Anzeige

YouTube sperrt weiter aus, Proxy-Erweiterungen machtlos

YouTube sichert sich weiter gegen Schwarzgucker ab. Bislang war es so, dass man mithilfe diverser Erweiterungen der Videoplattform vorgaukeln konnte, dass man aus einem Land kommt, in dem das Schauen des Videos ohne Probleme möglich ist. Technisch war das bislang relativ einfach machbar: die jeweilige Erweiterung ging mit YouTube über einen ausländischen Proxy einen kurzen Handshake ein, woraufhin YouTube das Video direkt streamte. Der Video-Traffic musste dabei über keinen Proxyserver laufen.

Nun überprüft YouTube die Herkunft seiner Zuschauer wesentlich genauer, was dafür sorgt, dass die ganzen YouTube-Erweiterungen, um  gesperrte Videos zu schauen, momentan nicht mehr funktionieren. Malte Götz, Macher der sehr populären ProxTube-Erweiterung (über 3.7 Millionen Downloads) wies mich heute auf diesem Umstand hin.

Malte erklärt: „Also bisher war es wie folgt, der User hat ein gesperrtes Video aufgerufen, und die installierte Erweiterung z.B. ProxTube hat die Video-Seite mit Hilfe eines Proxys geladen und dem Nutzer angezeigt. Das Video selbst lief eben jedoch nicht über den Proxy, sondern über die direkte Verbindung. Nun hat YouTube aber einen Mechanismus eingebaut, der beim Erstellen des Video-Streaming-Links die IP mit hinterlegt.

Da der Link mit dem Laden der Seite erstellt wird entspricht diese hinterlegte IP der des Proxy. Der Player versucht nun über den Video-Streaming-Link das Video abzuspielen, aber scheitert, da der Server nur mit 404 Not Found antwortet, denn schließlich entspricht die deim Erstellen hinterlegte IP (Proxy) nicht der aktuellen, mit der das Video angefragt wird (der User-IP).

Da die meisten Erweiterungen auf freien Proxys basierten, werden diese nicht wieder arbeiten, da nun der komplette Traffic über einen Proxy abgewickelt werden müsste. Dieser hohe Traffic würde immense Kosten verursachen. Kosten, die wohl kaum ein Entwickler solcher Erweiterungen auf sich nehmen könnte. Es wird wohl in Zukunft nicht einfacher, gesperrte YouTube-Videos zu gucken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Auch bei einem VPN hast Du Traffic. Oder kennst Du VPN-Gateways, die man einfach so nutzen kann? Oder hast Du gar Freunde in „Übersee“?

  2. Wie gut dass ich den VPN Dienst Perfect Privacy nutze. 🙂

  3. Danke Gema -.- … in fast allen anderen Ländern klappt das, nur in DE nicht. Jetzt fragt man sich woran das nur liegen kann ^^

  4. unblockyoutube.us geht bei mir noch, zumindest bei den eben getesteten Videos

  5. Gut dann behalte ich doch meinen US VPS.

  6. Hab deswegen bereits seit geraumer Zeit einen eigenen US VPN Server am laufen. Keine Ruckler und ich kann schauen, was ich mag. Erfordert halt ein wenig Aufwand…

  7. Auch wenn ich meinen Blog schon ewig nicht mehr aktualisiere… Hier muss ich dann doch einfach mal auf einen alten Eintrag von mir verlinken. Bezieht sich zwar auf Hulu, taugt für Youtube, etc. aber genauso. 😉

    http://couchhero.de/blog/2010/07/04/hulu-com-mit-blackvpn-in-deutschland-nutzen/

  8. Ich hab auch einen eigenen VPN Server in den USA stehen. Hab mir bei Alienvps.com einen kleinen virtuellen Server gemietet – Serverlocation in New York – Paket heißt „VZ Abduction“ und kostet unglaubliche 19$ pro Jahr. Es gibt einige Tutorials wie man einen VPN einrichtet.

  9. Muss Youtube sich denn so krass absichern und jedes mal einen Hintereingang schließen? Die Erweiterung haben halt nicht die breite masse der deutschen youtube-gucker.

  10. Ich kann genau wie @Philip nur alienvps.com empfehlen! Für gerade einmal ~15 Euro im Jahr alles über einen US-Amerikanischen Proxy leiten.. hab meine Fritz.Box direkt so konfiguriert das der ganze Traffic über den Proxy geht, so muss ich nicht extra jedes Endgerät was verbunden ist manuell konfigurieren.
    Einfach nur Klasse! Und vorallem dieses neue iPad-App Hulu+ ist einfach nur Bombe! Kann mir nichts besseres vorstellen!

  11. http://www.unblockyoutube.us/ geht zum Glück noch 😉

  12. Stealthy funktioniert immer noch einwandfrei.

  13. Black Eagle says:

    @Philipp & Franky
    Verfügbarkeit gut?
    Reichen 190gb im Jahr & (nur) 25mbit zum Streamen von Musik und Filmen und Serien (evtl HD)?

  14. @Black Eagle: Hatte auch kurz überlegt, bin dann allerdings hier auf die Kommentare zu dem Dienst gestoßen. Mag für einen VPN zwar ausreichen, die Verfügbarkeit soll allerdings unter aller Kanone sein. Support ist mehr oder weniger auch nicht vorhanden.

  15. @Franky

    Aktuell gibt es auch noch 30% Rabatt mit dem Code „SUMMER2012“, so dass man bei 13,30 USD/Jahr landet!

    Verstehe ich es richtig, dass ich dann 190GB Bandbreite im Monat frei habe? Wenn ich also mehr übertragen würde, ginge das nicht, richtig?

    Wo finde ich denn eine Anleitung, um meine FritzBox entsprechend einzurichten, wie du es beschreibst?

    Viele Grüße

  16. Black Eagle says:

    190gb im Monat? Ich wäre davon ausgegangen, dass die 190gb im Jahr sind. Wenn schon der Preis auch aufs Jahr gerechnet ist …

  17. Ich bin bisher mit einigen VPN Services zufrieden die es so am Markt gibt. Ein günstiger mit dem ich sehr zufrieden war ist BoxPN. Etwas teurer sind VPNAuthority und HideMyAss Pro VPN. Liegen so zwischen 3,75-10$ monatlich, wobei BoxPN auch schon SmartPhone/iPad only Angebote für 1,99$ hat. Zum Speed kann ich schwer etwas sagen da ich hier derzeit nur DSL 6k habe, aber für das übliche Streaming reichten sie bei mir alle aus. Gemeinsam haben alle dass der Traffic unlimitiert ist, ich bisher keinen nennenswerten Ausfälle mitbekam und mehrere Server Locations zur Verfügung stehen. Mir war immer wichtig auch UK IP Adressen (BBC iPlayer) wählen zu können und nicht nur US.

  18. Traffic von 190GB ist monatlich – hab meinen VPS da ich dieses Monat nicht hier war heruntergefahren gehabt und grad neugestartet und Traffic ist wieder auf 0. Leistung ist super! HD Stream braucht glaub ich 6Mbit was ich mich erinnern kann.

    und um 15 Euro pro Jahr kann man nicht viel falsch machen 😉

  19. Was ich einfach nicht verstehe ist warum sich ein ausländisches Unternehmen (Youtube/Google) der hiesigen deutschen GEMA beugt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.