Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro: Luftreiniger kommt nach Deutschland

Xiaomi stockt sein Angebot an Luftreinigern in Deutschland auf. So stößt in unseren Breitengraden der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro hinzu. Er verfügt über ein 3-in-1 Filtersystem. Mit dem Xiaomi High Efficiency Filter als Hauptfilter sei das Gerät laut Hersteller in der Lage, bis zu 99,97 % der Partikel bis 0,3 Mikrometer aus der Luft zu entfernen. Das Gerät verfügt außerdem über einen Generator für negative Ionen, der dazu beitrage, Partikel in der Luft wie Pollen, Tierhaare, Staub und Schimmelsporen zu entfernen.

Die Reinigungsrate liegt bei 500 m3/h und eine Formaldehyd-Reinigungsrate von 185 m3/h rundet die Eckdaten ab. Das heißt, dass der Smart Air Purifier 4 Pro innerhalb von 15 Minuten die Luft eines 40 m2 großen Raumes umwälzen kann. Das Gerät ist dank PM2.5- und PM10-Sensoren empfindlich für die Erkennung von Luftpartikeln aller Größen. Ihr könnt das Gerät mit der App Xiaomi Home verbinden und dort verwalten. Auch die Sprachsteuerung via Google Assistant und Amazon Alexa ist so möglich. Das Gerät verfügt über ein OLED-Touch-Display, sodass Nutzer die Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit auch direkt am Luftreiniger sehen und den Gerätestatus ändern können.

Die Lebensdauer des Filters beträgt nun bis zu ein Jahr. Der Stromverbrauch und die Geräuschemissionen konnten gegenüber dem Vorgängermodell zudem gesenkt werden. Als Option reagiert der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro auf die gemessene Luftqualität und schaltet sich entsprechend selbst definierter Grenzwerte ein oder aus. Auch ist es möglich, einzurichten, dass sich das Gerät beim Öffnen und Schließen eines Fensters automatisch ein- oder ausschaltet. Sinkt die gemessene Luftqualität, etwa weil ihr kocht, kann sich der Luftreiniger ebenfalls automatisch anknipsen. Auch Zeitpläne und eigene Szenarien sind nutzbar.

Der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro ist ab dem 26. Januar 2022 zu einer UVP von 349 Euro im Handel erhältlich. Der Pre-Sale startet bereits am 20. Januar 2022 exklusiv auf mi.com/de und in den Xiaomi Stores in Düsseldorf und Köln. Zum Verkaufsstart erhalten Kunden bis zum 30. Januar 2022 beim Kauf eines Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro eine Mi Smart Clock gratis dazu.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

    • Viel mehr als die lokale Marketing-Abteilung ist an Kaercher aber leider auch nicht mehr wirklich deutsch…

    • Masterli77 says:

      Ja ganz ehrlich, aber Xiaomi ist vermutlich die Marke, wo ich für das Geld einfach das Beste bekomme. Wir reden hier davon, die Chinesen nicht an uns vorbeiziehen zu lassen, derweile ist das längst passiert. Ich habe noch den Luftreiniger der ersten Generation hier stehen, der seit Jahren seinen Dienst verrichtet, zuverlässig!

  1. 349 Euro… Xiaomi hebt die Preise wohl in allen Bereichen nach und nach an, nicht nur bei den Premium Smartphones.

    Für den Preis kann man auch einfach den Testsieger der Stiftung Warentest von Philips kaufen und weiß „was man hat“. Gerade bei Luftreinigern ist das Ergebnis ja nicht ganz unwichtig.

    • Da würde ich trotzdem lieber zu Xiaomi greifen.

    • Schau mal in die Stiftung Warentest Ausgabe vom 13.12.2021, da ist ein Xiaomi Modell Testsieger geworden 😉

      • Ich habe einen XIAOMI Mi Air Purifier Pro H und einen kleinere Philips ac2887.

        Der Sensor des Xiaomi reagiert nur auf grobe Verschmutzungen (Zigarettte/brennendes Streichholz) und ist für mich als Allergiker völlig ungeeignet (im Automatikmodus), da er quasi permanent auf niedriger Drehzahl verharrt.
        Der Philips hingegen detektiert bei mir im Schlafzimmer, wenn ich die Bettdecke schüttel oder sogar wenn man das Kissen ein wenig schüttelt.
        Den Xiaomi steuer ich jetzt manuell, zur schnellen Reinigung der Luft wenn man die Wohnung betritt.

  2. Bräuchte sowas inkl. integrierten Luftbefeuchter. Im Winter ist die Luft bei Zimmern mit Wohnraumlüftung so extrem trocken.
    Gibt es sowas?

  3. Ein Wort als Allergiker und 3H Besitzer:

    Der erwünschte Effekt blieb leider aus, ich denke schlicht dass die Geräte nicht dafür geeignet sind großartig Allergene aus der Luft zu holen. Ein Staubsauger Roboter und ein Matratzenbezug sind m.M. nach besser investiertes Geld. Da wird auch richtig Masse an Staub aus der Wohnung entfernt, da wundert man sich manchmal wo das alles her kommt.

  4. Habt ihr neue Infos zum Pre-Sale? Auf der Xiaomi Webseite ist nichts zu finden und der Support im Chat ist auch wenig hilfreich („wir wissen von nichts“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.