YouTube führt Live-Ringe zur Markierung von Kanälen mit aktiven Livestreams ein

YouTube führt in seinen mobilen Apps die sogenannten „Live-Ringe“ ein. Sie markieren Kanäle, die gerade einen Livestream am Laufen haben. So umranden die Ringe dann das jeweilige Profilbild des Kanals. Dies soll es den Nutzern erleichtern, rasch Channels zu erkennen, die gerade mit einer Liveübertragung beschäftigt sind. So könnte man vermeiden, dass Interessierte den Stream verpassen.

Bestätigt wurde die Neuerung von YouTubes Chief Product Officer Neal Mohan. Eine sonderlich originelle Idee ist das Ganze freilich nicht. Vielmehr nutzen andere Anbieter wie TikTok schon lange ähnliche Markierungen. Auch Instagram markiert Kanäle mit aktiven Livestreams auf ähnliche Weise.

 

Nun denn, eine hilfreiche Idee sind die Live-Ringe sicherlich, oder was meint ihr? Man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Bei der Gelegenheit eine Frage an alle: nutzt jemand Livestreams überhaupt gezielt und mit Freude?

    Mich begeistern bei Youtube vor allem gute Inhalte in visuell ansprechendem Rahmen. Livestreams verwässern beides bei mir. Diese sind meist lang, visuell natürlich nie so ansprechend wie produzierte Inhalte. Und die Inhalte werden meist durch langes um den Brei Herumreden verwässert. Das erinnert mich an Podcasts mit einer oder mehreren Stunden, um die ich auch sofort einen großen Bogen mache.

    Insofern sprechend mich Livestreams gar nicht an.

    • Ich schaue durchaus Livestreams an, hinterher. Gezielt nein. Einfach daher das meine Sehgewohnheiten keine festen Sendezeiten mehr kennen. Auf die Idee mich gezielt zu einer bestimmten Zeit für eine Sendung xy hinzusetzen, komme ich nicht mehr.
      Obendrein mag ich die Funktion Pause und Skip. Manche interessante Sendung pausiere ich auch gern und schaue später weiter.
      Der Vorteil eines Livestreams ist lediglich die direkte Interaktion im Chat mit dem Ersteller.

    • Nelson Tethers says:

      Ich sehe das schon ähnlich, Ausnahme sind eigentlich nur besondere Q&A-Streams wenn mich das Thema interessiert. Ansonsten sind mir aber vernünftig produzierte Videos deutlich lieber.

    • Bei mir umgekehrt. Live streams zu Podcast-Aufzeichnungen, Film-/Serien Kritiken, Diskussionsrunden und ähnliches sind bei mir eher im Fokus. Weniger live let’s plays. Videos mit etwas mehr Aufwand kann ich jederzeit gucken, die Live Sachen eher weniger.

  2. der Michael says:

    Ich hatte bisher nie Probleme damit – da stand doch rechts neben dem Kanalnamen ein „LIVE“ – oder?

    Etwas andere würde ich mir aber von YT wünschen:

    Ich würde gerne Ordner anlegen können für meine abonnierten Kanäle … oder Gruppen.

    Z.B. möchte ich dann eine Gruppe „Klemmbausteine & Co.“ machen … eine Gruppe „News“ … eine Gruppe „Land XY“, eine Gruppe „Wissenschaft“.

    Und dann würde ich das gerne so visualisiert bekommen, daß ich eine Liste meiner Gruppen angezeigt bekomme und dann jede Gruppe einzeln auf- und zuklappen kann … oder alle auf einmal.

    Und dann soll sich die Website oder App bitte den aktuellen „Klapp-Zustand“ und die letzte Position merken, damit ich schnell hin und her schalten kann…. und nicht wieder alles mit 10 Klicks aufklappen muß….

    ….und rechts soll dann NICHT die YT-Kanal-Übersichts-Seite kommen – sondern die „Videos“ Seite …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.