Google: Von Mobile First zu AI First – ein persönliches Google für alle

4. Oktober 2016 Kategorie: Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google App Artikel LogoGoogle hat heute eingeladen, neben neuer Hardware gab es natürlich auch ein bisschen vom Drumherum zu erzählen. Laut Sundar Pichai befinden wir uns gerade in einer Wandlung, in der es nicht mehr Mobile First, sondern AI First heißt. Machine Learning, Deep Learning, künstliche Intelligenz, das Kind hat viele Namen. Und viele Gesichter. Eines davon ist der Google Assistant. Nutzer des Messengers Allo haben bereits einen ersten Einblick erhalten, wo die Reise hingeht. Der Google Assistant bezieht dabei persönliche Informationen des Nutzers mit ein, auch von verschiedenen Diensten gesammelt, um dem Anwender behilflich zu sein.

google_assistant

Das ganze soll so natürlich wie möglich gestaltet sein. Dazu gehört auch das Verständnis der Maschinen. Bilder müssen inhaltlich erkannt werden, Sprache muss erkannt werden – und das muss dann auch noch logisch verarbeitet werden, sodass der Anwender einen Nutzen daraus ziehen kann. Dazu gehört auch, dass der Assistent natürlich antwortet, Konversation betreibt.

Der Assistent lernt auch während der Nutzung, zusätzlich zur technischen Weiterentwicklung. Übersetzungen werden zum Beispiel immer besser, das kommt auch daher, dass die Übersetzungen nicht mehr auf Phrasen basieren, sondern über neuronale Netzwerke angefertigt werden.

Das kommt auch dem Assistant zu Gute, da dieser mit mehreren Sprachen umgehen können muss. Gleiches gilt für Text zu Sprache, denn auch Antworten des Google Assistant sollen so natürlich wie möglich klingen. Langfristig soll der Assistant nicht nur „Dialekte“ lernen (Unterschied Deutsch in Deutschland und Deutsch in der Schweiz), sondern auch Emotionen transportieren können.

Und schlussendlich soll der Assistant nicht nur auf dem Smartphone zu Hause sein, dazu dann aber gleich in einem anderen Beitrag mehr, wenn es um Hardware geht.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7720 Artikel geschrieben.