YouTube stellt 4K-Funktion deutlicher dar

UltraHD / 4K-Geräte erfreuen sich über großes Interesse. Ist das Ausgangsmaterial vorhanden, bekommt man richtig was auf die Augen, stimmt die Interpolations-Technik dahinter, dann ist auch Nicht-4K-Material halbwegs erträglich. YouTube hat auch die Wichtigkeit vernünftiger Videoqualität erkannt und aus diesem Grunde schon vor längerer Zeit die Option in den Videos freigeschaltet, diese im Original anschauen zu können. Mittlerweile hat man anscheinend die Option wieder entfernt und diese gegen eine etwas verständlichere Beschreibung ausgetauscht. Hat man ein entsprechendes  Video zur Hand, wird direkt darauf hingewiesen, dass es auch in 2160p – also 4K – vorliegt und geschaut werden kann.

Bildschirmfoto 2013-12-28 um 09.18.02

Erst letzten Monat kündigte Google an, dass man zukünftig auf den VP9-Codec setze. VP9 ist ein lizenzfreier Standard, der im Vergleich zu Googles Vorgänger VP8 die Dateigröße bei gleichbleibender Qualität noch einmal eindampft. Google hat anscheinend erkannt, dass die Technologiefirmen bereits jetzt damit beginnen, 4K-Geräte unter das Volk zu bringen und mit diesen Geräten aufgezeichnetes Material will ja sicherlich auch geschaut werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Wow! Automatisch die 4K-Qualität ausgewählt und dann noch dieses Buffering ~_~
    Bei mir kommt ja nicht mal 480p ruckelfrei an 🙁

  2. Wenn man dann noch vollends auf den Flash Player verzichten kann, wird das noch toller. Bisher geht das nur teilweise.

  3. Angenommen ich hätte ein 4K Display (die ja eigentlich noch vollkommen unerschwinglich sind mit 3000€) würde ich ja ewig warten. Ein 15 Minuten 1080p Video benötigt bei mir sage und schreibe 20-30 Minuten um komplett zu laden. Ich will nicht wissen wie das bei einem 5 Minuten 4K Video aussieht. Hoch lebe Breitband!

  4. @Saenic:
    Mit diesem Userscript (und Greasemonkey mit Firefox, Tampermonkey mit Chrome) kannst du HTML5 bei allen Youtube Videos erzwingen:
    http://userscripts.org/scripts/show/154468

    Flash brauchst du damit für Youtube nicht mehr. Durch die ständigen Tüfteleien von Google an Youtube bekommt das Userscript aber jede paar Monate Updates.

    Ich hatte Caschy mal vorgeschlagen darüber zu berichten, war aber nicht interessant genug. 😛

  5. Die sollten lieber die FPS-cap auf 60 erhöhen

  6. Rainer Zufall says:

    @Saenic
    Ich habe schon seit über zwei Jahren keinen Flash-Player mehr installiert. Für die paar Seiten, auf denen man Videos nur mit Flash ansehen kann, kommt dann ein portabler Chrome zum Einsatz. Auf vielen Seiten wie beispielsweise „spiegel.de“ reicht es schon, in Firefox den User Agent auf iOS zu stellen, dafür gibt es den sehr praktischen „User Agent Switcher“.
    Bei YouTube hat html5 bis auf die Partnervideos immer gut funktioniert. Soll Werbung geschaltet werden, zeigt es jedoch immer an, dass der Flash-Player benötigt wird. In diesem Fall ist die schnellste Methode, das „watch?v=“ in der URL mit einem „embed/“ zu ersetzen, ansonsten leistet das Addon „YouTube ALL HTML5“ ganz gute Dienste. 🙂

  7. Oder du holst dir das addon youtube center, das macht das dann voll automatisch mit dem umstellen vom Flash auf HTML 5

  8. Selbst mit lauen DSL 25.000 kann man 4k ruckelfrei darstellen und gleichzeitig noch nen HD Film bei Watchever streamen.

