Arbeitsspeicher bei einem Synology NAS aufrüsten

19. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Viele unserer Leser sind Besitzer eines NAS von Synology. Ich selber habe auch ein NAS von Synology, genauer gesagt die Version 710+, die hier seit langer Zeit absolut lautlos ihren Dienst verrichtet. In meiner Variante sind 1024 MB Arbeitsspeicher verbaut, was definitiv für meine Belange ausreichend ist, andere Geräte werden allerdings mit weniger Speicher ausgeliefert, was sich bei extremer Nutzung unter Umständen bemerkbar machen kann.

_SAM0146

Viele der Geräte von Synology lassen sich allerdings aufrüsten – und wie das geht, möchte ich euch hier am Beispiel der DS713+ zeigen. Leser und alte Forenbekanntheit “leachim” hat seine Box auseinander genommen und möchte seine Umbauanleitung mit euch teilen, vielleicht habt ihr auch noch einen alten Riegel RAM rumliegen, der eingebaut werden könnte. Ansonsten findet ihr noch meine Beiträge zur Synology und der Software hier.

Zuerst müssen ein paar Schrauben gelöst werden. Zum einen sind das die vier auf der Bodenseite und die kleine Schraube auf der Rückseite.

_SAM0160

_SAM0161

Nun müssen wir das vordere Plastikteil vorsichtig aus der oben Verankerung lösen. Bedachte Gewalt ist hier angesagt. Zumindest, wenn das Gerät noch nie auf war. Dennoch Vorsicht, wenn die untere Seite nach oben springen sollte (es federt zurück), dass die Schraube nicht verloren geht.

_SAM0162

_SAM0163

Bei Rückseite ist das etwas einfacher. Es lässt sich von unten einfach nach oben aushängen. Vorsicht beim Abnehmen des Teils – beachtet das Kabel des Lüfters.

_SAM0164

_SAM0165

Danach lässt sich das Rahmen-Blech ebenfalls ohne Mühe entfernen und das Lüfterkabel kann entfernt werden.

_SAM0166

_SAM0167

Zwischenstand?

_SAM0168

Jetzt widmen wir uns der Oberseite des Gehäuses. Bitte legt die nun zu entfernenden Schrauben extra weg, da sie sich von den anderen etwas unterscheiden.

_SAM0169

Am unteren Seitenteil, an dem das Mainboard ist, müssen ebenfalls zwei Schrauben entfernt werden.

_SAM0170

Nun vorsichtig die zwei Teile auseinander ziehen. Das Mainboard besteht aus mehreren Teilen, die gesteckt sind. Es sind übliche PCI-Steckplätze und einer mit 6 Pins.

_SAM0172

_SAM0173

Im getrennten Zustand schaut das jetzt so aus. Bitte beachtet, dass beim Zusammenbau auch wieder alles richtig zusammengesteckt wird.

_SAM0174

Das Mainboard ist nun frei zugänglich und der RAM-Riegel kann wie bei jedem anderen Mainboard getauscht werden.

_SAM0175

_SAM0176

Jetzt wird alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammengebaut. Bitte beachtet hier die unterschiedlichen Schrauben.
Bitte vergewissert euch auch, dass die 6-Pin-Steckverbindung korrekt gesteckt ist.

_SAM0177

Und dann? Rock on!

4gbramupgrade

Die Aufrüstung funktioniert definitiv mit der DS713+, müsste aber auch mit der DS712+ oder anderen der 2-Bay DS2XX bzw. 4-Bay-Reihe DS4XX funktionieren. Die NAS-Geräte von Synology sind, was das ausschlachten angeht, relativ gut dabei. So ist es relativ einfach möglich, den vorhandenen 1 GB RAM durch einen mit bis zu 4 GB auszutauschen. Mehr kann das Mainboard nicht. Es handelt sich hierbei um einen SO-DIMM, wie sie auch in Netbooks vorzufinden sind. Kostenpunkt für 4 GB sind knapp 20 Euro. Ob eure Synology aufgerüstet werden kann, müsst ihr im Netz schauen, ältere Versionen haben den Speicher oft fest verlötet.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17938 Artikel geschrieben.