimal genutzt werden kann.
  • Die 1&1 WLAN-Experten sind jederzeit erreichbar: Sie stehen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.
  • WLAN-fähige Geräte (z. B. Handys, Tablets, Smart-TVs, smarte Lautsprecher, Spielekonsolen, Drucker oder WLAN-fähige Haushaltsgeräte) werden mithilfe der 1&1 WLAN-Experten erfolgreich ins Heimnetzwerk eingebunden.
  • Liegen Störungen des drahtlosen Netzwerks vor, kann die 1&1 Control-Center-App unter dem Punkt „WLAN-Optimierung“ Abhilfe schaffen. Um die WLAN-Reichweite insbesondere in größeren Wohnungen oder Häusern zu erweitern, wird geeignetes Mesh-Zubehör wie ein 1&1 WLAN-Repeater oder ein 1&1 Powerline-Adapter angeboten.

Bei Bedarf nimmt man Kontakt über die bekannte 1&1 Hotline-Nummer auf, man wird dann an entsprechend „geschulte 1&1 Experten“ verwiesen. Für weniger versierte Nutzer kann das schon sehr praktisch sein. Zum Beispiel beim Kauf eines neuen TVs, der ins WLAN gebracht werden muss oder ähnlichen Dingen. Ob die Hotline da telefonisch dann aber wirklich immer so helfen kann, das bleibt abzuwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Dominik Felix Jahrens says:

    Hallöchen, meine Familie ist seit Jahren bei 1&1 und schön, dass es jetzt diesen Service gibt!

    MfG und Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! : )

    Dominik Felix

    • Jup, Preis/Leistung stimmt bei 1&1 🙂

    • Finde ich auch, bin zwar aktuell kein Kunde, habe aber nur positive Erfahrungen (Mobil/Festnetz) gemacht.
      Preis passt, viele Einstellungen kann man selbst und einfach machen – im Vergleich zur Telekom, manchmal könnte ich denken das die nichts mit Internet/Telefon oder Online zu tun haben…

  2. 1&1? Hält Kunden hin mit Technikerbesuchen, die nicht stattfinden, Störungen, die nicht beseitigt werden, belästigt Kunden, die gekündigt haben, mit unerbetenen Telefonanrufen…. Man rechne sich aus, was ein verlorener Urlaubstag wegen vergeblichen Wartens kostet > dann rechnet sich das ach so preisgünstige Angebot schon mal gar nicht mehr. Von den teils kindlich formulierten Textbausteinen in den Antworten schon mal abgesehen. 😀

    • liegt aber oft auch an der Telekom – die machen es sich einfach und Du als Normaluser kannst das nicht prüfen. 1&1 ist ja oft nur Reseller und wenn der leitungsinhaber die maximale Störungsbeseitigungszeit ausnutzt ist das legal aber nicht fair!

      Das läuft bei der Telekom nicht anders – die haben auch kein Plan was die machen und wollen aber noch mehr für Ihren Suuuper Service.

      • Beliebte Ausrede. Man hat aber einen Vertrag mit 1&1 und nicht mit der Telekom! Ich bin seit 56k Modem Zeiten bei der Telekom. Die paar Kröten mehr im Monat sind kein Problem, wenn die Leistung stimmt und die versprochenen 100/40 auch ankommen. Lustig finde ich auch auch die 1&1 Groupies (oder doch Bots?) auf deren Facebook-Seite, die berechtigte Kritik einiger User versuchen ins Lächerliche zu ziehen oder behaupten, eine schriftliche Kündigung müsste noch einmal telefonisch (!) bestätigt werden. 😀 Aber chacun à son goût…

        • Oh Gott, die Telekom mit ihren agressiven Mitarbeitern und Haustürwerbung. Nie und nimmer nochmal ein Vertrag mit dem Saftladen!

