YouTube Music: Das sind die Preise in Deutschland

YouTube Music geht in Deutschland an den Start. Die reinen Details haben wir schon in diesem Beitrag beleuchtet, dazu darüber berichtet, dass die Android-App für YouTube Music in Deutschland zu haben ist (von der App auf Google Home, Chromecast und Apple AirPlay stremen geht übrigens).

Nun gibt es ein paar (neue) Informationen. Generell ist natürlich vieles gratis nutzbar, allerdings muss der Nutzer damit leben, dass er als Gratis-Kunde Werbung anschauen  muss – und ein Abspielen im Hintergrund ist nicht möglich auf Smartphones und Tablets. Ein Abonnement von YouTube Music Premium wird in Deutschland 9,99 Euro pro Monat kosten (Familientarif 14,99 Euro), das deckt sich mit dem Preis, den die meisten Mitbewerber aufrufen.

Für 11,99 Euro pro Monat bekommt man YouTube Premium(Familientarif 17,99 Euro), dass zusätzlich werbefreie YouTube-Videos und Video-Downloads enthält. Google Play Music ist in allen Abos eh mit drin, ebenso seid ihr umgekehrt YouTube Music Premium Nutzer, wenn ihr das Pro-Abo von Google Play Music habt.

Noch werden alle Dienste parallel angeboten, also Play Music und YouTube Music. Das liegt wohl auch daran, dass YouTube Music – im Gegensatz zu Play Music – nichts von eurer hochgeladenen Musik wissen will. Es geht schlicht und einfach nicht. YouTube Music gibt es im Browser und in der App, alles ähnlich Spotify, mit euren Vorlieben und und und. Das zeigte ich in diesem Beitrag.

Nutzer können sich ab sofort unter youtube.com/premium anmelden und YouTube Premium ebenfalls drei Monate lang kostenlos testen.

Und nun zu euch: Wirst du das Ganze mal ausprobieren und damit Play Music und YouTube Music eine Chance geben? Ich sehe für mich da noch keinen Mehrwert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

60 Kommentare

  1. Statt MP3 (wie bei GPM) nun AAC, aber nur max. 128kbps, sowohl bei Streaming als auch bei Downloads und keinerlei Qualitätseinstellungen in der App, kannst du das bestätigen Caschy?

  2. Fritz Mukula says:

    Als Abonnement der ersten Stunde von Google Play Musik, kann ich YouTube Music nur begrüßen. Sowohl die App, als auch die zusätzliche Wahl der Musikvideos, auch wenn nicht alle in Deutschland verfügbar sind, find ich super. Die App hat noch ein paar Macken, vor allem beim Streamen auf externe Geräte, aber das sind hoffentlich nur kleine Kinderkrankheiten, die bald gefixt werden. Ich freue mich und bin gespannt was noch alles folgt und wie das Angebot ausgebaut wird.

  3. Bin ich eigentlich der Einzige der nachfolgenden Vorteil als riesen Plus empfindet?

    Ich greife bei Youtube ab jetzt nicht nur bekannte Musik ab, sondern kann ebenfalls über nur einen (!) Player dutzende Remixe bzw. Raritäten hören, die ich – trotz riesiegem Umfangs – bei Spotify z.B. nicht vorfinde.

    Was gibts denn besseres?

    • Sehe ich ähnlich, nur stellt sich da leider die Frage der Tonqualität, die ja bei YouTube oft genug ziemlich bescheiden ist.

  4. Anderer Max says:

    „ein Abspielen im Hintergrund ist nicht möglich auf Smartphones und Tablets“
    Mit Firefox für Android sollte das kein Problem sein!
    Einfach den Haken bei „Desktop-Version“ in den Einstellungen setzen 😉

  5. Max Hüttmeier says:

    nutze aktuell Spotify und werde mir YouTube Music auf jeden Fall anschauen. Werde vergleichen wer auf Dauer das bessere Angebot von Musik abseits des Mainstreams anbietet.
    Wie sieht es mit der Anbindung an SONOS aus, schon jemand Erfahrung oder Infos

  6. checkit53 says:

    Bin ich Blind oder bekommen nur wenige 3 Monate gratis? Mir wird angezeigt ich solle ab heute 11.99€ zahlen.

    • Mir wird ein Gratismonat angezeigt…

    • Max Hüttmeier says:

      Wenn ich in der Android App einen Titel mit Video höre und das Video wegschalten will bekomme ich die Meldung, dass das nur bei Premium geht und ob ich es nicht 3 Monate umsonst testen will

  7. In der iOS-App werden einem drei Probemonate angeboten, anschließend soll das Abo dann 12,99€ kosten. Ist wohl der „falsches Betriebssystem“-Aufschlag“ 😀 (Was Apple sich an Gebühren einstreicht wälzt man wohl auf den Kunden ab) Also besser nicht über die App abonnieren sondern über die Webseite.

  8. Hat denn jemand mit bestehendem Play Music Abo Erfahrung, ob das als Youtube Premium gilt?

    Ich habe nämlich nur ein Play Music Abo und kann Videos abspielen und dabei den Bildschirm komplett ausschalten. Läuft trotzdem weiter.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.