Anzeige

ZDF strahlt erstmals Serie im Free-TV in Ultra HD und mit HDR aus

Wer bereits über einen TV mit Ultra HD / 4K und HDR verfügt, hat aktuell einige Möglichkeiten jenen mit nativer Auflösung und HDR zu befeuern. Zum einen liegen natürlich entsprechende Streams via Amazon Prime Video, Netflix oder gar YouTube nahe. Wer auf physische Medien steht, greift eventuell zu Ultra HD Blu-rays. Im Fernsehen wiederum sind Inhalte in UHD mit HDR eher Mangelware. Entsprechend rühmt sich das öffentlich-rechtliche ZDF nun mit „Die Bergretter“ über die Mediathek erstmals eine Serienfolge in Ultra HD und mit HDR zu kredenzen. Das ist für das deutschsprachige Free-TV eine Premiere. Am 16. November lief die Folge auch bereits über HbbTV in dieser Qualität im linearen Fernsehen.

Klar, Gefallen an der Serie muss man natürlich erstmal finden. Für mich ist „Die Bergretter“ nichts, da knipst eher meine beinahe 70-jährige Mutter rein. Allerdings deutet der Einstand von Ultra-HD-Content mit HDR beim ZDF natürlich auf weitere Projekte hin. Die ganze aktuelle Staffel der Serie „Die Bergretter“ mit sechs neuen Folgen soll dabei in jener hochauflösenden Qualität ausgestrahlt werden.

Zugriff erhaltet ihr, wenn ihr einen Fernseher mit HbbTV und der entsprechenden ZDF Mediathek nutzt. Natürlich muss euer Fernsehgerät auch UHD und HDR unterstützen. Das ZDF setzt dabei auf den Fernsehstandard HLG (Hybrid Log Gamma). Dadurch könnt ihr „Die Bergretter“ dann auch an älteren TVs zumindest in UHD sehen, selbst wenn sie kein HDR unterstützen.

Laut ZDF produziere man aktuell auch die kommende Staffel von „Der Bergdoktor“ in Ultra HD und mit HDR. Erste Experimente mit 4K hatte man übrigens schon 2016 mit Terra X und der Dokumentation „Mythos Wolfskind“ gewagt. Man darf also gespannt sein, wie es bei den öffentlich-rechtlichen Sender in diesem Bezug noch so vorangeht.

(via ZDF)

Danke Lukas!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Oh, will das Zwangsfinanzierte ZDF sein langweiliges Bildungsfernsehen damit einen frischen Anstrich versehen ? Wie lächerlich.

  2. Einmal Serie zuviel?

  3. Die sollen lieber mal zusehen im normalen Betrieb 1080p zu liefern anstatt lächerliches 720p/1080i. In welchem Jahr leben wir nochmal?

  4. Die Qualität iat nicht so dolle, sieht irgendwie wie hochskaliertes Material aus

  5. kecki93@gmx.de says:

    „Das ist für das deutschsprachige Free-TV eine Premiere.“
    Seit wann ist ein öffentlich-rechtlicher Zwangsbezahlsender (GEZ) Free-TV?

  6. @Tebald
    die meisten Receiver etc können kein 1080p, dementsprechend nicht so einfach möglich. Wenn dann könntem an eh das Format direkt auf HEVC umstellen wie bei DVB-T2.

  7. Der Reflex das Wort „Zwangsgebühr“ zu verwenden, scheint mir vergleichbar mit der Verwendung des Wortes „Fachkräfte“ in anderem Zusammenhang.

  8. Damit soll doch blos eine Rundfunkgebührerhöhung gerechfertigtwerden.

  9. Was soll das sein? Schmuse HDR wie HDR10? HLG? Oder was Dynamisches wie Dolby Vision?

  10. Nicht schlecht, nur die Serie ist ätzend.

  11. @karl
    Es ist nun mal Zwang.
    @tebald
    Schlicht unfug!

    Natürlich können alle Geräte die 720p können,auch 1080p.
    Schießlich kann man selbst auf nem hd ready tv,full hd sehen.

