YouTube erweitert das Angebot an ausleihbaren Filmen

Jaja, YouTube ist nicht nur das gelobte Land für jede Menge Musikvideos, Kurzclips und Spinner, die Videos in das Netz stellen, seit geraumer Zeit können dort auch Videos ausgeliehen werden. Sinnvoll, bedenkt man, dass alle der Meinung sind, dass jeglicher Content via Netz der nächste große und vor allem heisse Scheiss ist. Deswegen fummelt man auch schon hart an Google TV rum – nach Sony ist nun bekannt, dass man auch bei LG und Samsung fleißig werkelt. Nun ja – seit gestern gibt es Disney-Filme bei YouTube – die ersten sind bereits da, Hunderte sollen folgen.

Hier sollte man nicht nur an Oldschool-Disney denken, auch Pixar und Dreamworks sind mit am Start. Es ist relativ logisch: eine Plattform ist nur interessant, wenn Content vorhanden ist – im besten Fall ist der Content gut & günstig. Meanwhile in Germany? Neu überarbeitete Filme-Seite und 5 kostenlose Filme, von denen zumindest ich noch nie etwas gehört habe. Danke liebe ausbremsenden Institutionen, die uns bald zum technischen Entwicklungsland im Internet machen. Leider.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Boar wie geil. M – Eine Stadt sucht einen Mörder.
    Und den kennst du nicht Cashy.
    Befehl –> Sofort anschauen. KULTFILM

  2. Alte Filme wie „M“ findet man auch bei archive.org. Bei MSN Movies gibts auch ein paar Filme und Serien. Allerdings sind die Jugendschutzbemühungen dort derart absurd, dass man im Grunde erst ab 20 Uhr oder sogar erst ab 22 Uhr gucken kann.

    Wird wohl nicht lange dauern, bis die „Jugendschützer“ auch bei YouTube das Licht ausknipsen.

  3. @Caschy: Trend Micro meckert seit neustem immer auf Deiner Page

    http://i.minus.com/ibxgLrXA6CQnaQ.png

  4. @Pferdenarr
    bei mir nicht!

  5. Boah Caschy…. „M“ kennt man doch! 🙂

  6. Es nervt total das es in diesem Rahmen einfach nicht vorwärts geht bei uns. Das ist einfach eine gigantische Schweinerei. Gibt es eigentlich ähnliche Probleme auch in anderen Ländern? Das man um Musik auf Youtube zu hören, extra einen Proxy verwenden muss?!

    Ich glaube kaum.
    Spannend dazu ist auch eine Aussage von Jan Delay, die er kürzlich getätigt hat. Sinngemäß hieß es so viel wie: „saugt was das Zeug hält“. Einfach mal danach Googlen =)

    Grüße

  7. @Timotime
    Jan Delay hat gesagt dass man ruhig weiter saugen weil Künstler nicht von Abmahnkohle profitieren. Hintergrund war dass Abmahnkohle unter Anwälten und Plattenfirmen verteilt wurde. Ein kleiner aber feiner Unterschied. Kein Künstler will dass man seine Musik klaut.

    Hier geht’s aber nicht um Musik/GEMA sondern um Filme. Youtube hat einfach keinen Vertrag mit Disney um Filme hier zu verleihen. Gute Verträge mit allen Rechteinhabern auszuhandeln (ala Amazon oder Apple/iTunes) ist auch nicht Google’s Hauptinteresse. Deren Revenue kommt fast komplett immer noch von Anzeigen.

    Die meisten Beschweren sich dass man bei YouTube keine Musik kostenlos hören kann. Aber Musik und Filme kosten eben was. Bezugsquellen gibt es genügend und in vielen Fällen sogar von Künstlern direkt.

  8. @Andy siehst du…genau da liegt dein Fehler. In Deutschland können wir so gut wie keine Musik kostenlos auf Youtube hören, in anderen Ländern sieht das aber ganz anders aus.

  9. Verbietet Radio und Kassettenrecorder! Geht doch nicht das man Musik umsonst hört – oder vom Nachbarn kopiert bekommt!
    Und wer hat den ollen Großeltern eigentlich erlaubt Geschichten zu erzählen?! Die hat auch wer erfunden! Verbietet die Gedankenkopie, GEMA Abgaben für jeden Mund, der könnte ja fremde Ideen verbreiten! Terroristische noch dazu!

  10. @Timotime
    Mein Fehler? Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht. Musik auf Youtube wird in fast jedem Land geblockt. Nur in den USA zahlt Youtube dafür. Sicher, für die meisten Leute ist das Internet ein Selbstbedienungsladen. Ich lade auch per P2P. Aber für die meisten scheint das ein Naturgesetz zu sein, die wollen die Zusammenhänge nicht verstehen. Nur so kann man sich solche Kommentare wie den über mir erklären.

  11. @Andy: Rofl. Ich finde ja eigtl. es sollte nicht gehen und Leute die das gut finden und unterstützen und die überzogenen Gegenmaßnahmen ins Lächerliche ziehen sind weltfremd und haben eine verquere Vorstellung. Aber ich mach’s auch.
    Finde den Fehler.

    P.S. Noch ein Hint: Kein Naturgesetz, aber sinnvolle Nutzung der gegebenen Möglichkeiten, die meisten mit ein bisschen Grips, Netknowledge und minimalem Arsch hat offenbar kaum ein Problem damit (oder nur wenn’s die anderen machen, nicht man selbst), also sollte die Gesetzeslage sich dem anpassen und man einen neuen angepassten Weg die vorhandenen Ressourcen zu verwalten finden. Das Kind wieder zurück in die Mumu schlagen geht halt nicht ohne eins von beidem dabei doch arg… zu beschädigen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.