YouTube Music und YouTube Premium vor Deutschlandstart

Dass YouTube Music nach Deutschland kommen wird, das ist kein Geheimnis. Das hat Google sogar offiziell zum Start kommuniziert. YouTube Music wird dabei Video- und Audioinhalte anbieten, der Nutzer soll sich den Wechsel zwischen Apps sparen, egal ob er gerade Videos ansehen möchte oder eben einfach ein paar Tönen lauscht. In den ersten Ländern ist man schon gestartet. Google nennt das Ganze Early Access-Phase.

Für den 18. Juni hat YouTube in Deutschland Medienmenschen eingeladen. Diesen möchte man ein neues Produkt zeigen. Ob das auch was anderes sein kann? Na klar. Aber ich hab ein bisschen im Quelltext gewühlt – und aus diesem geht ganz klar YouTube Music hervor. Ebenso spricht dafür, dass Google bereits in Deutschland die Apps vorbereitet und angepasst hat, in der Google Home-App findet sich für Google Play Music-Abonnenten beispielsweise bereits das angepasste YouTube, welches den Abo-Dienst beinhaltet. Witzigerweise verwendet man hier den Begriff YouTube Red, der bald eh hinfällig ist:

Es gibt also bald zwei neue Dienste, die es in der Form noch nicht in Deutschland gab, deren erste Ausläufer aber mittels VPN erblickt werden konnten. In Sachen YouTube Music im Web sieht es da ein bisschen aus wie Spotify im Web (siehe Screenshot im Beitrag ganz oben).

Für viele ist YouTubes Vorgehen in Sachen Musik verwirrend, allerdings nur, wenn man sich im Vorfeld mit Googles Vorgehen im Ausland beschäftigt hat. Hierzulande sieht das ja noch anders aus, da gibt es nur das normale YouTube, dazu Google Play Music. Im Ausland gab es beispielsweise YouTube Red. Wer YouTube Red abonniert hat, der hat auch Zugriff auf alle Inhalte von Google Play Music. Aber mit dem Start des neuen Angebotes wird YouTube Red ja eh wegfallen.

Während Nutzer die neue werbefinanzierte Version von YouTube Music kostenlos genießen können, startet Google auch YouTube Music Premium, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, die die Möglichkeit des im Hintergrund Abspielens, Downloads und ein werbefreies Erlebnis für 9,99 Dollar (dt. Preise t.b.a.) pro Monat bietet.

Um die Funktionen von YouTube Music Premium über die reine Musikapplikation hinaus zu erweitern, gibt es dann eben auch YouTube Premium. Das ist der neue Name für den YouTube Red-Abonnementservice. YouTube Premium bietet Downloads, Werbefreiheit, Abspielbarkeit im Hintergrund und Zugriff auf YouTube Originals. Preislich liegt man da bei 11,99 Dollar im Monat (dt. Preise t.b.a.).

Es gibt also: Google Play Music, YouTube Music Premium und YouTube Premium. Wie es in Deutschland ist, weiss ich zur Stunde noch nicht – in den anderen Ländern ist es teilweise so: Hast du eines der Abos, hast du alle. Einmal zahlen, alles drin. Anders würde Google das Angebot auch sicher nicht bringen können. Oder würdest du 12 Dollar im Monat für YouTube Premium alleine zahlen?

Sobald es Informationen zu YouTube Music Premium und YouTube Premium in Deutschland, zu Funktionen und Preisen gibt, legen wir hier natürlich nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Wer von euch assoziert YouTube mit nachhaltigem Content?
    Oder wer zahlt für „Die 5 besten Gründe morgens aufzustehen!“ ???

    • Für meinen Geschmack bietet Youtube einige interessante Inhalte. So gibt es dort interessante, hochwertige Dokumentationen die Fernsehanstalten oder Filmemacher hochgeladen haben. Aber auch einige Vlogger bieten tolle Inhalte, die es sonst nicht geben würde. Für Segler gibt es mehrere Channels (z.B. Sailing la Vagabonde, oder SV Delos) die ihre Trips um die Welt sehenswert verpacken. Segelevents wie das Volvo Ocean Race bietet ihren Content über Youtube an. Aber auch andere Sportveranstaltungen sind zu finden. Auch zum Thema neue Autos bieten mittlerweile viele klassische Medien (z.B. Autobild, Auto Motor Sport, etc.) ihren Content verfilmt an. Technisch interessierte Menschen finden dort Mitschnitte aus Konferenzen oder Vergleichstests von Produkten.

