Ara: Motorola will modulare Smartphones realisieren

29. Oktober 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Motorola, Googles Smartphone-Sparte, hat ein interessantes Projekt vorgestellt. Das Projekt Ara ist eine offene Plattform für modulare Smartphones. Vor kurzer Zeit gab es schon Berichte über modulare Smartphones, diese Thematik wurde allerdings von vielen als nicht realisierbare Zukunftsmusik abgetan. Laut Motorola ist Projekt aber genau dies und man arbeitet schon das ganze Jahr daran.

ara2blogpost

Motorola hat so ein Endoskelett (eine mechanische Stützstruktur) geschaffen, welches mit einzelnen Modulen bestückt werden kann. Diese Module können zum Beispiel ein neues Display, ein neuer Prozessor, eine Tastatur oder ein Akku sein – alles, was man eben als Modul verwenden kann.

Motorola greift nicht nur auf die Idee von Phonebloks (hier das Video) zurück, man arbeitet sogar mit den Machern und der Entwickler-Community zusammen, um das modulare Smartphone zu realisieren. In den nächsten Monaten will man Entwickler einladen, an der Ara-Plattform mitzugestalten, hier wird es dann ein MDK (Module Developers Kit) geben.

ara1blogpost

Sollte Motorola dieses modulare Smartphone tatsächlich realisieren können, so wird diese Technik sicherlich einen Umbruch in der Smartphone-Technologie bedeuten. Speicher, Kamera oder Akku zu schlecht? Einfach ein neues Modul kaufen und auf das Endoskelett setzen. Man kauft also kein Smartphone mehr, sondern die einzelnen Module. Besonders interessant ist eben die Offenheit: Ara soll für Smartphones das werden, was Android auch ist: offen für Entwickler.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25446 Artikel geschrieben.