  9. Oder ihr stellt einfach im youtube auf html5 um.

    http://www.youtube.com/html5

  10. Rainer Zufall says:

    @Jo
    Nicht jeder kann auf ein DSL mit „lauen“ 25.000 KBit/s zurückgreifen.
    Bei uns daheim gibt es gerade mal DSL mit 786 KBit/s. 🙁

  11. @Rainer, die meisten Leute wohnen aber nun mal in der Stadt, und haben teilweise Zugriff auf 100Mbit über Kabel oder auch FTTH mitterweile. Klar gibts noch Leute am A.D.W. und die wirds immer geben 🙂 und 3000€ sind absolut leistbar ! shoppingtour !

  12. Also bei youtube gibt es leider noch genug Videos die explizit den Flash Player fordern, habs eben mal getestet.

  13. @Pegro
    Ich habe mal geschaut. Diesen Monat kam ein Dell UltraSharp UP2414Q raus. 24″ mit 4K. Kostet auch nur 1300€ 😉
    Aber das du davon ausgehst das „die meisten Leute“ in der Stadt wohnen finde ich zu verallgemeinert. Es gibt durchaus genug Leute auf dem Land die kein richtiges Internet haben. Aber man arrangiert sich damit einfach. Ich muss mit meinem 3000DSL auch klar kommen. Ob ich will oder nicht.

  14. Gibts iwo nen 4k Testvideo auf Youtube o0?

  15. @Pegro

    3000 Seelen Dorf -> DSL 50k 😀
    Die Verfügbarkeit in den Städten ist teils auch absolut lächerlich. Ab DSL6k kann man damit so halbwegs leben, weil dann wenigstens Streaming ordentlich läuft.

    @Kevin
    4K für 3000€ ? Das ist doch wirklich ein Schnäppchen wenn man überlegt wie lange es die Technik erst gibt und was z.B. die HD TVs am Anfang gekostet haben.

  16. Super… und 1080p wird als Pixeliger Brei dargestellt… das war früher definitiv schärfer. Oder mal HD automatisch auswählen? Man nervt mich das.

  17. Stockt das Video bei euch auch so? o.O

  18. Ronny Müller says:

    YT sollte für Deutschland gesperrt werden, weil unsinnig -> Keine Musikvideos via GEMA und mit einem UltraHD Filmchen ist das monatliche Datenvolumen demnächst auch aufgebraucht.

  19. Tja, da ist das wohl echt scheiße, dass ich den oben genannten Film mit meinem Macbook Pro 2010 late nicht ruckelfrei anschauen kann :/ 1080p geht wiederum…

  20. @Lion
    es gibt derzeit keine Hardwarebeschleunigung -> alles üb er CPU berechnet -> Macbook 2010 hat schlicht viel zu wenig Leistung.

  21. Den 24″ von Dell kriegt man inzwischen sogar für 1100€. Und für 1300€ gibt’s für solche Auflösungen vielleicht doch angemessenere 28″. Darüber wird’s dann allerdings in der Tat richtig teuer
    Was die Bandbreite angeht, so wird man wohl 10 MBit brauchen, bevor das ganze wenigstens meistens in Echtzeit lädt. Aber zum Glück kann Youtube ja buffern (ohne nerven dagegen schon 480p-Streams bei 2 MBit-DSL).

  22. @TheK
    betrachtet man mal Amerikanische Reviews des Dell so steht dort das der 28″ tatsächlich unter 1000$ kosten soll. Das wäre ja quasi schon fast Massentauglich. Die Blaupunkt Geräte sind mir aber in der Tat neu. Ob die was taugen ist natürlich die andere Frage wenn doch Geräte in ähnlichen Größen mit 4K mehr als das vierfachefache kosten

  23. Hier gibt es wohl irgendwann mal ein Review zu dem Blaupunkt Fernseher:
    http://4kfilme.de/blaupunkt-4k-fernseher-599-euro-guenstigster-ultra-hd-tv-otto/