        • Bin auch bei der Telekom, habe 100/40. Hatte mehrmals Probleme mit der Leitung. Der beste Fall war ein Wochenende ohne Internet und Telefon, wie sich später heraus gestellt hatte war der neue VDSL Verteilerkasten aus. Laut Kundendienst ist natürlich alles ok und der Fehler soll im Haus oder beim Router liegen. Der Techniker, der mehrere Beschwerden im Wohngebiet hatte für direkt zum Verteilerkasten und hat den manuell eingeschaltet. Soll laut Aussage von extern nicht möglich sein diesen zu starten!
          Der gleiche Verein schafft es nicht seit 1,5 Jahren die E-Mail für die Rechnung einzutragen, bei Mobil funktioniert es problemlos. Selbst die Telekommitarbeite können das Feld nicht ausfüllen oder wird nicht übernommen. Digitalisierung 4.0 ist da noch nicht!

          Bei 1&1 konnte man wirklich alles leicht im Usercenter einstellen, bei der Telekom muss wohl der Programmierer verrückt geworden sein, ansonsten kann ich mir so viel Müll nicht erklären.

    • Die Techniker werden von der Telekom bereitgestellt und die nehmen es oft nicht so genau wenn der Kunde bei der Konkurrenz ist. Der darf dann gerne etwas leiden und sich dann bei seinem Anbieter ausheulen. 1und1 „belästigt“ dich nur wenn du in den Einstellungen die Kommunikationswege zu Werbezwecken nicht unterbindest. Das geht mit wenigen Klicks über die Seite oder App. Einfach die entsprechenden Checkboxen abwählen. Ich habe von 1und1 noch nie Werbeanrufe oder Werbemails bekommen. Das Einzige was ich von denen bekomme ist die Rechnung per Mail.

    • Ein leidiges Thema, was aber 1&1 nicht verbessern kann, denn das letzte Stück deiner Leitung gehört in der Regel der Telekom und dort wird ein Techniker angefordert, der dich aufsucht. Leider kommen die Telekomiker des öfteren nicht oder werfen nur ne Karte ein, dass sie keinen angetroffen haben (obwohl jemand da war). Und 1&1 kann in solche Fällen nur einen neuen Termin bei der Telekom beantragen. Mit dem gleichen Problem kämpfen übrigens nahezu alle Anbieter, die die letzte Meile bei der Telekom anmieten.

  3. Erinnere mich noch gern an Marcell D’Avis dem „Leiter Kundenzufriedenheit“ bei 1&1. Das waren Zeiten….Google mal danach.

  4. Boah ey diese scheiß Werbung auf der Seite hier trotz Adblocker wird ja immer schlimmer. Nervt. Abo beendet

  5. 1.) wie Malte bereits erwähnt hat, werden (Vorort-)Techniker über das Orderbuch beauftragt und dieser Auftrag geht an die Telekom!

    2.) die Hotline / Technik (für Telekom,VF, O²) wird zum größten Teil von avarto bedient – (ob 1und1 dies selbst erledigt, weiß ich nicht)

    3.) war vor längerer Zeit selbst in der Technik von O² beschäftigt – ich wünsche den Call Center Agenten „viel Spaß“ beim neuen Service von 1und1

  6. Ulrich Hatek says:

    Moin, kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen, dass 1&1 in der Lage ist, so ein hoch technisches Projekt zu bieten. Bei mir hatten sie mehr als ein Jahr Zeit, einen funktionierenden DSL-Anschluß herzustellen, Fehlanzeige! Darum fehlt mir der Glaube.

    • Schriftlich Frist von 14 Tagen setzen. Wenns dann nicht klappt, kündigen und auf Kündigungsbestätigung beharren. Sie haben 1&1 ein Jahr (!) Zeit gegeben??? Na, Sie sind ja ein geduldiger Mensch 😉 Und bloß nicht dort anrufen und sich am Telefon in ein Gespräch verwickeln lassen. Manche Zusagen sind später dann schlicht „vergessen oder nicht notiert“ worden.

      • letzter Kontakt Telekom: 12 Jahre her. 3 geplatzte Technikertermine und beim 4. Mal keine Tauschhardware dabei? Tschüß.
        Heute: Router selber kaufen und einen Fallbackrouter im Schrank haben. Anrufe bei 1und1 null.
        Der beste Service ist der nicht notwendige Service.

  7. Die Frage, die sich mir beim Lesen stellte, ist, ob man über so ein Pille-Palle auf der Seite für IT-affine Menschen Text verschwenden will/muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.