Xiaomi vermeldet gestiegenen Gewinn, Westeuropa der wichtigste Überseemarkt

Quartalszahlen gibt es, dieses Mal von Xiaomi. Die gaben die Zahlen für das dritte Quartal bekannt, welches am 30. September endete. Nicht die nackten Zahlen sind da immer spannend, sondern auch die Informationen oder Zahlen rund um das monetäre. Das sieht übrigens wie folgt aus:

Im Berichtszeitraum stieg der Gesamtumsatz der Gruppe um 5,5 % gegenüber dem Vorjahr („YoY“) auf 53,7 Mrd. RMB, was das dritte Quartal 2019 zum umsatzstärksten Quartal seit der Gründung macht. Der Nettogewinn betrug 3,5 Milliarden RMB, was einem Anstieg von 20,3 % im Jahresvergleich entspricht. Der Gesamtüberschuss des Konzerns lag in den ersten drei Quartalen mit 9,2 Mrd. RMB bereits über dem Vorjahreswert. Zur Einordnung: RMB ist die Bezeichnung für die chinesische Währung Renminbi Yuan. 1 Milliarde RMB sind derzeit 127.338.856,00 Euro. Das Ganze also mal 9,2 und ihr habt den Reingewinn der ersten drei Quartale – ca. 1.171.517.475 Euro. Gar nicht so viel wie gedacht. Das dritte Quartal wird übrigens mit rund 446.000.000 Euro Gewinn angegeben.

Der Erfolg des Ganzen? Der liegt laut Lei Jun, Gründer des Unternehmens, in den Bereichen Smartphone und Smart Home. „In Erwartung der bevorstehenden Ära der 5G-Technologie im Jahr 2020 wird der Konzern weiterhin aufmerksam auf die Marktentwicklung achten und umsichtig handeln.“ Mit dem gesunden und stabilen Cashflow und der Rentabilität des Unternehmens sei man bereit, die enormen Marktchancen zu nutzen und darauf zu reagieren, die sich aus der breiten Einführung der 5G-Technologie ergeben werden. Ebenfalls plane man, im Jahr 2020 mindestens 10 Modelle von 5G-Smartphones auf den Markt zu bringen. Wie man Xiaomi kennt, werden es am Ende sicherlich 30 oder mehr Modelle mit 5G sein 😉

Zum 30. September 2019 erreichte die Anzahl der angeschlossenen IoT-Geräte (ohne Smartphones und Laptops) auf der IoT-Plattform von Xiaomi rund 213 Millionen Einheiten, ein Plus von 62 % gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Nutzer, die über fünf oder mehr Geräte verfügen, die mit der IoT-Plattform des Unternehmens verbunden sind (ohne Smartphones und Laptops), stieg auf 3,5 Millionen, ein Plus von 78,7 % gegenüber dem Vorjahr.

Laut Canalys rangierte Xiaomi in über 40 Ländern und Regionen unter den Top 5, was die Auslieferung von Smartphones betrifft. Da Westeuropa der wichtigste Überseemarkt für die Gruppe im Jahr 2019 ist, belegten die Smartphones von Xiaomi bei den Smartphone-Lieferungen im westeuropäischen Markt den vierten Platz mit einem Wachstum von 90,9 %.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Xiaomi ist eine top Marke. Zu den Produkten kann man fast bedenkenlos zugreifen. Bin bei den Smartphones bereits seit mehr als 5 Jahren dabei und würde auch noch nie enttäuscht. Als nächstes ist der Bereich des Smart Honey dran.

  2. Also ich bin (zum Glück) auch auf Xiaomi gestoßen. Hatte bis jetzt das MiMix, MiMx2 und jetzt das M9, alles top Handys. Ich habe alle möglichen Vergleiche. Xiaomi toppt die großen Hersteller, weil wie genauso gut sind und 50% weniger kosten, aber genauso lange halten und verarbeitet sind. Ich habe niemand im Freundeskreis , egal ob Iphone-Besitzer oder was auch immer, welcher schönere Fotos schießt oder Videos aufnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.