YouTube Music erhält Progressive Web App

Google möchte YouTube Music zu einem echten Spotify-Konkurrenten entwickeln und tut auch etwas dafür. Erst kürzlich bekamen iOS-Nutzer ein Update, dass den Dienst per Siri steuerbar macht. Nun kümmert man sich ein wenig um den Desktop, denn dort muss man bisher den Browser bemühen, um Musik von YouTube Music abzuspielen.

Google verteilt jedoch gerade eine Progressive Web App, die YouTube Music nicht als native aber wenigstens als eigenständige App auf euren Desktop bannt. Das heißt, ihr könnt den Service nun über ein eigenes Icon (wenn ihr nicht schon eine Verknüpfung benutzt habt) nutzen und es funktionieren nun auch die Tastenkürzel, um Musik zu starten, zu stoppen etc.

Die Voraussetzung für die Nutzung der PWA ist der Chrome-Browser. Dieser wird euch in der Adressleiste benachrichtigen, sobald die Progressive Web App installierbar ist. Aktuell ist das zumindest bei mir noch nicht der Fall.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Benjamin Wagener says:

    Muss nicht Chrome sein, sondern nur ein Chromium-basierter Browser. Habe die PWA gerade mit meiner Edge Beta installiert.

  2. Das mit chromium war ja klar. Ist wirklich ein toxisches Unternehmen.

    • Benjamin Wagener says:

      Dir ist schon klar, dass Chromium deswegen nötig ist, weil Firefox z.B. unter Windows noch keine Installation von PWAs anbietet, sondern nur unter Android, wo es eine native YouTube Music-App gibt?

      • Ja, das ist mir klar. Dir ist klar, dass PWAs nur Webseiten sind und man die nicht wirklich installieren braucht?

        Das sind glorifizierte Lesezeichen.

      • Ja, ist mir klar. Dir ist schon klar, dass PWAs nicht wirklich installiert werden müssen? Das sind glorifizierte Lesezeichen. ..und weil du im letzten Satz noch die Plattform ansprichst: Die Plattform ist PWAs übrigens auch egal.

        • Benjamin Wagener says:

          Mir ist klar, dass PWAs nicht installiert werden müssen, man kann auch weiterhin einfach sie Seite im Browser aufzurufen. https://music.youtube.com funktioniert ja auch normal mit dem Firefox. Aber es geht eben darum sie installieren zu können, damit man sie eben nicht über den Browser öffnen muss, sondern auch aus dem Startmenü oder dergleichen als quasi nativ erscheinende App starten zu können ohne irgendwelche Menüs des Browsers oder dergleichen. Und eben dafür bietet der Firefox noch keine Umgebung für Windows.

  3. 1. https://music.youtube.com öffnen
    2. Drei-Punkte-Menü -> Weitere Tools -> Verknüpfung erstellen… -> Häkchen setzen bei: ‚In neuem Fenster öffnen‘ -> Erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.