Xiaomi: Redmi Note 7 Pro und Note 7 als neue Version vorgestellt

Redmi ist mittlerweile eine eigenständige Marke, die ohne den Herstellernamen Xiaomi auskommen wird. Trotzdem gehört Redmi weiterhin zu Xiaomi. Man will das Marketing aber offenbar etwas trennen. Heute hat Redmi jedenfalls das bereits bekannte Redmi Note 7 auch in Indien als neue Version vorgestellt und außerdem noch das etwas höherwertige Redmi Note 7 Pro enthüllt. Es nutzt unter anderem einen schnelleren SoC.

Über das Redmi Note 7 hatte Caschy schon an dieser Stelle berichtet: Das Einstiegs-Smartphone fällt vor allem durch seine Kamera mit 48 Megapixeln auf. In Indien wurde es nun auch vorgestellt, dabei nutzt es aber laut der offiziellen Präsentation nur eine Kamera mit 12 + 2 Megapixeln. Der Sony-IMX586-Sensor mit 48 Megapixeln bleibt dort dem höherwertigen Redmi Note 7 Pro vorbehalten. Letzteres stockt zudem den SoC vom Qualcomm Snapdragon 660 auf den neueren Snapdragon 675 auf. Zusätzlich ist es nicht nur mit 4 GByte RAM verfügbar, sondern bietet auch eine Option mit 6 GByte RAM.

Die Preise staffeln sich in Indien folgendermaßen: Das reguläre Redmi 7 Note startet dort bei umgerechnet ca. 123 Euro für die Variante mit 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Wer 4 / 64 GByte wünscht, soll dort ca. 148 Euro zahlen. Das Redmi Note 7 Pro wiederum kostet mit 4 / 64 GByte umgerechnet ca. 172 Euro und wechselt in der Version mit 6 / 128 GByte für ca. 210 Euro den Besitzer. Falls ihr euch zu mehr Angaben einen Überblick verschaffen wollt, findet ihr hier alles zur offiziellen Vorstellung.

Ist natürlich etwas verwirrend, dass das Redmi Note 7 damit einmal in einer Version mit 48 Megapixel-Kamera in China zu haben ist, während die indische Variante nur 12 Megapixel bietet. Da heißt es also Obacht geben, sollte sich jemand für einen Import interessieren. Zusätzlich listen viele Händler auch genau ab heute das Redmi Note 7 als Global Version – mit der 48-MP-Kamera. Solltet ihr das Smartphone also bestellen wollen: Checkt genau die Angaben zu den technischen Daten.

Technische Daten Redmi Note 7 Pro

  • 6,3 Zoll, IPS LCD, 2.340 x 1.080 Pixel, Format 19,5:9, 409 ppi
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 675
  • GPU: Adreno 612
  • RAM: 4 GB / 6 GB
  • Speicherplatz: 64 / 128 GB
  • Betriebssystem: Android 9.0 Pie mit MIUI 10
  • Hauptkamera: 48 MP, f/1.8, PDAF , 5 MP Tiefensensor f/2.4, Dual-LED-Blitz, EIS
  • Video: 4K mit 30 fps
  • Frontkamera: 13 Megapixel
  • Akku: 4.000 mAh
  • Schnittstellen: USB Typ-C, 3,5-mm-Audio, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, microSD, Dual-SIM, 4G LTE (mit Band 20)
  • Maße / Gewicht: 159,2 x 75,2 x 8,1 mm  / 186 g
  • Sonstiges: Schnellaufladung über Quick Charge 4.0, Fingerabdruckscanner an der Rückseite, Face Unlock
  • Preis: ab ca. 172 Euro (ohne dt. MwSt.)

