YouTube: Schutz für Minderjährige wird weiter ausgebaut

Minderjährige, egal welchen Alters, werden in sozialen Netzwerken immer wieder Ziel von verletzenden, beleidigenden oder anderen gefährdenden Kommentaren. Bei YouTube ist man sich dessen ebenso sehr bewusst und hat natürlich auch feststellen müssen, dass vor allem auf der Videoplattform viel zu oft Angriffe unterschiedlichster Art gegen Minderjährige stattgefunden haben, nachdem diese in Videos zu sehen gewesen sind.

Das verstößt laut Google ganz klar gegen die Richtlinien der Plattform, weswegen das Unternehmen nun informiert, dass der Schutz von Minderjährigen hohe Priorität habe und man eben diesen deshalb nun noch weiter ausbauen will.

Daher wurden in der vergangenen Zeit vermehrt die Kommentarbereiche unter Videos gesperrt, deren Inhalt in irgendeiner Form mit Minderjährigen zu tun hatte und daher ein potenzielles Ziel für „Angreifer“ dargestellt haben oder hätten. Dabei handle es sich aber angeblich nur um eine erste, grobe Vorsichtsmaßnahme. Schon jetzt sollen ein paar wenige, ausgewählte Kanäle in der Lage sein, trotz solcher Videos weiterhin ihren Kommentarbereich nutzen zu dürfen. Dafür würden sie aber von YouTube in die Verantwortung gezogen, sich aktiv an der Moderation dort zu beteiligen. Nach und nach sollen dann immer mehr Videos wieder für Kommentare freigeschaltet werden.

Die Erkennungsalgorithmen seien mit der Zeit auch immer besser geworden und würden auch in Zukunft weiter verfeinert, um potentielle Opfer als auch Angreifer noch schneller ausfindig machen zu können, so Google. Daher habe man in der vergangenen Zeit auch schon diverse Kanäle sperren können/müssen, die entsprechende Richtlinien einfach nicht einhalten wollten.

Creators blog

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.