Yakyak 1.3.0: Open Source Desktop-Client für Hangouts

Yakyak_YakMit Franz stellten wir zuletzt einen Messenger-Client für den PC vor, der verschiedene Dienste wie Telegram, WhatsApp, HipChat und einige weitere innerhalb eines Programms vereint darstellen kann. Auch Hangouts von Google konnte Franz, nur nicht so wirklich schön. Es wird lediglich die Webversion des Chats im Client dargestellt, was ein wenig Komfort vermissen lässt. Für alle Nutzer, die Hangouts regelmäßig zum Chatten benutzen, möchte ich an dieser Stelle Yakyak vorstellen, der nun in Version 1.3.0 kostenlos und quelloffen auf GitHub verfügbar ist.

Yakyak ist sicherlich kein schöner Name und auf die Frage, mit welchem Client Ihr denn so daheim Hangouts-Chats führt solltet Ihr genauso wenig mit „Yakyak“ antworten. Zeigt den Fragenden lieber das namensgebende Programm, denn optisch und inhaltlich kann es durchaus überzeugen.

Yakyak_2

Die Entwickler von Yakyak haben unter anderem funktionierende Benachrichtigungen (die sich auch deaktivieren lassen), Indikatoren für den Schreibstatus (wie das „schreibt…“ bei WhatsApp) und alternative Themes für ihren Client parat. Der vollständige Funktionsumfang liest sich gemäß GitHub-Seite so:

What does it do:

  • Send/receive chat messages
  • Create/change conversations (rename, add people)
  • Leave/delete conversation
  • Notifications
  • Toggle notifications on/off
  • Drag-drop, copy-paste or attach-button for image upload.
  • Hangupsbot sync room aware (no bot name, proper user pics)
  • Show inline images
  • Send presence/focus/typing/activeclient to behave like a proper client
  • History scrollback
  • Video/audio integration (open in chrome)
  • Focus/typing indications (mainly a design issue. keep it clean)
  • Offer alternative color schemes

Version 1.3.0 liefert nun noch folgende Neuerungen:

  • New UI with 4 color schemes (themes)
  • Support for user presence
  • OSX integration with the window titlebar
  • Show hangout events in conversations
  • Other fixes and improvements
Yakyak_3

Dunkles Theme für den Client

 

Ihr seht also, der Funktionsumfang ist deutlich größer als die in Franz implementierte Lösung und läuft auch relativ stabil. Den Client gibt es für Windows, OS X und Linux zum Download. Im Downloadbereich findet man auch den entsprechenden Quellcode. Wer wirklich regelmäßig via Hangouts textet (mich eingeschlossen) sollte Yakyak auf jeden Fall mal eine Chance geben. Ich persönlich nutze zwar vorrangig immer noch das Smartphone dafür, am Rechner startet nun aber lieber Yakyak als Franz wenn es nur um Hangouts geht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, einen Versuch ist es wert. Obwohl Franz auch funktioniert.

  2. Hmm welchen Vorteil hat das gegenüber Google eigenen hangouts Clients?

  3. Huhu Marie-Luise =) Tatsächlich gibt es viele Nutzer,denen die Weboberfläche zu wenig Komfort bietet und die eben lieber einen separaten Client für sowas laufen lassen, mich eingeschlossen.

  4. Ich würde gerne HANGOUTS mehr in meinen beruflichen Kommunikationsfokus ziehen – sagt doch mal bitte, ob der Datenschutz bei HO dafür als hinreichend zu bewerten ist.

  5. Schade, leider trotz einer Versionsnummer 1.3 immer noch sehr, sehr beta. Also nicht wirklich zu benutzen. 🙁

  6. @uv web
    Das muss du wohl selbst für deinen beruflichen Kontext beurteilen. In meinem beruflichen Kontext reicht der Datenschutz weder von Google, noch von Microsoft aus. Und das gilt für mich spätestens, seit dem Google Talk aufgegeben hat und Hangouts draus gemacht hat bzw. Microsoft Skype gekauft hat.