YouTube: Bild im Bild auf iOS-Geräten wird erneut getestet

YouTube und die Funktion Bild im Bild auf iOS-Geräten ist ein echter Horror. Mal geht es, mal nicht, mal testet man die Funktion mit Premium-Kunden, mal sehen es alle – und Workarounds gibt’s natürlich auch. Nun geht’s bei YouTube erneut rund. YouTube gibt seinen Premium-Abonnenten immer mal wieder die Möglichkeit, bestimmte Funktionen zu testen, die erst in ein paar Wochen oder Monaten beim normalen End-User ankommen werden. Auf der Webseite zur Aktivierung derartiger Funktionen könnt ihr nun Bild im Bild auf iOS-Geräten aktivieren und dann testen:

Mit der Funktion „Bild im Bild“ kannst du YouTube-Videos im Miniplayer abspielen und gleichzeitig andere Apps nutzen.

Wische nach oben (oder tippe auf die Startbildschirmtaste), während du ein Video ansiehst, um die App zu schließen und das Video in einem Miniplayer anzusehen.

Hinweis: Wenn du den Bildschirm sperrst, während du ein Video im BiB-Fenster ansiehst, wird das Video pausiert. Du kannst das Video mit den Mediensteuerelementen auf dem Sperrbildschirm fortsetzen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich nutze Youtube inzwischen nur noch am Rechner mit einem vollwertigen Browser plus entsprechende Addons. Die inzwischen so häufig kommenden Werbeunterbrechungen und die allgemeine Usability der Apps machen eine Nutzung am iPad inzwischen unmöglich ohne sich nur noch zu ärgern.

  2. Dirk der allerechte says:

    Ja vielen Dank gerade aktiviert funktioniert sehr gut! Wieso ist das nicht von vornherein drin?

  3. Ich habs aktiviert aber funktionieren tut es nicht 🙁

  4. Wieso ist ein YouTube Premium Nutzer kein „normaler End-User“?

  5. Hat lange gedauert, war das echt so schwer? Aber es geht und macht auch Sinn.

  6. Finde YouTube ist, dafür dass es so groß und beliebt ist, sowieso der Horror. Mieses Interface, schlechte Sortierungen, komische Trends, Technisch zwar weitgehend stabil aber mehr auch nicht. Also dafür, dass es von Google ist, könnte man da eigentlich etwas mehr Feinschliff erwarten. Würde ich meinen.

    Außerdem wechselt er ständig die gemerkte Qualität. Warum muss YouTube das alles entscheiden. Kann ich nicht fest hinterlegen, welche ich sehen will und gut ist. Alle Versuche diesbezüglich greifen im Safari jedenfalls nicht.

    Vermutlich brauche ich Premium und Chrome, nehme ich mal an ^^

  7. Sollte es nicht besser „Werbung in Werbung“ heißen? Für mich ist das ganze nicht mehr nutzbar. Geld zahle ich dafür sicherlich keines!

    • Mit YouTube Premium gibt es keine Werbung. Das ist doch der ganze Sinn dahinter.

      • Glaube, er meinte eher die Videos nach dem Motto “Mit meinem Code spart ihr x% bei Anbieter YZ” 😉

        Klar gibt es auch gut gemachten Content, aber auch viele Videos, die sich von richtiger Werbung kaum unterscheiden lassen.

  8. Stuntdriver says:

    Klappt bei mir nicht. Getestet auf iphone 11 pro

  9. Klappt als Premium Nutzer, wenn man zusätzlich noch die Hintergrundwiedergabe aktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.