XWindows Dock – mittlerweile in Version 5.4

Vor ziemlich genau drei Monaten habe ich über die XWindows Dock geschrieben. Mittlerweile ist diese in Version 5.4 zu haben – und meines Erachtens die beste Dock, die man als Freeware für Windows Betriebssysteme findet.

Mein Screenshot ist sicherlich nicht schön – das liegt aber daran, dass ich nicht XWindows Dock nutze – sondern eben Launchy. Die Zeiten in denen ich unter Windows Docks nutzte sind seit dem Umstieg auf Windows Vista vorbei.

Wer allerdings die XWindows Dock nutzen möchte, der sollte sich schöne Icons besorgen – das macht das Ganze doch etwas runder. Gute Anlaufstellen sind zum Beispiel die PngFactory oder Iconspedia.

 

Neben den Icons kann man natürlich auch Themes für die Dock selber bekommen – sodass nichts mehr dem Double der Dock im Wege steht, wie man sie auch bei Mac OS X findet.

Downloadmöglichkeit findet man hier – man muss sich allerdings in Forum einloggen – oder eben (wie ich) Bugmenot nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Ich glaube mit Windows 7 braucht man sowas schon beinahe nicht mehr, es sei denn man will wirklich eine Mac-OS-X-Optik haben. 🙂 Aber es macht schon etwas her, das muss ich zugeben.

  2. Hi, kennt jemand eventuell ein Dock (ausser YzDock) das mit zwei oder mehr Instanzen auf einmal laufen kann? Allen die jetzt gleich fragen „Was will man den mit mehr als einem Dock?“ sei gesagt, dass manche Menschen auch mehr als einen Monitor verwenden 😉
    Ein portables Dock wäre schön, muss aber nicht sein. Danke.

  3. @Tchooe: naja, das Wort kommt ja von it. „galleria“, irgendwann haben eben einige dt. und/oder frz. Leutchen ein „l“ vergessen, ich tue es jetzt wieder dazu! Um es dem englischen „gallery“ anzugleichen (das engl. dürfte die eigentliche Ursache meines Verschreibers sein) 🙂

  4. JürgenHugo says:

    @atreiu:

    Ich war nicht schnell genug, hatte noch 5.23. Jetzt habe ich mir 5.4 besorgt. Das ist ja auch ein Grund, warum ich das nur „nebenbei“ einsetze: da ist alles noch ziemlich „im Fluss“.

    Wenn die Versionen mal weniger hektisch aufeinander folgen – dann ist das sicher eine klasse Sache.

    Das mit dem Skin-Editor muss ich mal probieren.

  5. JürgenHugo says:

    @atreiu:

    Die Dock-Skins von 5.23 funktionieren nicht mit 5.4, gibt´s da schon wieder ganz neue? So was wie „Kontinuität“ kennt der gute Mann wohl nicht, oder?

    Gott – ist das immer eine elende Sucherei. Punkt. 😛

  6. JürgenHugo says:

    @Nochmal atreiu:

    Die Gallery funktionert – ich hab´s mit Bilschirmhintergründen versucht (alle in einem Ordner, ca. 100 Stück) – aber irgendwann bleibt sie immer „hängen“ und XWindows friert kplt. ein.

    Ich muss dann mit dem Taskmanager abwürgen. So richtig ausgereift ist das Ganze eben noch nicht. Gut, das ich das nur nebenbei teste – sonst würd´ ich mir vor Wut selber in den Hintern beißen… 😛

  7. @Jürgen: Im Forum hatte jemand genau das gleiche Problem. Anscheinend hat es der Entwickler schon gelöst und es soll in der nächsten Version behoben sein. Bei mir passiert das zum Glück nicht 🙂

    Nein, die Skins von früheren Version funktionieren nach Updates meistens nicht mehr. Das kommt daher, dass er neue Möglichkeiten für Skin-Entwickler einbaut. Und Abwärtkompatibilität ist programmiertechnisch immer mit extra Aufwand verbunden, ich habe ehrlich gesagt nichts dagegen, wenn er die Zeit lieber in Bug-Fixes oder neue Features steckt. 😉 Wenn das Programm fertig ist, erledigt sich das Update-Problem ja von selbst.

