YouTube-App bekommt Offline-Modus

YouTube wird in der Zukunft eine interessante Änderung in der mobilen App vornehmen. Noch dieses Jahr soll die YouTube-App einen erweiterten Offline-Modus bekommen. Diese Möglichkeit erlaubt das Offline-Vorhalten des YouTube-Videos auf dem Smartphone oder Tablet. Hierbei wird man sicherlich, wie bei Google Music auch, ein spezielles Format für die Dateien nutzen, ebenfalls wird, sofern in den Videos vorhanden, Werbung eingeblendet. Im November will YouTube mehr Details zu dieser Möglichkeit bekanntgegeben.

YouTube

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Aja, zuerst MS die Hölle heiß machen, weil das die App dort konnte (Schutz war vorhanden – man konnte auf die gespeicherten Videos nur über die App zugreifen) und dann selbst sowas einbauen.
    Und ich bin mir sehr sicher, dass die Idee der offline Videos schon länger vorhanden ist und nicht erst jetzt entstanden ist.
    Oder ist die Idee wirklich neu und hat man gemerkt, dass das gar nicht so blöd war, was MS gemacht hatte?

  2. Und die Windows / Windows Phone Nutzer schauen wieder in die Röhre…
    Ich mag Google immer weniger.

  3. Na, ob das was bringt? Es gibt genug Apps, die das auch jetzt schon komfortabel lösen und nicht noch mehr Werbeschmarn reinbringen.

  4. Das gab es bereits in einer Vorversion (tief versteckt in den Settings). Da hieß es in etwa: „Videos die mit „später ansehen“ markiert wurden auf dem Gerät speichern und offline verfügbar machen.

  5. Geil, darauf hab ich gewartet. Habs im Urlaub vermisst. Wird Zeit, dass Roaming für mobiles Internet abgeschafft wird, oder aber vernünftige preise für Flatrates.

  6. byebye iTube. Super app aber nun braucht man sie nimmer 🙂

  7. Also bei mir auf dem Nexus 4 werden von Videos von abonnierten Kanälen automatisch über WLAN geladen und gecached, bis ich sie 1x anschaue. Ist schon seit Monaten so in der ganz normalen YT App.

  8. öhm, ich kenn das auch schon etwas länger 😛 Genauer unter Einstellungen -> Vorab laden -> O Abos vorab laden; O „Später ansehen“ vorab laden

  9. Die Schweine sollen endlich eine Windows Phone App raus bringen

  10. @Dose: Die Windows-Schweine sollen mal Ruhe geben, gibt doch alle Apps auf WP (lach)

  11. Später ansehen klicken und schon lädt yt das runter und du kannst es später anschauen. Die Funktion gibts doch schon sehr lange

  12. mir gefiel die eingebaute DL Variante von xda besser…war vor allem viel einfacher. damals mit root + adblock. seit ich das nich mehr habe nutze ich YT weniger…diese werbespammerei nervt. als obs bei Android apps allein nich schon genug Werbung gebe 0.o

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.