Zoom mit allerhand neuen Funktionen ausgestattet

Die Konferenzsoftware Zoom hat in den Corona-Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, das muss ich hier sicher niemandem mehr erklären. Für das nun recht frisch angelaufene Jahr 2022 hat das Entwicklerteam allerhand Neuerungen in petto. Den Anfang macht hier Zoom Meetings. So sollen dort die Meetings einfacher eingerichtet werden. Zudem lässt sich aktivieren, dass die Sprachdolmetschfunktion schon bei der Planung vorab aktiviert ist, damit die Teilnehmer einer Konferenz unabhängig von ihrer Muttersprache reibungslos mit der Unterhaltung beginnen können.

Ebenso wird die Benutzeroberfläche im Meeting in der gleichen Sprache angezeigt, die auch im Webbrowser eingestellt ist. Für den Warteraum eines Meetings kann inzwischen ein Video eingebunden werden, das dann von den Wartenden betrachtet werden kann – dies funktioniert allerdings ausschließlich mit allen kostenpflichtigen Konten. Virtuelle Hintergründe lassen sich indessen zu Beginn jedes Meetings automatisch auf einen festgelegten Standard zurücksetzen. Hosts dürfen außerdem jetzt auch die visuelle Wasserzeichenfunktion während eines Meetings aktivieren / deaktivieren.

Auch Zoom Rooms wird mit neuen Funktionen versorgt. So wird nun sowohl auf dem Mac als auch auf Windows-Clients die Smart-Gallery-Ansicht unterstützt. Diese zeigt mehrere Video-Feeds aus einem einzigen Konferenzraum an und ermöglicht es der Zoom-Rooms-Kamera, einen Raum mit Teilnehmern zu trennen und diese Personen in ihrem eigenen Galeriebereich anzuzeigen. Oben im Screen zu erkennen ist obendrein auch die neue Benutzeroberfläche für den Zoom-Rooms-Controller, der jetzt dem Aussehen vom restlichen Rooms und anderer Produkte angeglichen wurde.

Und bei Zoom Events gibt es mit der neuen Funktion „Expo“ eine Möglichkeit, eine virtuelle Expo zu erstellen, bei der man sich mit anderen Teilnehmern themenbezogen unterhalten kann. Jene können sich frei im Raum bewegen und dort auch mit anderen vernetzen, sogar mit Sponsoren interagieren. Standvertreter oder Sponsoren haben die Möglichkeit, mehrere gleichzeitige Gespräche an einem Stand zu führen und die Teilnehmer können eine Vorschau dieser Treffen sehen, bevor sie sich für eine Teilnahme entscheiden.

Zoom Events Expo eigne sich laut Zoom am ehesten für:

  • Veranstalter, die das virtuelle Erlebnis aufwerten möchten
  • Die Vernetzung und Interaktion der Teilnehmer
  • Die Steigerung des Engagements von Sponsoren
  • Virtuelle und hybride Veranstaltungen

Für Zoom Phone gibt es ein neues Beta-Feature, womit sich eine vierte (oder mehr) Person in ein Telefonat zwischen drei Personen einladen lässt. Ein Anrufer kann mit dem zusätzlichen Teilnehmer sprechen, bevor er ihn zur Konferenz hinzufügt. Die Teilnehmer erhalten jeweils eine entsprechende Benachrichtigung. Jeder Teilnehmer der Konferenz kann außerdem vom Initiator der Konferenz einzeln aus dem Gespräch genommen werden. Die Funktion zur Übernahme von Gruppenanrufen im Falle einer Nichterreichbarkeit eines einzelnen Teilnehmers ist dahingehend erweitert worden, dass deren Klingelton „dezenter“ sein soll und dass Mitglieder der Gruppe eine Benachrichtigung darüber erhalten, ob der Anruf an die Voicemail oder an einen Kollegen gegangen ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hat das mit dem Dolmetschen mal jemand ausprobiert, klappt das wirklich?

    • ja, es ist aber keine automatische Übersetzungsfunktion, sondern ein oder mehrere parallele Audiokanäle, die von echten Dolmetschern bedient werden. Man kann dann z.B. „Pladdütsch“ in den Sorachen wählen und hört lediglich den Audiokanal des Norddeutschen…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.