Yamaha verteilt HDMI-2.1-Update mit ALLM und VRR für seine AV-Receiver

Yamaha versorgt seine Receiver-Modelle RX-V4A, RX-V6A, RX-A2A, RX-A4A, RX-A6A und RX-A8A derzeit mit einem Firmware-Update, das einige HDMI-2.1-Funktionen für Gamer nachrüstet. Wie kommt ihr an die Aktualisierung? Das geschieht über Yamahas App MusicCast.

So ist das Update aktuell noch nicht in der Download-Sektion auf der offiziellen Website zu sehen, dürfte aber auch dort bald zum Herunterladen bereitstehen. Was genau wird denn durch die neue Firmware freigeschaltet? Nun, konkret sind das ALLM und VRR via HDMI 2.1. Ein vorheriges Update hatte da an den Aventage-Modellen des Herstellers bereits Passthrough für 4K bei 120 Hz und 8K bei 60 Hz von kompatiblen Geräten wie Gaming-PCs und Spielekonsolen aktiviert. Auch HDR10+ reichte man auf diese Weise nach.

Was immer noch fehlt, sind Quick Media Switching (QMS) und Quick Frame Transport (QFT). Beide Funktionen befinden sich laut Yamaha in der Mache, man warte da gerade auf genauere Test-Spezifikationen von HDMI.org.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Und wieder nur mit App, sehr kundenunfreundlich! Warum gehen alle davon aus das jeder ein Smartphone hat?

    • Hast du keines ?

      • Ne. Hab ein Laptop und so ein Drogendealerhandy ohne WLAN, Bluetooth oder GPS aber mit VoLTE.

        • André Westphal says:

          Du kannst das Update doch später auch über die Website beziehen. Es wurde eben nur im ersten Schritt zu MusicCast geschoben. Das dürfte eher technische Gründe haben, vermutlich hat man festgestellt, dass sich die meisten Leute es dort ziehen.

    • Ich konnte das Update direkt über das On-Screen-Display machen. Ganz ohne App.

      Setup->Funktion->Firmware-Aktualisierung->Netzwerk-Update

    • Die Updates bei Yamaha lassen sich auch direkt über den Receiver (Einstellungen – Netzwerk -Updates) anstoßen. Zumeist erscheint bei Anwahl des Setups direkt der Updatehinweis.
      Aber zu Deinem Einwand: Wer ein solches Multigerät nutzt hat zu 99,99% ein Smartphone oder ein Tablet. Sehr sicher … 🙂

    • Ich glaube, wer wirklich einen der o. g. Receiver besitzt, hat mit Sicherheit auch ein Smartphone. Und wenn nicht, braucht nur ein wenig Geduld.
      „Currently, the new software is only available through the MusicCast app, but it will also be added to the downloads section (opens in new tab) of the Yamaha website in due course.“

    • Blacky Forest says:

      „Currently, the new software is only available through the MusicCast app, but it will also be added to the downloads section (opens in new tab) of the Yamaha website in due course.“
      Geduld du haben musst…

    • Bisher gab es bei Yamaha aber auch alle Updates zum Download und zudem üblicherweise auch über die GUI einspielbat.

  2. Ist es wirklich so das es nur über die App geht? Glaube ich nicht. Geht bestimmt wie sonst auch über das Menü.

  3. Die HDMI Organisation hat noch immer nicht die Test-Spezifikationen für QMS und QFT finalisiert? Wundert mich nicht wirklich, dennoch sehr enttäuschend, da die HDMI Spec 2.1 bereits 2017 vorgestellt wurde!!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.