Zahl, was du willst: Humble Introversion Bundle!

Neues Humble Bundle. Kennt der regelmäßige Leser. Ein Haufen Indie-Spiele gegen eine Spende. Dieses mal dabei: Darwinia, Multiwinia, DEFCON, and Uplink vom britischen Indie-Studio Introversion. Alles Spiele gegen eine Summe eurer Wahl. Wer mehr als der Durchschnitt ausgibt (momentan 2,77 Dollar), der bekommt noch Crayon Physics Deluxe und Aquaria. Günstiger kommt man nicht an frische Indie-Spiele und einen guten Zweck kann man auch noch unterstützen. Go go go! Die Spiele haben keinen Kopierschutz und lassen sich unter Linux, Windows und dem Mac zocken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Yeh, schnell kaufen 😀

  2. Hab mir beim letzten gedacht… joa.. hast ja noch Zeit und es dann verpennt… diesmal schnell zugeschlagen 🙂

  3. Scheiß Humble Bundle … da werd ich jedes mal mein Geld los 😀 *sfg* Und auch diesmal bin ich mit dabei 😀

  4. hallo, hab bezahlt via amazon payments und wie gehts dann weiter? kommt nix hab nix wo kann man das runterladen? kommt ne mail oder wie funktioniert das? wär sehr nett wenn jemand kurz erklären könnte wie das geht sonst kill ich die transaktion. auf mich wirkt das bisher wie ein riesen schwindel? zahl mal aber du kriegst nix? vielen dank, grüße, michael

  5. update: der support von humblebumble sagt jetzt (endlich… hab sehr lang drauf warten müssen…) sie hätten probs mit amazon payment ich soll morgen an sie schreiben falls dann immer noch nix da ist *seufz* hat sich was mit zahl und dann kriegst du sofort – jedenfalls mit amazon payments – besser was anderes nehmen also, grüße, michael

  6. Thorsten Lange says:

    @michael: Ich habe mittlerweile mein fünftes Humble Bundle, und zumindest die letzten zwei anstandslos mit Amazon Payment bezahlen können. Vor einer Stunde ging auch das Bezahlen des aktuellen Bundles problemlos über die Bühne.

    Humble Bundle ist eine schöne Sache: nette Indie-Games für dich und mich, eine Spende für eine gute Sache.
    Übrigens ist Minecraft-Notch bei den Spendern immer ganz oben in der Liste (ok, er kann es sich leisten, aber selbstverständlich ist das trotzdem nicht).

    So, jetzt erstmal ne Runde Darwinia 🙂

  7. Habs mir wie immer geholt und auch wieder weit über Durchschnitt entlohnt, aber irgendwie werd ich mit den Games dieses Mal noch nicht so richtig warm… 😀
    Naja, vielleicht ist beim nächsten Mal wieder was dabei, was ich richtig geil finde. 😛

  8. So lange Paypal, Google Checkout oder amazon Payments als einzige Zahlungsmittel bei HIB genutzt wird, bleib ich diesem Indie Entwicklungen verschlossen.

    Ich kann bei Überweisungen auch gern ein paar Tage warten bevor ich einen Download Link zugeschickt bekomme. Aber bei diesen Bezahlmethoden ist bei mir Schluss.

    sincerly
    webrebell

  9. Ludolf Rudolf says:

    Das ist irgendwie, wie über den Trödelmarkt zu latschen und bei einem Tisch anzuhalten und 3 olle Videokassetten, 2 Atari Spiele, ein Dutzend Vinyplatten der Superschlagerserie aus Kinderzeiten (Man wurde genötigt, diese zu hören), ein üsseliges Netzteil bei dem man den Stecker umlöten muss, sofern es Zughause dann funktioniert, und noch einen Zinnsolldaten für Papas Sammlung zu kaufen!

    Und das alles bei schönstem Sonnenschein.

    Super 🙂

  10. CaptainCannnabis says:

    Also Darwinia und Multiwinia sind es auf jeden Fall wert!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.