  8. JürgenHugo says:

    @atreiu:

    Fertig? Fertig? Das Wort gibt´s auf Russisch nicht. Und wenn doch – der Mann kennt es nicht. Wenn du mir nicht immer so schön helfen würdest (und moralisch aufbauen) – und wenn das zu diesem BOBAH nicht so weit wäre – man müsste hinfahren und ihn würgen 😛

    Das das mit dem Programmieren nicht so ganz einfach ist – das sehe ich ein. Aber dann sollte wenigstens eine zentrale Stelle zum Nachschauen da sein. Seine Homepage z.B. Solange die aber nur auf russisch ist, nützt sie wenig.

    Ich sag es mal glasklar: die Idee ist gut – aber wie das mit der Programmentwicklung gehandelt wird – das ist Schrott.

  9. Gibt es bei dem Prog keine Möglichkeit, das an die obere Seite des Bildschirms zu hängen, so wie bei ObjektDock?

    Oder habe ich das nur übersehen!?

  10. Bringt nicht mal einen Uninstaller mit – das ist wirklich schlecht!

  11. Ost-Ramsch halt 😉
    wie alles (?) bei AquaSoft 😀

  12. JürgenHugo says:

    @Dessicater:

    Das geht nur unten mittig – lediglich der Abstand zum Rand ist von 0 – 100 Pixel einstellbar. Die Auskunft ist aber ohne Gewähr – da kann sich stündlich 😛 was ändern…

    @ndreas:

    Naja, im Westen wird auch genug Murks gemacht…

  13. Gibts ein gutes Dock, das auf Vista 64 läuft?

  14. Jetzt funktionierts auch bei mir. Der Haken bei „Use higher quality“ war schuld.
    Und „Space between reflection and icon“ muss man auf -20 stellen, um die Reflexion der Icons zu bekommen. Reflexion nach oben sähe ja auch doof aus(außer das Dock hängt am oberen Bildschrimrand).
    Launchy bleibt aber immer noch das nonplusultra 🙂

  15. Kennt jemand Software, die keinen uninstaller anbietet? Ich nicht

  16. naaahja so pralle isses nich grad habs ma getestet aber auch gleich wieder wechgemacht.
    ich nutze ja seit jahren das rocketdock mit stackdocklet
    und bin vollstens zufrieden damit
    http://rocketdock.com/download
    das is eins meiner pflichtprogramme,ohne das ich gar nich klarkomme.hier noch n link zu den docklet
    http://rocketdock.com/addon/docklets/1791
    is schneller und kuhler als das xWindock oder objektdock
    die stackdocklet-RAR-datei in den rocketdock programmfolder entpacken C:/progr/rocketdock/docklets
    dann auf dem rocketdock mit rechtsklick und „element hinzufügen“

  17. @Defender: XWindowsDock wird anscheinend nicht richtig installiert, sondern nur in %programfiles% entpackt. Wenn du’s nicht mehr haben willst einfach den Programmordner löschen und gut ist.

  18. Moin alle!
    Habe gerade mal das Dock getestet (bin eigentlich Rocketdock-nutzer).
    Was mir auffiel: ich kriege es nicht hin, dass das Dock immer im Hintergrund ist und nur erscheint, wenn ich mit der Maus drüber gehe bzw. an den unteren Bildschirmrand gehe. Bei Rocketdock ist das problemlos möglich. Ich will das Dock aber nicht ständig on Top haben und auch nicht erst alle Fenster minimieren müssen, um an’s Dock zu kommen. Mache ich da was falsch? In den Panel-Preferences habe ich eingestellt „Show Dock on Mouseover“. hmmm. Wenn das nicht klappt, bleibe ich definitiv bei Rocketdock.

  19. @glod: Bei mir funktionierts ohne Probleme. Hab einfach „Show Dock on Mouseover“ eingestellt, Apply gewählt und es „funzt“

  20. JürgenHugo says:

    @R_evil_O:

    Dank erstmal für den Tip mit dem Docklet, kannte ich noch gar nicht. Wie krieg ich aber mehrere Anwendungen (z.B. 3 Mediaplayer) da rein?

    Geht das nur über „Eigenschaften“? Das hab´ ich mit WMP 11 gemacht – dann werden mir die Unterordner/Dateien angezeigt – das bringt ja nix. Mach ich da was falsch? Gib´ mir doch mal einen Tip. Danke.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.