Zeit für ein neues Smartphone: Android Market wird unter Andorid 2.1 oder älter nicht mehr unterstützt

Alte Zöpfe abschneiden, ein Talent, das Google sehr gut beherrscht, aber nicht immer passend einzusetzen weiß. Ist in diesem Fall nicht so, denn die Unterstützung des Android Market (für die jüngeren Leser: So hieß der Google Play Store mal) wird zum Ende des Monats eingestellt. Das bedeutet, dass ältere Geräte mit einer Android-Version von 2.1 (Eclair) oder älter, diesen nicht mehr nutzen können. Allzu tragisch sollte das aber nicht sein.

Schaut man in die aktuelle Android-Verteilung, stellt man fest, dass trotz der starken Fragmentierung von Android, keine älteren Versionen als 2.3.3 (Gingerbread) auftauchen. Das wiederum bescheinigt Android 2.1 einen Anteil von unter 0,1 Prozent, da die Version sonst aufgeführt würde.

Gleichzeitig bedeutet dies aber nicht, dass keine Geräte mehr mit Android 2.1 im Umlauf sind, es bedeutet lediglich, dass diese den Play Store / Android Market nicht aufsuchen. Warum auch, die meisten Entwickler haben die Unterstützung für die nunmehr sieben Jahre alte Android-Version sowieso bereits aufgegeben.

Lasst mich raten: Von Euch ist keiner von dem Wegfall der Unterstützung betroffen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schade, dann muss ich mein Urlaubs-/Freizeit-Smartphone HTC Tattoo wohl einmotten. Gibt es noch andere kleine Android-Smartphones mit aktuellem OS?
    Fand das Tattoo von der Größe her perfekt und man hatte trotzdem alle Apps die man braucht im Urlaub

  2. tomegemcity says:

    0.1%. Wäre ja in etwa das Gleiche, wie wenn Microsoft den Store für Windows Phones einstellen würde.

  3. @Kain: Bin vor kurzem über das „Jelly“ gestolpert. Für mich uninteressant, aber es hört sich so an, als könnte es für dich etwas sein: https://www.indiegogo.com/projects/jelly-the-smallest-4g-smartphone-android#/

  4. @3of8: Danke für den Tipp!

  5. Das ist eine ziemlich schlechte Entscheidung von Google. Mein HTC Dream dürfte damit dann wohl nutzlos sein, denn woher sonst will man noch vertrauenswürdige APKs für Android 1.6 Anwendungen bekommen?

    Und ja, man bekommt dafür heute noch ein paar sinnvolle Anwendungen, allerdings bekommt man speziell beim HTC Dream sehr schnell Speicherplatzprobleme.

  6. Im Grunde nicht Schlimm.
    Denn wer heute noch ein Android 1.6 bis gar 2.3 benutzt, hat meist gar nicht mehr genug Flash frei um den Store überhaupt zu benutzen.

    Mein altes LG will auch ständig den PlayStore updaten doch scheitert daran ständig, da nicht mehr genug Flash frei ist 😉

    Ich selbst hätte mir sehr gewünscht, dass Google von Anfang an einen Total SD-Card-Betrieb eingeführt hätte. Dann könnte man die alten Smartphones heute immer noch nutzen.

    Sucht man heute nach einem kleinen Smartphone, dass noch in die Hosentasche passen würde, sucht man leider vergebens. Es gibt leider nur noch Handtaschensmartphones.

    Manchmal gibt es zwar doch noch kleine, aber die haben auch absolut keine Leistung. Sowas will man nun auch nicht mehr haben. Klein und Flink. Die Nische wird einfach nicht bedient 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.