Yeelight: Skill für Amazon Alexa macht Ärger

Ihr nutzt smarte Beleuchtung von Yeelight (aus dem Xiaomi-Ökosystem) und habt seit Dezember häufig in den Abendstunden Probleme, sofern ihr Yeelight-Produkte über Amazon Alexa ansteuern wollt? Willkommen im Club, ihr seid nicht alleine. Unter dem Skill für Yeelight tummeln sich seit Tagen Anwender, die ebenfalls dieses Problem haben. Es handelt sich dabei offensichtlich nur um Probleme mit dem entsprechenden Skill, denn manche Yeelight-Lösungen erlauben ja mittlerweile die Einbindung in HomeKit von Apple. Da lässt sich alles fehlerfrei schalten. Eine Lösung gibt es bisher nicht, außer das Schalten per Yeelight-App, was allerdings nicht hilft, wenn man die Lampen von Yeelight in irgendwelchen Routinen von Amazon Alexa stecken hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Die ganze Software inkl. Yeelight App ist von diesem Hersteller die reinste Katastrophe.

    Jede neue App Version hatte neue Überraschungen zu bieten. Derzeit beispielsweise dass ich mich täglich neu anmelden darf. Das mit dem Skill ist mir noch gar nicht aufgefallen.

  2. Habe das gleiche Problem, es betrifft aber in gleicher Form meine Meross Lampen bzw. Steckdosen. Daher war ich bisher eher von einem Problem auf Seiten der Alexa ausgegangen… Bei mir ist die Routine aber nicht permanent ohne Funktion sondern nur zum Teil. Aktuell geht das Licht an aber später nicht wieder aus, letzte Woche war das Problem eher umgekehrt!? Blicke da nicht durch…
    Vorher hat es über Monate zuverlässig geklappt.
    Die App von Xiaomi ist wirklich mau, nutze sie aber kaum da wir entweder manuell per Sprachsteuerung oder Routine schalten.

  3. Aaahrg ich dachte schon ich bin der einzige, da ich nichts gefunden habe und es auf mein Unitymedia-Internet geschoben habe. Nervt brutal, besonders, wenn yeelight dann DOCH nach 2-3 Minuten die Aktion durchführt, gerade wenn man „Alexa, yxz aus“ nutzt, Alexa nichts macht und man über die App ausschaltet. Kurz darauf schaltet Alexa dann die Lampe wieder ein (anscheinend geht nur ein Status-wechseln-Befehl durch Alexa an die Lampen…

  4. Seit Jahren habe ich Lampen und LED-Streifen von Yeelight und bisher keine Probleme. Auch die App funktioniert wunderbar (Jonathan, ich brauche mich nicht täglich neu anmelden, seltsam…). Auch die gespeicherten Situationen laufen tadellos. Die Leuchtmittel funktionieren über die mi-App auch ohne Probleme, als Server habe ich Mainland China eingestellt.

    • Dann ist es ggfs. tatsächlich der Germany-Server, ich wechsle Mal, vielen Dank!

      • Hats was gebracht?

      • Ich hatte die selben Probleme, diese jedoch lösen können.
        Ich habe einfach den Xiaomi Home Skill bei Alexa aktiviert, dieser hat sogleich meine Yeelight Lampen gefunden. Seitdem schalten sie auch in den Abendstunden ohne Verzögerung.

        • Smarto Birno says:

          Habe das gleiche gemacht, bei mir läuft es jetzt auch wieder. Aber nicht weitersagen, sonst sind die Server wieder schneller überlastet als ich „Alexa, Wohnzimmer an“ sagen kann.
          Bei mir trat das Problem übrigens auf nachdem ich vom China Server auf den deutschen gewechselt bin. Hatte eigentlich gehofft, dass die Latenzen dadurch weniger werden. Gegenteilig treten aber scheinbar Timeouts auf. Die Lampen schalteten nämlich meist obwohl Alexa der Meinung war, dass das Gerät nicht erreichbar ist. Teilweise war das aber bis zu 3 Minuten später

  5. Habe Singapur als Server, aber leider auch Probleme

  6. Ich Reihe mich hier ein. Der Skill hat nun auch weniger Funktionen als vorher. Ich habe diese große Deckenlampe von Yeelight, die ein Umgebungslicht hat. Dieses konnte man vorher auch via Alexa steuern. Diese Funktion ist nicht mehr da. Nun muss man das Umgebungslicht per Yeelight App steuern…schade. Ich hoffe auf baldige Nachbesserung.

  7. Andreas Klinger says:

    Was bei mir geholfen hat ist auf den mi Home skill zu wechseln. Damit bekomme ich alle Lampen wieder gesteuert

  8. Es gibt aber eine Alternative, nämlich Xiaomi Home Skill / App. Klappt fehlerfrei *hust* bis jetzt. toi toi toi

    • Klappt, auch jetzt mit deutlich weniger Latenz (wie früher), allerdings findet die Mi Home App sowohl meine silbernen als auch die weißen Yeelights, über Alexa steuern lassen sich allerdings nur die silbernen…

  9. Unser Leser Oliver hat Antwort vom Support bekommen:

    Ich habe heute bereits eine Rückmeldung aus der Yeelight Zentrale in China bekommen. Das Problem ist Ihnen bekannt und liegt daran, dass manche Skills sich gerade in einer Phase der Forschung und Entwicklung befinden. Das Problem sollte in den nächsten drei Wochen behoben sein.

  10. Habe auch das Problem immer abends und muss mich dann in der App neu anmelden, sehr nervig! Ca. seit 2 Wochen, immer so ab 21 Uhr…

Schreibe einen Kommentar zu Esteban Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.