Anzeige

YouTube Music: Einstellung zum Ausblenden von Videos mit „Mag ich“-Tag

YouTube Music entwickelt sich nach und nach weiter, hat aber unter anderem das Problem, dass Music nicht sauber von YouTube getrennt ist. So kommt es, dass Künstler, denen ihr folgt, auch im YouTube-Bereich Abos auftauchen und Videos, die ihr auf YouTube mit „Mag ich“ markiert und die als Musik getaggt sind, in YouTube Music und somit in euren Playlisten auftauchen. Das ist zum Teil ärgerlich aber Google scheint sich daran selbst zu stoßen und führt nun eine erste Einstellung ein, die beginnt, dieses Problem zu beheben.

Sowohl in den Apps für iOS und Android als auch im Web findet sich nun ein Toggle, um eben jene Musikvideos mit „Mag ich“-Tag in den Playlisten anzuzeigen oder eben nicht. Wäre schön, wenn nun bald auch eine Option zum Ausblenden der entsprechenden Künstler-Abos kommen würde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wegen Mini News wie dieser bin ich immer gerne auf Euer Seite! Danke dass hätte ich nicht bemerkt

  2. Diese Verwurschtelung von Videos und Musik ist immer noch bescheuert. Es sollte einen globalen Killswitch in der YT Music App geben, mit dem man Videos einfach *komplett* deaktivieren kann. Auch wenn die App nach und nach zumindest halbwegs brauchbar wird, fehlt immer noch viel, wie z.B. der Offline-Modus oder der Download von Künstler Radios. Und Unübersichtlich wie sonstwas ist der ganze Bums auch noch immer.

  3. Die sollten lieber mal zusehen, dass man YouTube Music auch fehlerfrei mit einem Stereo-Paar aus zwei Google Home, Mini, Max / Nest Audio nutzen kann. Finde ich echt peinlich, dass man da auf Spotify ausweichen muss um fehlerfrei Musik zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.