Xiaomi Redmi K30 Ultra vorgestellt

Das Xiaomi Mi 10 Ultra hat einen Löwenanteil an Zeit verschlungen, parallel hat das Unternehmen aber heute auch noch im Rahmen seiner Präsentation das Redmi K30 Ultra vorgestellt. Dieses Smartphone setzt auf den MediaTek Dimensity 1000+ als SoC, einen AMOLED-Screen mit 120 Hz und 6,67 Zoll sowie eine Quad-Kamera, deren Hauptsensor von Sony mit 64 Megapixeln operiert.

Für den Akku des Redmi K30 Ultra nennt Xiaomi 4.500 mAh. Er wird sich via 33-Watt-Fast-Charging wieder flottmachen lassen. International soll dieses Smartphone unter dem Poco-Banner als Teil der Reihe der Poco F2 erscheinen. Xiaomi hat wie gesagt wenig Tamtam um dieses Gerät gemacht, bietet es aber in China schon im Vorverkauf in diesen Ausstattungen an:

– 6 GB/128 GB – ca. 244 Euro
– 8 GB/128 GB – ca. 269 Euro
– 8 GB/256 GB – ca. 306 Euro
– 8 GB/512 GB – ca. 330 Euro

Alle Preise enthalten noch keine dt. MwSt. Hierzulande dürfte das Gerät also unter der Poco-Marke wohl etwas teurer sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. MediaTek…. bin raus

    • Der 1000+ soll allerdings fast auf SD 865 niveau sein…ich finde für den Preis ist die Ausstattung schon beeindruckend, vor allem Stereo Speaker (die Frage ist natürlich, ob die was taugen) und 120hz

      • Ja nach deren gefälschten Benchmarkstests vielleicht.

        • bei Mediathek sollte man allein wegen dem factory lock raus sein.

          EDL Mode lässt grüßen. Das Redmi Note 8 Pro ist nicht ohne Grund bei xiaomi.eu rausgeflogen.

          Mediathek sperrt den Fastboot Modus komplett, wenn ein Flash/Recovery Vorgang an diversen Stellen fehlschlägt. Das Entsperren geht nur über einen entsprechenden Technikerzugang, den Weltweit eine Hand voll Menschen haben.

  2. „Der 1000+ soll allerdings fast auf SD 865 niveau sein“
    1. „Soll“…
    2. Aber die reine Performance ist nicht der Grund, warum man (ich) MTK in Smartphones meidet.

  3. Ich weiß ja nicht ob es sich geändert hat, aber alle MTK SoC Geräte glänzten mit schlechter Performance und erhöhten Energiehunger im Vergleich zum Qualcom SoC. Ferner siehts da mit Linage und co auch finster aus.

  4. Karsten Meyer says:

    So viel Amoled-Display ohne jede Störung, so viel Speicher ohne den Ärger mit Speicherkarten, und das zum Mittelklasse-Preis – das klingt schon sehr verlockend.

  5. Ist der SoC eigentlich mit 5G Modem?

  6. Wolfgang D. says:

    xiaomi.eu: Stay away from Mediatek devices when you want to flash our ROMs.

    Mehr kann man leider immer noch nicht zu diesem SoC sagen, und wie Xiaomi die Dinger langfristig unterstützen will, wüsste ich ebenfalls gerne. Dazu mal wieder die Verwirrung mit Bezeichnungen und Ausstattung, Poco F2 Pro mit SD und jetzt beim Ultra MTK? Vielleicht ist das eine Reaktion in Richtung Förderung eigener Produkte?

    • xiaomi selbst kann diesen SoC wie alle anderen supporten, das Problem mit Mediatek ist, das sie den Source code nicht offenlegen- was eine klare Verletztung der GPL darstellt, DESHALB gibt es z. Bsp. keine offiziellen Lineage ROMs und andere, sondern nur Copy&Paste „Porting“ von anderen Geräten mit gleichem(ähnlichen) SoC

      • und um es vorweg zunehmen, JA sie veröffentlichen teilweise etwas was als Source Code bezeichnen…das ist aber unvollständig/unbrauchbar

    • Ok ich gebe zu – bisher nahm ich an, dass das für die Xiaomi.eu Roms keinen Unterschied macht. Da wäre auch für mich dann das no-go gesetzt, auch wenn der Preis weiterhin für die restliche Ausstattung top ist. Aber dann zahle ich lieber n Stück mehr, weil Xiaomi.eu die Geräte bzw. Deren Lebensdauer doch deutlich attraktiver macht. (Spielt ja auch beim Wiederverkaufspreis oder der Frage, ob man es nachher „weitervererbt“ durchaus eine Rolle.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.