ZDFinfo mit neuem Netzkultur-Format

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die spät ins Bett gehen oder über einen Receiver zum Aufzeichnen verfügen, dann könnt ihr euch ja mal den 02. Oktober vormerken (oder den hier verlinkten Mediathek-Artikel anschauen). In der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00:20 Uhr startet auf ZDFinfo ein neues „Netzkultur-Format“.

Bildschirmfoto 2014-10-02 um 11.56.20

Die neue Sendung geht lediglich 15 Minuten und hört auf den Namen 15 Minutes of Fame. Die Sendung soll kein Einzelfall bleiben, offenbar hat man mehrere Ausgaben geplant, angefangen wird mit dem Gezappel des „Harlem Shake“. Hier will man die Geschichte hinter der Geschichte greifbar machen. Man darf gespannt sein, ob das Ganze gut aufgemacht ist und wirklich viele anspricht, oder ob es in der Art „Die Öffentlich-rechtlichen erklären das Internet“ ist. Schade ist halt die Uhrzeit, hier wird viel Potential verschenkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die genaue Uhrzeit fehlt im Artikel^^

  2. Und ich würde schätzen, dass die Uhrzeit für das entsprechende Publikum vielleicht auch eher irrelevant ist. Ich kenne mittlerweile viele, die es so machen wie ich persönlich auch: Interessante Inhalte, die ich sehen möchte, werden in der Mediathek angesehen. Egal zu welcher Uhrzeit.

  3. @caschy: Du hast schon bemerkt, dass Du die gesamte Sendung in Deinem Artikel verlinkt hast, oder? 😀

    Wer sie nicht in der Mediathek ansehen will: 00:20 Uhr in der kommenden Nacht.

  4. Und bis dahin verbleiben wir ihr… Elektrischer Reporter… 😉

  5. Die Sendeplätze der ÖR sind eine Frechheit. Bestes Beispiel ist das Dritte des HR. Es gibt da einen festen Sendetermin für Dokus, da kommen teilweise echt tolle preisgekrönte Dokumentationen. Nur dummerweise kommen die am Montag morgens um 01:30. Immer. Und jedesmal kommen vorher 5 (in Worten: fünf) dämliche Rateshows hintereinander. Da sieht man, was der Bildungsauftrag für eine Rolle spielt.

  6. https://www.youtube.com/watch?v=k-tnqAmlhdg

    Rocketbeans TV (Produktionsfirma hinter GameOne) hat bereits Mitte 2013 mit „Quelle: Internet“ einen gescheiterten Piloten vorgestellt der in die gleiche Richtung geht.

  7. @bas1c21 Gescheitert ist relativ. Es ging zwar nicht über diese Pilotfolge hinaus, da das ganze wohl zu risikoreich für den Auftraggeber war aber immerhin haben die Rocketbeans einen Webvideopreis damit abgeräumt.

  8. Da verbrennt die GEZ wieder ihr Geld xD

  9. @kOOk
    Es geht doch nicht um Bildung, es geht darum, wer kann sich am meisten privat in die Taschen stecken. Nich tumsonst landen ja immer wieder Politiker dort und bekommen Gehält von denen wir nur träumen können …
    JA ganz großer Zufall 😉 davor haben sie dann zufällig sich für die GEZ eingesetzt xD. Jaja Lobbyarbeit oder eher bezhalte Politiker die fürein Privatunternehmen arbeiten, das wiederum von allen Bürgern monatlich 20€ erpresst.

    Würde jetzt z.B. die IS hergehen und von jedem Wohnungsbesitzer monatlich 20€ verlangen wäre das Geschrei groß. Aber bei einer GEZ wird das dank politischer Duldung schön ignoriert …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.