      Also ja. Für mich bietet Youtube nachhaltigen Content über „Die 10 …“ hinaus an.

    • YouTube ist für mich neben Netflix Hauptlieferant für mein TV Konsumverhalten. Es steht und fällt mit der Fähigkeit, das Richtige zu finden. Wenn Du in der Vergangenheit immer Clickbait Videos angeklickt hast, dann kann Dir Youtube auch nur sowas vorschlagen. Verlasse Deine Filterblase und alles wird gut.

      • Da man Abos nicht mehr gruppieren kann ist das mit dem Finden so ne Sache. Und fluten mit Clickbait erledigt Youtube für mich.

        Dafür Geld bezahlen?

  2. Konsolidierung finde ich erstmal gut.
    Aber warum Google Play Music parallel zu Youtube Music Premium halten, wenn es eigentlich das gleiche nur mir einem leicht angepassten UI ist?

    Was mich interessiert:
    – ich habe seit Beginn Google Play Music für 7,99€. Bleibt mir der Preis erhalten?
    – Wie sieht die Integration in die Alexa/Echo Umgebung aus (bestimmt nicht möglicht)?
    – Da youtube Partner bei Telekom StreamOn ist, besteht (endlich) die Hoffnung, dass es das Musik-Angebot (ob jetzt Play Music oder youtube Music sei mal dahingestellt) auch wird?

    • Wie es mit Punkt eine aussieht interessiert mich auch stark. Für die treuesten Kunden könnten sie ruhig was anbieten. Da es aber Google ist gebe ich schwer davon aus, dass der Preis einfach angehoben wird auf den regulären. Man sollte einfach die aktuelle Differenz beibehalten bei denen die 7,99 zahlen, das regt sicher einige alteingesessene an zu wechseln.

  3. Mangels Interesse an Music vermisse ich ein werbefreies Angebot ohne Music. Dafür würde ich meinetwegen 30 – 50 $ jährlich zahlen. Die 144 $ jährlich akzeptiere ich nur, wenn Flat für zur Zeit kostenpflichtige Movies etc inbegriffen wäre.

  4. Weird Fish says:

    Also es scheint bereits loszugehen 🙂
    Ich habe die App (die apk letzte Woche bei apkmirror bereits runtergeladen) nun geöffnet und es öffnet sich ein Fenster „Musik – immer und überall“ mit der Nachricht, dass mit einem Offline-Mixtape automatisch Musik über Wlan heruntergeladen werden kann. Ich bin gerade ziemlich gespannt und starte gleich mal 🙂

    Edit: zu früh gefreut! Ich kann zwar die offline Mixtape erstellen, aber streaming noch nicht verfügbar. Egal, ich hab Geduld und sowieso Play Music…

  5. Wann findet denn das Event heute statt? Besteht eine Chance, dass Youtube Music in Deutschland heute (eventuell direkt nach dem Event) verfügbar sein wird?

    • Sascha Ostermaier says:

      Quasi jetzt findet das statt. Ich glaube nicht, dass es heute verfügbar sein wird, aber man weiß nie.

      • Weird Fish says:

        Es dürfte ja nicht allzu lange dauern. Die Nachricht mit der Offline-Mixtape kam am Wochenende nicht. Ich konnte bis heute nicht auf mein Profil geschweige in den Einstellungen. Ich könnte jetzt sogar eine YouTube Red Abo abschließen 😀 Nur das Streaming ist in diesem Land nicht verfügbar, aber kann jederzeit meine Downloads anhören!

        • In meinen Google Abos steht un, dass Youtube Music inbegriffen ist (habe Google Play Music).
          Das dürfte dort auch neu sein…
          Sie scheinen also schon mal die Einstellungen anzupassen, so dass es dann bald kurzfristig gestartet werden kann.

  6. YouTube Vanced und fertig 🙂

  7. Da ich den Family-Plan von Play Music nutze, wäre es natürlich interessant zu wissen was damit wird und ob das auch 1:1 in ähnlicher Form auf YT Premium übertragen wird.

    • Das würde mich auch ziemlich interessieren. Im Moment wird immerhin bei meinen Abos schon „Youtube Music Familien-Abo“ angezeigt. Aber an Youtube Premium hätte ich mehr Interesse…

    • Habe ebenfalls das Familien Abo und in der Home App steht bei mir schon das YouTube Red Abo als aktiv.
      Sollte also passen.

