YouTube: Webseite erhält Sprachsuche

YouTube ist bei vielen von euch vielleicht in täglicher Benutzung. Gerade in der jetzigen Zeit werden Videoplattformen gern mal bemüht, um die Zeit in irgendeiner Art und Weise totzuschlagen. Die Suche der Webseite hat nun ein kleines Mikrofon-Icon rechts neben dem Suchfeld abbekommen, das anzeigt, dass der Nutzer ab sofort auch die Sprachsuche bemühen kann. Das Eintippen eures Suchwunsches ist also nicht mehr unbedingt erforderlich.

Tippt ihr auf das kleine Mikro, öffnet sich – nachdem ihr dem Browser die Rechte für das Mikrofon des Laptops / PCs gegeben habt – ein kleines Popup, das wir bereits aus anderen Google-Diensten kennen. Ihr könnt nun eure Suche formulieren. In meinem Test funktionierte das Ganze nicht immer zuverlässig, vor allem dann, wenn man nach englischen Kanälen suchen wollte. Die Suche ist anscheinend nicht multilingual und somit für mich in den meisten Fällen unbrauchbar, es sei denn, ich stelle komplett auf Englisch um. Im Englischen könnt ihr das Mikrofon außerdem auch benutzen, um zu bestimmten Punkten zu navigieren. Ihr könnt euch damit die Abos, die letzten Videos oder auch das neueste Video von einem bestimmten Kanal anzeigen lassen.

Probiert es doch mal aus!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. ich freue mich schon

  2. Habe ich schon seit einigen Wochen. Interessant, dass Google das immer verschieden ausrollt.

  3. Das Problem, dass die Suche nur mit einer Sprache funktioniert, war doch vor Jahren auf der Shield TV schon so.

  4. Thomas Höllriegl says:

    Apropos Sprache: Es wäre schon gut, wenn man die bevorzugten Sprachen einstellen könnte. Ich habe ständig Videos mit spanischen Titeln im Verlauf.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.