YouTube stellt 4K-Funktion deutlicher dar

UltraHD / 4K-Geräte erfreuen sich über großes Interesse. Ist das Ausgangsmaterial vorhanden, bekommt man richtig was auf die Augen, stimmt die Interpolations-Technik dahinter, dann ist auch Nicht-4K-Material halbwegs erträglich. YouTube hat auch die Wichtigkeit vernünftiger Videoqualität erkannt und aus diesem Grunde schon vor längerer Zeit die Option in den Videos freigeschaltet, diese im Original anschauen zu können. Mittlerweile hat man anscheinend die Option wieder entfernt und diese gegen eine etwas verständlichere Beschreibung ausgetauscht. Hat man ein entsprechendes  Video zur Hand, wird direkt darauf hingewiesen, dass es auch in 2160p – also 4K – vorliegt und geschaut werden kann.

Bildschirmfoto 2013-12-28 um 09.18.02

Erst letzten Monat kündigte Google an, dass man zukünftig auf den VP9-Codec setze. VP9 ist ein lizenzfreier Standard, der im Vergleich zu Googles Vorgänger VP8 die Dateigröße bei gleichbleibender Qualität noch einmal eindampft. Google hat anscheinend erkannt, dass die Technologiefirmen bereits jetzt damit beginnen, 4K-Geräte unter das Volk zu bringen und mit diesen Geräten aufgezeichnetes Material will ja sicherlich auch geschaut werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @Lion
    es gibt derzeit keine Hardwarebeschleunigung -> alles üb er CPU berechnet -> Macbook 2010 hat schlicht viel zu wenig Leistung.

  2. Den 24″ von Dell kriegt man inzwischen sogar für 1100€. Und für 1300€ gibt’s für solche Auflösungen vielleicht doch angemessenere 28″. Darüber wird’s dann allerdings in der Tat richtig teuer
    Was die Bandbreite angeht, so wird man wohl 10 MBit brauchen, bevor das ganze wenigstens meistens in Echtzeit lädt. Aber zum Glück kann Youtube ja buffern (ohne nerven dagegen schon 480p-Streams bei 2 MBit-DSL).

  3. @TheK
    betrachtet man mal Amerikanische Reviews des Dell so steht dort das der 28″ tatsächlich unter 1000$ kosten soll. Das wäre ja quasi schon fast Massentauglich. Die Blaupunkt Geräte sind mir aber in der Tat neu. Ob die was taugen ist natürlich die andere Frage wenn doch Geräte in ähnlichen Größen mit 4K mehr als das vierfachefache kosten

  4. Hier gibt es wohl irgendwann mal ein Review zu dem Blaupunkt Fernseher:
    http://4kfilme.de/blaupunkt-4k-fernseher-599-euro-guenstigster-ultra-hd-tv-otto/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.