Anzeige

YouTube: Live-Streams lassen sich planen

Seit längerer Zeit können Nutzer, die die Kriterien erfüllen, auch in Deutschland die YouTube-App nutzen, um öffentlich oder über einen privaten Link Inhalte ins Internet zu stellen. YouTube hat da einiges getan, um die Streamer zu sich rüber zu ziehen, aus meiner Beobachtung heraus kommt man aber noch nicht so wirklich an Twitch ran, wenn es um Gaming geht. Aber naja, gibt ja noch 100 andere Gründe, um vielleicht live zu streamen, wenn man nicht Instagram oder Facebook nutzen möchte. Bei AndroidPolice schreibt man, dass die Android-App jetzt auch die Live-Streams planen kann.

Ihr habt dann also einen Zeitplan für einen Stream. Habe das Ganze eben getestet und bin der Meinung, dass es nicht ganz neu sein kann, denn meine alte YouTube-Version beherrscht das Ganze auch schon – und die iOS-Version ebenfalls. Wenn brandneu, dann maximal durch einen Server-Side-Switch oder ein Update, welches schon etwas zurückliegt. Solltet ihr live streamen wollen, dann könnt ihr die Planung in den erweiterten Optionen festlegen.

YouTube Live: Niedrigere Streaming-Latenz und verbesserte Moderations-Tools für den Chat vorgestellt

YouTube für Android: Feste Auflösung einstellen für das Streamen mit mobilen Daten

Mobiles Live-Streaming bei YouTube: Ab 1.000 Abos

YouTube: Livestreaming auch für Kanäle unter 10.000 Abos

Streaming the Dream: YouTube erlaubt mobiles Live-Streaming

YouTube unterstützt nun auch Standard- und 360 Grad 4K-Live-Streaming

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.