Technische Daten Redmi Note 7 (Indien)

  • 6,3 Zoll, IPS LCD, 2.340 x 1.080 Pixel, Format 19,5:9, 409 ppi
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 660 AIE
  • GPU: Adreno 512
  • RAM: 3 GB / 4 GB
  • Speicherplatz: 32 / 64 GB
  • Betriebssystem: Android 9.0 Pie mit MIUI 10
  • Hauptkamera: 12 MP, f/1.8, PDAF , 2 MP Tiefensensor f/2.4, Dual-LED-Blitz, EIS
  • Video: 4K mit 30 fps
  • Frontkamera: 13 Megapixel
  • Akku: 4.000 mAh
  • Schnittstellen: USB Typ-C, 3,5-mm-Audio, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, microSD, Dual-SIM, 4G LTE (mit Band 20)
  • Maße / Gewicht: 159,2 x 75,2 x 8,1 mm  / 186 g
  • Sonstiges: Schnellaufladung über Quick Charge 4.0, Fingerabdruckscanner an der Rückseite, Face Unlock
  • Preis: ab ca. 123 Euro (ohne dt. MwSt.)

Zwei interessante Smartphones aus eurer Sicht? Oder würdet ihr da doch eher zu anderen Modellen tendieren, wie z. B. dem preislich ebenfalls attraktiv platzierten Xiaomi Mi 9?

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Viel zu groß: kein Kauf.

  2. Hallo André, bin leicht verwirrt. Ist die Redmi Note 7 PRO jetzt die „Normale/ Globale“ Version? Oder wurde seitens Redmi noch keine offizielle Globale Version vorgestellt?

    • André Westphal says:

      Ist auch alles etwas verwirrend, weil es das Redmi Note 7 nun quasi offenbar in 3 Versionen gibt: Die chinesische mit 48 MP, die indische mit nur 12 MP und die globale wieder mit 48 MP.

      Außerdem gibt es eben noch das neue Redmi Note 7 Pro – das wurde heute neu für Indien vorgestellt, aber nicht allgemein als Global Version. Das wäre technisch aber die beste Version von allen, weil da auch ein besserer SoC drinsteckt.

  3. Eigentlich sehr schön das ganze, aber wieder ohne NFC? Wirklich?

    • In China hat sich NFC nicht durchgesetzt, die bezahlen dort überwiegend mit abgescannten QR-Code. Deshalb kommen die billigeren Handys auch alle ohne NFC auf den Markt, denn NFC braucht eine eigene Antenne und das kostet.

      • retikulum says:

        Die verkaufen das Ding aber global. Wenn sie etwas Recherche betreiben würden, würde Xiaomi rausfinden, dass NFC hier mehr und mehr gebraucht wird. Und dass hierdurch viele internationale Kunden verloren gehen. Das Redmi Note ist ein klasse Handy für einen super Preis. Leider ohne NFC für mich auch nicht mehr interessant genug.

        • Ganz ehrlich so viele internationale Kunden gehen dadurch wohl kaum verloren. Kenne keinen der Gpay nuzt lediglich einen der testweise ApplePay nutzt. Dann sind die Geräte auch noch in einer Preisklasse angeordnet, welche man gerne den (Groß-)Eltern weiterempfiehlt welche nichtmal eine KK besitzen

  4. Und das pro soll kein band 20 haben. Alles sehr verwirrend.

  5. phrasemongerism says:

    Ich warte auf die Global Version vom Mi 9 mit 128 GB, wobei das hier auch interessant aussieht. Wünsche mir aber ein OLED Display fürs AoD und etwas schnellere Technik, daher wohl Mi 9.

  6. Hallo, wisst ihr ob die Oberfläche der Rückseite aus Metall oder Plastik ist ?

  7. Ich warte noch etwas, bis das note 7 China Version, 48 MP mit vorinstalliertem global Rom/OTA angeboten wird. Selber eine China-Rom durch global Rom zu ersetzen ist mir zu aufwendig. Brauche weder Band 20 noch Gewährleistung. Das dürfte in der 4/64 GB Variante in einigen Monaten so bei 150-170€ im China-Versand auftauchen.

    Wer das Handy in Deutschland braucht, sollte unbedingt immer die Global-Version kaufen, kostet meist 30-40€ + Importsteuer+MwSt., hat Band 20, global rom/OTA und ist für den Export gedacht. Im Prinzip braucht man bei dem Endpreis keinen China-Shop, lohnt sich nicht, da ist es inzwischen besser in Deutschland zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.