Xiaomi Redmi Note 8 Pro startet heute um 14 Uhr für 229 Euro in Deutschland

Xiaomi startet heute offiziell ein weiteres Smartphone in Deutschland über seinen Partner Amazon. Hierbei handelt es sich um das Xiaomi Redmi Note 8 Pro, welches in Deutschland auch mit einer Aktion startet, denn die ersten 3.000 Besteller bekommen das Gerät für 229 Euro, danach wird der Preis auf die bereits kommunizierten 249 Euro angehoben. Das Xiaomi Redmi Note 8 Pro habe ich mir bereits angeschaut, in Sachen Hardware, Optik und Software für mich eine runde Sache für den Preis. Kritik musste ich etwas an der Kamera üben, die fand ich maximal o.k – aber wie ich schrieb: Es handelt sich um ein Smartphone für einen doch fairen Preis für das gebotene. Wie erwähnt: Für die ersten Vorbesteller 229 Euro, ansonsten für 249 Euro. Die Bestellung ist ab heute, 7. Oktober, um 14 Uhr möglich.

Für euer Geld bekommt ihr ein Smartphone mit einem 6,53 Zoll großen Display und einer nativen Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, kommt eine kleine Bildschirmaussparung zum Einsatz, in der dann die Frontkamera mit 20 Megapixeln sitzt. Geschützt wird die Vorderseite durch Corning Gorilla Glass 5.

An der Rückseite befindet sich dann das eigentliche Highlight, die Hauptkamera mit 64 + 8 (Weitwinkel) + 2 (Makro) + 2 (TOF-Sensor) Megapixel. Über den Prozessor des Redmi Note 8 Pro hatten wir ja schon berichtet: Es handelt sich um den MediaTek Helio G90T. Für den Akku nennt Redmi wiederum 4.500 mAh – Schnellaufladung per 18-Watt-Fast-Charging via USB Typ-C ist ebenfalls möglich. Auch NFC ist an Bord. Die Speichergröße beträgt 6 GB RAM und 64 GB zum Speichern eurer Daten. Der Speicher für eure Daten kann mit einer microSD-Karte erweitert werden, alternativ könnt ihr eine weitere SIM-Karte verbauen. Zum Einsatz kommt derzeit Android 9.0 Pie.

Grundsätzliche Empfehlung? Wer keine Schmerzen mit einem Importgerät hat, der sollte vielleicht die üblichen Händler frequentieren und ein paar mehr Euro investieren. Das Xiaomi Mi 9T (hier mein Kurztest) ist oft im Bereich 250 bis 280 Euro zu haben und ist meiner Meinung nach die wesentlich bessere Wahl.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Wahnsinns Gerät für den Preis!

  2. 161.4 x 76.4 mm und 200 Gramm? Danke aber nein, danke.

    • phrasemongerism says:

      Sehe ich ähnlich, bin jetzt wieder mit Android 9 ROM bei meinem S7 gelandet, habe keine Lust mehr diese Frühstücksbrettchen, man findet ja auch kaum mehr was anderes, außer vielleicht ein S10E oder eben ältere Geräte.

      • Das S10e ist teuer und Akku knapp, A40 und A20e sind zu schwach von den Innereien.
        Wenn wenigstens ein Snapdragon 670/710 drin wäre mit mind. 3000er Akku und guter Kamera.
        Unverstandlich, dass gerade nur noch Samsung (außer Apple) noch handliche Geräte macht, überall nur noch diese Bretter.

  3. Schaut euch mal das Xiaomi Mi 9 Lite an, meiner Meinung nach eine interessante Alternative.

  4. Ich hatte gerade mit dem Amazon Service gesprochen und die meinten das Morgen erst der Verkaufsstart ist und nur über 3 Anbieter. Bin da etwas verwirrt

  5. Also der hinterlegte Amazon Link steht auf 295€ + Versandkosten und keine Prime vorteile. Das kann doch nicht sein oder?

    Oder wird das erst ab 14 Uhr angepasst?

  6. Mediatek Prozessor? Hmm eher nicht 🙁

  7. Startet heute für 229€. Wird danach auf 249€ angehoben und in zwei/drei Wochen ist es sogar für unter 229€ zu bekommen…….

    Genau so war es beim Mi A3. Kurz zum “Einführungspreis“ und zwei Wochen später sogar unter dem Lockangebot zu kaufen.
    Wenn man es unbedingt haben will kann man es sich natürlich kaufen und macht zu dem Preis mit ziemlicher Sicherheit auch nichts falsch, aber wenn der Preis kurze Zeit schon wieder unter dem Lockangebot liegt ist das irgendwie etwas albern.

  8. Hmmm – 64gb is halt schon sehr knapp bemessen.

    Irgendwas bekannt ob sich die 128gb Version als Angebot erhältlich ist?

    Btw: mi9 ist für mich keine Alternative: keine Klinke, keine Microsd. Ir Blaster hat das 9er? Kamera dürfte etwa gleich sein – bis auf die fehlende (Note8) Stabilisierung.

    Wobei ich mir durch die weitgehende Freigabe der Quellcodes gcam erhoffe fürs Note 8

  9. Preis ist jetzt aktiv!

  10. Wie caschy schon schreibt das Mi9T ist das bessere Gerät.. keine Notch und der SD730 ist dem MTH90T halt überlegen. Gerad die neue Gcamversion bringt wieder nochmehr aus den Sensoren.. Heute gesehen bei Ebay 249€.. Ansonsten schließ ich mich mal an, dass man das Gerät wohl in nächster Zeit für 200 bekommen wird.. ..

    ansonsten meine Mutter hat ein Maigoo S8 mit SoC Mt 6575 oder so und es tut für Muttern was es soll. Gut die Bilder sind ehr zum naja nich auf großen Fernseher angucken.. Aber ies spricht nix gegen Mediatek außer eben Gcam und Customroms.. sprich für alle die MIUI stört gibts die GoogleExpirienceroms die den Pixelgeräten mehr als ähnlich sind.. . Nur aber bei soc von Qualcom.

  11. Sebastian Philipp says:

    Mega Gerät & für mich unschlagbar. Hab das Gerät nun seit über 1 Woche im Einsatz, hab es für 270 € mit 128 GB bei Notebooksbilliger gekauft. Hab selten so ein tolltes Gerät gesehen. Schlägt für mich Geräte die das 3fache Kosten um längen. Und ich frag mich, was braucht man noch mehr???? Das Note 8 Pro ist schon so völlig überdimensioniert. Ich bin echt schwer begeistert, was in dem Segment möglich ist. Nie wieder Samsung, Huawai o. Ä. / Apfel kommt mir überhaupt nicht in die Sinn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.