    Ganz abgesehen davon.
    Youtube zeigt schon 8k inhalte,daher macht sich das ZDF mit dieser aktion nur lächerlich,
    zumal erstmal jemand zeigen soll,das uhd bei dieser serie irgendwas bringt.

  12. @Stefan
    Der TV kann sicherlich FullHD (oder HD Ready), das nützt nur nichts wenn der Receiver es nicht kann (der Standard wurde auf 720p/1080i festgelegt). Viele alte Receiver können kein 1080p. Wenn sie dann 1080p können dann kein 50fps was nötig ist um bei Sport kein völlig Bescheidenes Bild darzustellen. Alternativ müsste man die Technologie wechseln wie man es bei DVB-T2 getan hat. Würde aber auch bedeuten neue Receiver für fast alle.

  13. Quelle?
    Kann ich mir echt nicht vorstellen,das ein tv nur max 1080i können soll,aber kein p.
    Mein kenntistand ist zumindest bislang,das ein gerät der hd ready ist,auch 1080p wiedergeben kann.

    Wenn echt geräte 720p/1080i aber kein 1080p können.fände ich das peinlich.

    Aber auch so.
    Es gibt aktuell kronen grund,weder ist das zdf vorreiter,noch sind das jetzt so mega inhalte,

    Würden sie die Spiele jetzt so zeigen,wäre es noch nachvollziehbar,aber für ne 08/15 vorabendserie,absurd.

  14. Mal gestet: LG B7D, aktuelle Firmware, Nix HLG. Zumindest kommt keine HDR Meldung.
    Bild sieht aber trotzdem gut aus.

  15. @Stefan: Was ist unfug? Das 720p/1080i durch die TV Sender ausgelifert wird?
    Was anderes habe ich nicht geschrieben (wer lesen kann, ist klar im Vorteil). Keine ahnung worauf Du da hinaus willst. Fakt ist, die TV Sender liefern in den genannten Formaten aus.

    Und zu Deiner merkwürdigen Aussage zu HD ready / Full HD. Ein Bildschirm mit HD ready Auflösung (720p) wird mit absoluter Sicherheit auch Full HD Material nur mit 720p anzeigen. Wenn Du allerdings der Meinung bist mit einem HD Ready TV 4K Videos in nativer Auflösung zu sehen, dann herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen 4K TV.

  16. @stefan
    „Es ist nun mal Zwang.“

    Dann heißt es also auch Zwangsmehrwertsteuer, Zwangsrentenversicherung, Zwangspersonalausweisausstellgebühr, Zwangswassergebühren, Zwangsgrundsteuer!?

  17. Gibt es einen Deeplink? Mediathekview hat es nicht oder?

  18. Tja, was nützt die schönste Auflösung, wenn der Content Schrott ist. Der öffentlich-rechtliche Volkserziehungssender ZDF, ist derweil sogar Pensionären zu verstaubt. Zwangsgebühren finanziertes, lineares Fernsehen ist so was von 1990… Lasst es doch endlichaussterben.

  19. @Tebald

    Stefan hat aber recht. Auch ein „HD Ready“ Fernseher kann (im Normalfall) natives 1080p anzeigen. Die Limitierung liegt im internen Receiver des TV-Signals bei 720p/1080i, über HDMI ist echtes 1080p absolut kein Problem, nix mit „zeigt nur 720p an“.
    Selbst mein 6-7 Jahre alter Samsung Fernseher kann das.

  20. Lustig, hab seit der Abschaltung des analogen TVs nicht nachgeruestet. Wozu 30 Euro zahlen fuer einen Reciever? Mein altes Panasonic TV spielt auch so DVDs vom Player ab.

    Klartext, seit 3 Monaten oder waren es 4 ,kein TV Empfang mehr, komisch, vermisse des garnicht oder garnicht mehr.

    So kann man sich auch entwoehen von Inhalten, die auch bei 4k Darstellung einfach nur ueberfluessig sind.

    Seitdem hoere ich wieder verstaerkt Radio, z. B. Klassikradio oder WDR 3 oder den Hollaender 4.

    Vermisse da garnichts.

    Greets IngSoC.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.