  8. Westworlder says:

    Für 120/144 USD pro Jahr erwarte ich mehr.Da müsste zumindest(wie bei Amazon) eine
    gewisse Auswahl an Filmen/Serien dabei sein…und damit meine ich keine YT-Videos oder
    diese YT-Trash-Filme, sondern *richtige* Filme/Serien (die man derzeit in Google Play Filme
    findet).

  9. Geht es dann echt, dass man bei YouTube Premium endlich Videos offline anschauen kann (so wie bei anderen Video-Streaming-Anbieter oder bisher mit Musik bei Play Music?) Das wäre geil und dann würde ich auch wechseln von Play Music auf YouTube Premium.

  10. Ich warte seit Jahren sehnsüchtig auf YouTube Red in Deutschland, tatsächlich primär aufgrund der erweiterten App Funktionalität (Hintergrund, offline). Alles andere ist Zugabe 😉

    Was ist das denn für ein Event heute und wann genau soll es stattfinden? Ich habe dazu bei einer kurzen Suche im Netz leider nichts gefunden…

  11. Also bei mir ließ sich gerade die App installieren (hatte die mal auf meine Wunschliste gesetzt). Das aber mit Pixel 2Xl auf Englisch und mit Android P Beta.
    Funktionieren tut noch nichts, es kommt „Music streaming isn’t available yet in this country“

  12. Soeben aus dem Playstore die App installiert. Mittels VPN kurz angetestet. Vor ein paar Tagen konnte ich die App aber noch nicht mit DE IP aus dem Store laden. Es wird sich also sicherlich um YT Music handeln, wenn heute etwas Neues der Presse vorgestellt wird.

  13. Weird Fish says:

    So aus neugier habe ich die App gestartet und sie läuft. Höre gerade Musik über mein Chromecast Audio 🙂
    Allerdings bin ich enttäuscht. Meine Musiksammlung aus dem Play Music Abo befindet sich nicht in YouTube Music. Also alles nochmal hinzufügen oder warten, bis das automatisch geschieht? Meine Cloud hätte ich auch gerne, denn nicht jeder Künstler möchte seine Werke gestreamt haben. Musikvideos sind mir eh egal. Ich möchte einfach nur Musik hören…

    • Volker Frehe says:

      Das gleiche hier.
      Kann auch nicht einstellen das meine Downloads auf sd Karte landen sollen 🙁

      • Weird Fish says:

        Ich habe bereits geahnt, dass das nicht so rund laufen wird! Schon bei der Ankündigung von YT Music und das Play Music eingestellt werden soll bekam ich miese Laune. Vom Design her mit dem dunklen Theme sieht die Oberfläche toll aus. Aber irgendwie ist YouTube und Play Music vermischt worden. Künster abonieren? Da aboniere ich wohl den YouTube-Kanal so erscheint es mir. Ich weiß nicht so recht. Ich möchte gerne alles so haben wie in Play Music und einfach die orangene Farbe weg und schwarz statt weiß…

  14. Bin gerade mal auf YouTube Music gegangen und siehe da, die Seite funktioniert für mich. Oben über meinem Accountbild steht „Early Access“ und meine Musik ist noch nicht da, dafür sämtliche Likes aus YouTube die ich bei Musik gemacht habe.

  15. Ich habe in der Google Home App einmal Youtube (mit aktivem YouTube Red Abo) als Standard Musikdienst ausgewählt, aber es funktioniert nicht. Wenn ich sage, dass ich den Interpreten xy hören möchte, will Google Home einen Mix von Youtube auf dem Fernseher wiedergeben.

    Ist das bei euch auch so?

  16. So ganz blick ich es noch nicht. Ich hab das Play Music Familenabo für 14,99 und wenn ich jetzt Youtube Premium abonieren will soll ich dafür nochmal 17,99 zahlen? 17,99 anstatt 14,99 wäre ja ok, aber offensichtlich ist Play Music nicht in Youtube Premium inkludiert, oder hab ich da was falsch verstanden? Oder ist es so das Youtube Music Play Music ersetzen soll? Dann wäre es aber ganz gut wenn die Playlisten von Play Music übernommen werden würden, was nicht der Fall zu sein scheint. Kann da mal jemand Licht ins dunkel bringen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.