Anzeige

YouTube: Kreativ-Tools bieten in Videos nutzbare Songs zum Download an

Gestern Abend gab YouTube weitreichende Änderungen am Kommentarsystem bekannt (wir berichteten). Hier setzt man nun auf das aus Google+ bekannte Kommentarsystem, ferner können sich Content-Ersteller Listen mit geblockten Benutzern und Wörtern anlegen, um die Konversation mit den Zuschauern zu verbessern.

youtube blackilist

[werbung]

Ich habe mal in unseren Kanal geschaut, die Änderungen aber nicht ausmachen können, lediglich das neue Steuerungsfeld für die Blacklist wird bei mir neu angezeigt. Auch mit neuen Funktionen werden die Kreativ-Tools angezeigt. Man konnte bereits in der Vergangenheit Audiostücke nutzen, die von YouTube bereitgestellt wurden, neu ist hingegen, dass auch der Download dieser Tracks möglich ist. Diese lassen sich dann bereits im Vorfeld – bei der lokalen Bearbeitung zum Beispiel – in Videos nutzen.

Downloads

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Und ich darf diese Musikstücke in Videos verwenden, die ich monetarisiere?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.