YouTube beschleunigt Ladezeiten mit Beta-Programm Feather

YouTube ist in einem ständigen Wandel. Zuletzt sorgte die Umstellung des Kommentarsystems für Aufregung. Das Projekt Feather kann jeder aktivieren, dem die normale YouTube-Seite zu überladen ist. Auf das Wesentliche reduziert wird mit aktiviertem Feather-Projekt weniger Inhalt geladen, was wiederum zu schnelleren Ladezeiten führen soll. Für Menschen mit einem langsamen Internetzugang oder sogar einer Volumenbegrenzung sicher sehr willkommen.

YouTube_Feather

[werbung] Im Mittelpunkt steht das Video, das man sich ansehen möchte. Kommentare fallen ebenso weg, wie die langen Empfehlungslisten. Empfehlungen gibt es zwar immer noch, diese beinhalten jedoch nur 5 Videos. Die YouTube-Light-Version kann übrigens auch jederzeit wieder verlassen werden. Um das Feather-Projekt zu aktivieren, muss man lediglich die Beta-Seite aufrufen und es aktivieren.

YouTube_Feather_2

Neben den Einsparungen von ein paar Bytes während die Seite lädt, hat das Feather-Layout auch noch einen weiteren positiven Effekt. Die Darstellung des kompletten Inhalts einer aufgerufenen YouTube-Video-Seite passt auch auf kleinen Bildschirmen auf „eine Seite“. Scrollen entfällt und man hat alles im Blick. Da stört es auch nicht weiter, dass keine Kommentare angezeigt werden.

Danke an Sören für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.
/*

Das könnte dir auch gefallen…

*/ Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Das ist doch aber schon ziemlich alt, oder nicht?

  2. Christian Straßer says:

    „Old but Gold“ … verwende ich schon lange immer mal wieder im Wechsel zum normalen Design.

  3. Danke für die Erinnerung 😉
    Die TestTube sollte man immer mal im Auge behalten…

  4. Sebastian Schumacher says:

    @Mathias:
    denke es ist weniger die reine KB-Anzahl sonder eher die Anzahl der „externen“ requests. im prinzip werden pro vorschauvideo mehrere infos und unter anderem ein bild geladen. dazu kommt n haufen an javascripts. kann auch bei modernen systemen was ausmachen.

  5. hmm – mit abgeschaltetem „Dash Playback“ lädt Youtube trotz Telekom-Leitungen 1440p-Videos dann doch schneller… Also sehe ich bisher auch keinen Sinn hinter dem Federdingens…

  6. Die Einsparung an verbrauchten Daten ist vielleicht nicht so enorm, aber beim Seitenaufbau generell merkt man den Unterschied. Besonders auf Geräten, die nicht über top-aktuelle Hardware verfügen.

  7. Also ich find es prima, weniger Informationen heißt weniger Zeugs was mich da nerven kann oder ablenkt.

    Less is more 😉

  8. 1. Wirklich ein alter Hut.
    2. Lieber wäre mir die Absetzung des kürzlich eingeführten DASH-Zwanges für 480p und 1080p.
    3. Für „das Video steht im Mittelpunkt“ kann man auch das GM-Skript „Youtube-Center“ benutzen, um: das Video auf ca. 80-90% zu skalieren, die Auflösung auf einen Standard zu setzen und Lights-Out zu aktivieren. Fertsch.

  9. ich find YT auch zu überladen, daher gutes feature. Allerdings kann ich meine Playlist nicht abspielen. Nach dem ersten Lied stoppt es, so als ob ich ein normales Video gucken würde =/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.