YouTube spricht über seine Zukunftspläne für 2021

YouTube bzw. dessen Chief Product Officer Neal Mohan hat über die Zukunftspläne für 2021 gesprochen. Einige Dinge sind jedoch zuerst nur auf die USA bezogen. Dort will man etwa bald mit den YouTube Shorts starten – quasi YouTubes Pendant zu TikTok, denn dabei wird es sich um Kurzvideos handeln, die im März 2021 in den Vereinigten Staaten anlaufen.

Auch YouTube TV ist da erst einmal in erster Linie für Nordamerika spannend. Da soll es demnächst ein Add-on-Paket mit 4K-Streaming, Offline-Wiedergabe und unbegrenzt gleichzeitigen Streams für zu Hause geben. Eine neue Applausfunktion soll wiederum Videomachern eine neue Möglichkeit zur Monetarisierung bieten – klingt ähnlich zu den Optionen, die etwa Twitch da bereithält.

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Ein cineastisches Erlebnis – Fernsehen in brillantem 4K Ultra HD, mit Unterstützung für Dolby Vision, HDR und HDR10+.
  • Starten und steuern Sie all Ihre Lieblingsfilme und Fernsehserien mit Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher,...

Des Weiteren soll es eine neue Shopping-Option geben. YouTube Kids wird zudem ein Tool erhalten, mit dem Eltern demnächst individuelle Einstellungen für ihre Kinder vornehmen können. Das solle es Eltern ermöglichen, selbst sonst nicht in YouTube Kids enthaltene Videos und Kanäle für ihre Kinder freizuschalten, wenn sie diese für geeignet halten.

Mohan hat aber auch angekündigt, dass YouTube bald zu einigen Videos automatisch Kapitel hinzufügen wird. Diese Funktion wolle man dann sukzessive erweitern. Außerdem sei ein Redesign der App für YouTube VR für den Jahresverlauf geplant.

Mehr Neuigkeiten will man regelmäßig im YouTube Blog vorstellen. Da heißt es aber natürlich abwarten, was es dann wirklich konkret nach Deutschland schafft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Werde mit YouTube einfach nicht warm. Der Content beinhaltet viel Müll, einiges ist okay, weniges wirklich nützlich oder unterhaltsam. Zahlen würde ich dafür nicht, weshalb Kanalmitgliedschaften komisch wirken. Die Werbung kommt zudem dermaßen häufig und oft (auch vor kurzen Trailern), dass ich nur für YouTube einen AdBlocker installiert habe (ungelogen, der ist nur dort aktiv geschaltet).

    Und was will YouTube sein? Irgendwie möchte man mir Abos und Filme andrehen, Musik ebenfalls, jetzt ist es dann auch noch sowas wie TikTok… das überladenste Social Network der Welt oder was?

    Gefühlt schafft YouTube es nicht, YouTube sinnvoll zu monetarisieren, weshalb alles irgendwie verkauft und an den Mann gebracht werden soll. Mir fehlt da der Fokus. Früher mochte ich es tatsächlich sehr gerne, als es noch eine weitgehend kreative Videoplattform war. Mittlerweile schaue ich zwangsweise dies und das… weiß aber einfach nicht mehr, was YouTube sein und was ich davon halten soll.

    • In letzter Zeit schaue ich es nur noch am Rechner über Chrome, da hier ublock origin wohl sämtliche Werbung während des Videos blockiert. Sobald ich aufs iPhone oder iPad wechsle, knallen die einem Werbung bis zum Abwinken um die Ohren.

    • Bei mir verhält es sich genau andersrum. Für mich sind normale Webseiten und Blogs nur noch für schnelle Informationen und News relevant. Für alles andere nutze ich nur noch YouTube.

  2. Der Altschauerberger says:

    Heißt das jetzt also, dass 4k zukünftig nur noch gegne Premium möglich ist? Dies liest sich so.

  3. Auf dem Handy nutze ich Youtube vanced, aber habe trotzdem noch Youtube Premium abonniert weil ich über den fire tv stick seit dem es rck TV nicht mehr gibt, meine Video Play Listen anschaue, und da nervt die Werbung extrem.
    Alternative wäre eventuell Amazon Music unlimited das ich kostenfrei habe, aber ich wäre echt dankbar für eine Alternative am fire tv, damit ich Youtube Premium nicht mehr zahlen muss, da es mir viel zu teuer ist für das gebotene.

    • Die Lösung für dein Problem wurde hier im Blog schon vorgestellt.
      Smart YouTube TV heißt das Programm und kann auf dem Fire TV Stick installiert werden.
      Ein Adblocker ist ebenso enthalten wie die Alexa Steuerung Pause, Play usw.

  4. NanoPolymer says:

    Ha genau über die Funktion (hinzufügen von Inhalten die nichts in Kids sind) für die Kids App erst vor kurzem gesprochen.

    Eh wieder so eine Sache das es noch nicht drin ist …

  5. Als Abonnent in den USA muss ich sagen, dass ich mit YouTube Premium überhaupt nicht zurecht komme.

    Keine Werbung, das ist noch der größte Vorteil, den ich regelmäßig genieße. Aber schon die Originals sind für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Als Kunde bekommt man hier keinerlei Infos über Neuerscheinungen oder eine Navigation zum leichten Erreichen der Inhalte. YouTube TV gibt es schon jetzt und man kann monatlich sage und schreibe zwischen 64,99 und 109,33 USD für ein TV-Abo ausgeben. Und ich sehe auch keinen Grund, YouTube Kids nochmal zu erweitern. Schon jetzt können sich die Kids die Augen eckig schauen.

    Ich denke, dass YouTube sich dringend überlegen sollte, die Oberfläche einmal gründlich zu überdenken. Aktuell ist sie fabelhaft für den täglichen Schwung an Wegwerfvideos zu gebrauchen. Für alles andere empfinde ich die Oberfläche aktuell als nicht geeignet.

    • Genau, die Oberfläche ist totaler Mist und deren „intelligente“ Auswahl mir Videos vorzuschlagen ist auch nicht wirklich intelligent. Mir werden Videos vorgeschlagen, die ich grade bis zum Ende durchgeguckt habe und wenn ich es mal wage ein Video mit einer neuen Thematik anzuschauen, dann habe ich direkt die nächsten Tage Videos aus denselben Bereichen. Da wiege ich schon manchmal ab ob der erwartete Unterhaltungswert die nervigen Angebote danach auch wert ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.