Xiaomi Mi Band 5: Womöglich ohne Unterstützung für Google Pay

Auch Xiaomi wird bald ein neues Wearable auf den Markt bringen – das Mi Band 5. Mithilfe des Unternehmens Huami soll schon Ende Juni bis Mitte Juli das neue Gadget auf den Markt kommen, zumindest in China. Schaut man sich die Expansion des Unternehmens an, dann wird man sicherlich vermuten können, dass auch ein Start bei uns nicht viel ferner sein wird.

Soweit bekannt ist, wird das Mi Band 5 ein größeres Display und mehr Funktionen in der globalen Version haben. Darüber gibt es einen Bericht, dass das nächste Mi Band 5 SpO2- oder Blutsauerstoffsättigung misst, Amazon-Alexa- & Menstruationszyklus-Funktionen haben wird. Diese drei Merkmale werden den Tracker im Vergleich zu Mi Band 4 sicher für Nutzer verbessern.

Schlecht: Der Bericht spricht davon, dass NFC wohl nur in der chinesischen Variante nutzbar ist, was Bezahlvorgänge über das Mi Band 5 mit Google Pay hierzulande unmöglich machen würde. Diese Info aus dem Bericht beißt sich mit den bisherigen Informationen, im Januar hieß es noch, dass NFC auch außerhalb von China funktioniert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Schade, wird dann nicht gekauft.

    • Ändert sich bestimmt, wenn die das hier lesen.

      • Vielleicht ist das nur eine kleine Stichprobe, aber die Masse macht es? Ich hoffe auch auf Google Pay, das wäre der Hammer.
        Dann fehlt eigentlich nur noch GPS, aber das wird bauartbedingt wohl schwer.

    • +1 bin auch schon auf der Suche nach Alternativen.

    • Ohne NFC hole ich mir das auch nicht.

      Im Grunde wäre das die Killerapplikation, mobiles bezahlen per Uhr für 30€ und nur ein bis zweimal im Monat aufladen. Wäre ein Selbstläufer am Markt, gerade wo alle anfangen, drahtlos und eben oft per Handy zu zahlen.

      • Exakt. Mir völlig unverständlich, warum Xioami penetrant das NFC ignoriert. Beim letzten Handy hab ich mir noch kein NFC geholt bzw. hab das Pocophone ohne gekauft, weil Heimautomatisiierung per NFC-Sticker o.ä. für mich irrelvant waren. Aber mittlerweile ist das kontaktlose Bezahlen echt verbeitet und ich habe keine Lust, immer die Karte rauszuholen. Und diese quasi ungesichert in die Handyhülle zu packen, ist auch nicht gerade ein Traum.

    • Ohne Google Pay ist das Ding auch plus/minus wertlos für mich. Wenn ich nicht mal damit bezahlen kann brauche ich auch keine Smartwatch/Fitnessband.

  2. Das Gerät MiBand 4 ist super, die dazugehörige App ist allerdings der letzte Schrott. Unter Android hat man da ja noch Alternativen was die App betrifft, unter iOS leider nicht.

  3. Würde mich ja freuen wenn se von der Mi watch ne Globalversion bringen , die hat ja WearOS und NFC

  4. Markus M. says:

    Eventuell startet ja Alipay in Europa als Alternative? Das wird ja schon vom MiBand 4 unterstützt.

  5. Heisenberg says:

    Wird hier dann auch nicht gekauft…

  6. Don Omerta says:

    Die MIBand-Serie ist für mich immer noch ein gutes und günstiges Fitnessband, ein Bezahlband brauche ich nicht, dafür habe ich Smartphone oder EC-Karte. Ich freue mich schon auf das MIBand 5 ohne NFC……

Schreibe einen Kommentar zu iZerf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.